07.03.06 13:24 Uhr
 737
 

Osnabrück: Autofahrer bedroht Polizist bei Kontrolle mit Waffe

Am Samstag um 4.15 Uhr wollten Polizeibeamte einen Autofahrer kontrollieren, der auf der Bremer Straße in Osnabrück Schlangenlinien fuhr. Er wurde angehalten und händigte einem Beamten auch den Fahrzeugschein aus. Dann griff er ins Handschuhfach.

Diesem entnahm er jedoch nicht den angekündigten Führerschein sondern eine Schusswaffe, die er auf den Polizisten richten wollte. Dieser reagierte schnell und schlug ihm die Waffe aus der Hand. Die beiden Beamten nahmen den Fahrer daraufhin fest.

Der Fahrer wehrte sich dabei erheblich. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Der Fahrer sieht nun einem Strafverfahren wegen Bedrohung, Widerstandes und Trunkenheit am Steuer entgegen. Die Waffe stellte sich als Schreckschusspistole heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Autofahrer, Waffe, Kontrolle, Osnabrück
Quelle: www.neue-oz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 13:34 Uhr von piff paff puff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie blöd muss man eigentlich sein !!!????!!!
Kommentar ansehen
07.03.2006 13:45 Uhr von Jani22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja was der Suff so alles aus einem rausholt. Jetzt wird er ja bestimmt genug Zeit haben darüber nachzudenken (in öffentlichen Verkehrsmitteln)!!!
Kommentar ansehen
07.03.2006 18:01 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie dumm: wenn er die waffe gezogen hätte, bevor er seinen fahrzeugschein zeigt, dann hätte man das ja "verstehen" können ... so wars nur dumm

in solchen situationen bin ich der meinung (da steht extra bin ich der mienung), dass die polizei direkt schießen sollte. natürlich nicht lebensbedrohlich, aber ein schuss in den arm lässt menschen ja erstmal viel ruhiger wirken. dann wehren die sich nicht mehr sooo

will jemand flüchten sollte er aufgefordert werden stehen zu bleiben. tut erst nicht ... schießen. ein schuss ins bein oder in den obershcenkel und die leuten werden viiiel langsamer
Kommentar ansehen
07.03.2006 23:48 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delmom: sehe ich ähnlich. wenn in amiland jede verkehrskontrolle mit vorgehaltener waffe durchgeführt wird mag das übertrieben erscheinen, aber die sicherheit geht vor. auch mit einer schreckschusswaffe kann man menschen töten.
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:23 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit muss bestraft werden Ich hoffe der geht für nen weile wech, denn das muss nu wirklich nicht sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?