07.03.06 09:13 Uhr
 184
 

USA: Erhält el-Kaida-Anhänger Moussaoui die Todesstrafe?

Die Staatsanwaltschaft Virginia hat für den Anhänger der Terroristenorganisation el-Kaida, Zacarias Moussaoui, die Todesstrafe gefordert. Er wird beschuldigt, von dem Attentat am 11. September gewusst zu haben und somit sei er mitschuldig an der Tat.

Ebenfalls sei er an dem Tod von 3.000 Menschen schuld. Er selbst sollte am 11. September eine Maschine ins Weiße Haus fliegen. Moussaoui legte bereits ein Schuldgeständnis ab. Deswegen wird zwischen Todesstrafe und lebenslanger Haft entschieden.

Moussaoui wollte sich selbst vor Gericht verteidigen, dies jedoch lehnte die Richterin Leonie Brinkema ab. Die Fortsetzung des Prozesses ist für Dienstag vorgesehen.


WebReporter: lenschoen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesstrafe, Anhänger
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 09:20 Uhr von bin gegen Alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitgegangen -mitgefangen: der mitwisser ist genauso schuldig wie der täter. aber ich denke gerade bei terroristen sollte nicht die rechtsprechung des jeweiligen landes angewandt werden, sondern ein internationales tribunal, weil der terrorismus eine internationale angelegenheit ist.
Kommentar ansehen
07.03.2006 10:19 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bin gegen Alles: Du hast ne komische Vorstellung von einem Rechtsstaat. Ein Mitwisser, der nichts selber aktiv tut, ist sicherlich NICHT so zu bestrafen wie jemand, der selber einen Menschen tötet. Die Tat nicht zu verhindern ist allerhöchstens Beihilfe, mit einer Ausnahme:

Wenn er aktiv mitgeplant hätte, also es nicht nur gewusst hätte à la "Du, wir fliegen morgen ins WTC" sondern er selbst geholfen hat, alles vorzubereiten.

Dass er ein Flugzeug ins Weiße Haus steuern sollte, das ist dann wieder eine andere Geschichte, da er hier wohl eindeutig aktiv am Geschehen beteiligt war.

Das mit dem internationalen Tribunal wäre nicht schlecht, aber da die Anschläge auf US-Terrain gegen US-Bürger verübt wurden, ist (leider) auch die US-Gerichtsbarkeit zuständig.

Genauso, wie für "unseren" Terrorhelfer (hab den Namen vergessen) ein deutsches Gericht zuständig ist.
Kommentar ansehen
07.03.2006 10:19 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bingegenalles: naja, das verbrechen fand auf amerikanischem boden statt, ich verstehe, wenn die sich ihn selbst vorknöpfen wollen...
Kommentar ansehen
07.03.2006 12:10 Uhr von Medusa1310
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gottseidank: wird in USA verhandelt. In Europa, und besonders in D, sind die Richter doch zu feige, solche Leute zu verurteilen. Einer gibt Gefängnisstrafe, der andere hebt sie wieder auf. Mzoudi ist heute noch frei, obwohl einwandfrei eine Mitschuld bewiesen wurde. Kaplan konnte jahrelang seine Ausweisung hinauszögern.
Man wird sehen, wie der Fall in USA ausgeht.
Kommentar ansehen
08.03.2006 12:22 Uhr von silver84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob der nun mitschuldig ist oder nicht...

Es ist unglaublich dass der sich noch nichtmal selber verteidigen darf.
Es geht um das Leben von dem Kerl. Da darf der sich jawohl selbst verteidigen.
Möchte ja gern mal das Argument von der Richterin hören.

Abgesehen davon wirds doch eh auf die Todesstrafe hinauslaufen:
Erst schiessen (in diesem Fall Spritze setzen), dann fragen...
Genug Beispiele dafür gibts ja schon.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?