07.03.06 09:54 Uhr
 150
 

Drei mit H5N1 infizierte Katzen in einem Tierheim in Österreich entdeckt

In einem Tierheim in Graz wurden drei Katzen positiv auf den H5N1-Virus getestet. Angesteckt haben sich die Katzen anscheinend an einem kranken Schwan, der von Spaziergängern im Tierheim abgegeben wurde.

Durch den infizierten Schwan hatten sich 14 Schwäne, Enten, Hühner und eine Gans angesteckt, auch die Katzen standen in Kontakt mit dem Geflügel.

Das Tierheim wurde bis auf Weiteres gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Entdeckung, Katze, Tierheim, H5N1
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 10:16 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: werden schwäne in tierheime abgegeben....
gerade von spaztiergängern.. versteh ich nicht..

naja der salat ist nun da

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?