07.03.06 17:12 Uhr
 123
 

Überwältigende Mehrheit der Landwirte entschied sich gegen Anbau von Gen-Mais

Für das Jahr 2006 entschieden sich von 370.000 Landwirten nur 100 für den Anbau von Gen-Mais auf einer Fläche von insgesamt knapp 1.900 Hektar. Die Anpflanzung muss drei Monate vorab im bundesweiten Standortregister angemeldet werden.

Die Gentechnik-Konzerne Monsanto und Pioneer Hi-Breed werten dies allerdings als Erfolg und als positives Signal für die grüne Gentechnik, denn im letzten Jahr waren es noch weniger Landwirte, die sich dafür entschieden hatten.

Um zu gewährleisten, dass Gentechnik-Landwirte nicht für ökonomische Schäden ihre Nachbarn haften müssen, bietet Monsanto konventionellen Landwirten in der Nachbarschaft von Genmais-Feldern an, ihre Mais-Ernte zum Marktpreis aufzukaufen.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mehrheit, Gen, Landwirt, Anbau
Quelle: www.naturkost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?