07.03.06 14:40 Uhr
 1.401
 

Nürnberg: Autokäufer auf "Falschgeldkontrolleure" hereingefallen

In Nürnberg sind einige Autokäufer Trickbetrügern auf den Leim gegangen. Ein Quartett angeblicher Beamten der Falschgeldfahndung trat gegenüber den Autokäufern auf. Diese ließen sich auf eine Kontrolle ihrer mitgeführten Banknoten ein.

Die wegen ihrer Autokauf-Vorhaben erschienenen Rumänen händigten den angeblichen Amtspersonen ihre Banknoten im Wert von 20.000 Euro aus. Danach erhielten sie die vermeintlichen Geldbeträge in Briefumschlägen wieder zurück.

Nachdem die Autointeressenten nur kurze Zeit später in die Umschläge sahen, stellten sie darin mit Entsetzen Papierschnitzel fest. Die vier "Falschgeldfahnder" dagegen hatten sich inzwischen aus dem Staub gemacht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nürnberg, Falschgeld
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2006 11:04 Uhr von kandie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: was sind "Papierschnitzel"??? kann man das Essen? oder ist das ein Schnitzelimitat???
Kommentar ansehen
08.03.2006 11:10 Uhr von gruenbaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
papierschnitzel: sind sowas wie papierschnipsel, klein geschnittenes papier. schon mal was von schnitzeljagd gehört? da geht kein restaurantgast auf jagd nach seinem stück schweinefleisch, sondern es werden kleine schnitzel papier in einem größeren gebiet gejagt um damit aufgaben zu erfüllen und die orientierung zu lernen.
Kommentar ansehen
08.03.2006 11:42 Uhr von kandie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: trotzdem ist das Wort Papierschnitzel falsch...wie du schon geschrieben hast "Papierschnipsel" <-richtig. Schnitzeljagd...ist etwas ganz anderes. Was ist dann der Unterschied zwischen "schnipsel" und "schnitzel"???
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:13 Uhr von calypso36
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnipsel: werden geschnipselt, Schnitzel geschnitzelt.
Der Unterschied ist in etwa der wie zwischen "wegwerfen" und "wegschmeißen".
Keiner nämlich.

Topic:
Das haben die clever gemacht.
Mit Rumänen hat es ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt.
Steinigt mich.
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:25 Uhr von www.tratschtante.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@calypso: jo.. jetzt haben die wenigstens wieder ne Rechtfertigung zu klauen, oder wie? :-P
DICH hätte es erwischen sollen. Wünsch ich dir von ganzem Herzen ^^
Kommentar ansehen
08.03.2006 13:18 Uhr von microbion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmsweise die Richtigen </sarkastikmodus-an>

>>> Mit Rumänen hat es ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt.

Aber natürlich, wie konnte ich es denn vergessen. Ich kleiner dummer Rumäne. Geschieht meinen Landsleuten bzw. mir nur recht.

Ein paar wenige versauen einem ganzen Land / einem ganzen Volk den Ruf und solche Sprüche müssen dann darauf folgen. Man könnte dann glatt behaupten:

"Mit Amerikanern hat es am 11.9. ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt."
"Mit Deutschen hat es im 2. Weltkrieg ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt."

Das sind die gleichen beschränken Phrasen.

Übrigens steht die Meinung einiger Ostblockvölker um die Deutschen auch nicht sonderlich gut. "Kinderfickervolk" wenn ich mal aus einer russischen Zeitung zitieren darf. Die gleiche Meinung teilen auch viele Bulgare, Rumänen & Serben mit den Russen. Aber das ist doch absolut verständlich!!! In ganz Deutschland gibt es nur KiFi. Genauso wie es in ganz Rumänien nur Kriminelle gibt. :P

</sarkastikmodus-aus>
Kommentar ansehen
08.03.2006 14:36 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@microbion: nicht schlecht, hast mir direkt aus der Seele gesprochen, auch wenn ich keine Rümanin bin^^

@topic Scheiße man, wie kann man so verdammt dreist sein??? Tut mir echt Leid (schreibt das denn nun eigentlich wieder klein, groß, auseinander, zusammen?o-Ô echt, ich hasse die verdammt r-REform *kotz* )
dass ihnen nun ein gewisses Misstrauen auch gegen Amtspersonen, welches sie nun mit ziemlicher Sicherheit pflegen werden, 20.000 kosten musste.
UNd selbst wenn es tatsächlich kriminelle Rumänen waren:
es ist immer nch ein verdammt riesiger Verlust o.Ô oder nicht?

so denn heiter weiter blabla
marry jane
Kommentar ansehen
08.03.2006 16:25 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blüten: Wäre doch lustig, wenn es sich bei den 20K€ wirklich um Falschgeld gehandelt haben sollte!
Kommentar ansehen
08.03.2006 20:18 Uhr von EvilDevil33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katschinger: wenn es sich wirklich um Blüten gehandelt hätte, dann glaube ich nicht, dass dieser Fall bekannt geworden wäre.

