07.03.06 13:34 Uhr
 503
 

Bundesweite Razzia gegen Skinhead-Organisation 'Blood and Honour'

Bei einer bundesweiten Razzia gegen die Skinhead-Organisation 'Blood and Honour' wurden insgesamt 119 Objekte durchsucht. Dabei wurden unter anderem eine funktionstüchtige Handgranate und eine Pistole gefunden.

Die Ermittlung läuft, da die Organisation bereits im September 2000 verboten wurde, es aber danach weitere Aktionen gegeben hat, die der Organisation zuzuschreiben sind.

Insgesamt 80 Personen werden verdächtigt, die Organisation weitergeführt zu haben. Bei ihnen wurde eine Menge an rechtsextremen Utensilien gefunden, wie etwa nationalistische T-Shirts, CDs und Plakate.


WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Razzia, Organ, Organisation, Bundesweit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 15:03 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: eine Handgranate und EINE Pistole?
Ich wette, wenn man in Köln-Ehrenfeld 119 Objekte per Zufall aussucht und durchsucht, dann findet man 100mal so viele.
Kommentar ansehen
07.03.2006 16:02 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name der Gruppe: klingt eher wie ein Videospiel. Und übersetzt eher nach Soldatenfriedhof.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?