Wer weiß ob das überhaupt so gewesen ist. Denn wer ist schon so dämlich und lässt sein ganzes Geld aus der Hand nehmen und dann später in Briefumschlägen wiedergeben und dann diese erst zu öffnen, wenn die "Kontrolleure" schon weg sind?
Wer so blöde ist hat es nicht anders verdient.

Mahlzeit
Kommentar ansehen
08.03.2006 22:02 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld: Wie kann man nur so blöd sein! Ich hätte mein Geld nicht aus der Hand gegeben.

Oder es wenigstens im Blick behalten.
Kommentar ansehen
09.03.2006 09:44 Uhr von Silke_Maria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stünde das auch in der Zeitung,: wenn die Opfer deutsche wären?

@microbion:

Der Spruch mit den "ausnahmsweise die richtigen" ist tatsächlich blöd.

"Aber natürlich, wie konnte ich es denn vergessen. Ich kleiner dummer Rumäne. Geschieht meinen Landsleuten bzw. mir nur recht.

Ein paar wenige versauen einem ganzen Land / einem ganzen Volk den Ruf und solche Sprüche müssen dann darauf folgen. Man könnte dann glatt behaupten:

"Mit Amerikanern hat es am 11.9. ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt."
"Mit Deutschen hat es im 2. Weltkrieg ausnahmsweise mal die Richtigen erwischt."

Das sind die gleichen beschränken Phrasen."

Aber genau so hört man es doch immer wieder. Wir deutschen werden immer noch verurteilt wegne dem 2. Weltkrieg. Dabei vergessen alle die Greueltaten der anderen Staaten.

Hauptsache Deutschland darf zahlen. Also darf man sich auch nicht wundern, wenn dann solche Kommentare, obwohl falsch, kommen.


"Übrigens steht die Meinung einiger Ostblockvölker um die Deutschen auch nicht sonderlich gut."

Stimmt so nicht. Es sind nicht einige, es sind die meisten. Wir sind eben im Ostblock nicht gut angesehen. Dort wurde Jahrzehntelang Propaganda gegen die Deutschen gemacht um von den eigenen Problemen abzulenken. Das zahlt sich heute eben negativ aus.

" "Kinderfickervolk" wenn ich mal aus einer russischen Zeitung zitieren darf. Die gleiche Meinung teilen auch viele Bulgare, Rumänen & Serben mit den Russen. Aber das ist doch absolut verständlich!!! In ganz Deutschland gibt es nur KiFi. Genauso wie es in ganz Rumänien nur Kriminelle gibt. :P"

Tja, die Propaganda funktioniert dort heute noch genauso wie hier. Deshalb wird es auch nie ein Europa geben. Am besten machen wir die alten grenzen wieder dicht und jeder lebt für sich allein.

Wir müsstend ann zwar ohne die "Freunde" im Osten auskommen, aber uns ginge es allemal besser wie heute.

@EvilDevil33:
"Denn wer ist schon so dämlich und lässt sein ganzes Geld aus der Hand nehmen und dann später in Briefumschlägen wiedergeben und dann diese erst zu öffnen, wenn die "Kontrolleure" schon weg sind?
Wer so blöde ist hat es nicht anders verdient."

Wer ist so blöd und gibt einem wildfremden Menschen 20.000 Teuro, nur weil ein angeblicher Neffe angerufen hat und sagte, er brauchte es nur kurz mal?

Ich denke, hier spielt auch eine Rolle, das Polizei im Ausland (das ist Deutschland ja noch für Rumänen) immer einen grossen Respekt erzielt.

Wenn wir in Rumänien von Polizisten angehalten werden und dann Zweifel äußern ob es echte Polizisten sind, und es sind dann tatsächlich echte Polizisten, kämen wir wahrscheinlich in den Vorzug einen rumänischen Knast von innen zu sehen.

Wäre es einem Deutschen in Rumänien so ergangen und er hätte sein Geld an falsche Polizisten verloren, stünde dies dann nicht in der Zeitung, höchstens auf der Humorseite.
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:30 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marry jane: "UNd selbst wenn es tatsächlich kriminelle Rumänen waren:
es ist immer nch ein verdammt riesiger Verlust o.Ô oder nicht?"

bei den beklauten handelte esich um Rumänen nicht bei den Dieben... wenn ich richtig verstanden habe... aber trotzdem ziemlich dreist ... und auch a bissl dämlich von den die sich das Geld ham abnehmen lassen ^^

peez
Kleba

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?