07.03.06 08:03 Uhr
 1.255
 

"Games Convention 2008" soll in Hamburg stattfinden

Ein Antrag einiger SPD-Abgeordneter besagt, dass alle möglichen Anstrengungen unternommen werden müssten, um die "Games Convention 2008" von Leipzig nach Hamburg zu holen.

Der Spielemarkt würde rasant wachsen. Hamburg könne sich als bevorzugter Standort für die Games-Branche herauskristallisieren. Die internationale Entwicklung sei "fulminant" und überflügele bereits die Filmbranche. Deshalb soll die GC nach Hamburg.

Frankfurt am Main wollte sich Gerüchten des letzten Jahres zufolge bereits für die Austragung 2008 bewerben. Die Messeleitung dementierte solche Gerüchte aber sogleich.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hamburg, Game
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 08:24 Uhr von reblake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Goil!! also das wäre ja ma sooo geil
Komme aus HH deswegen :-D
Kommentar ansehen
07.03.2006 08:55 Uhr von jgpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Licht aus: Wo führt das hin? Body Look (Wäsche Messe) nach Düsseldorf, GC weg aus Leipzig. Wozu gibt es das Messegelände? Warum soll das Wenige, was im Osten erfolgreich ist, auch noch abgebaut werden? Null Verständnis!
Kommentar ansehen
07.03.2006 08:58 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix da: lasst das bloss in Leipzig ... net immer alles in den westen ... bin ich voll dagegen ... Leipzig ist davon abgesehen viel schoener ... xD
Kommentar ansehen
07.03.2006 09:00 Uhr von naddelth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das??? die GamesCon hat sich in Leipzig etabliert und ist dort zu einer festen Größe geworden. Leipzig ist Messestadt und das nicht erst seit gestern. Also ich fänds absolut scheiße. Leipzig kann es und wer sagt, dass nach Hamburg mehr Leute kommen (denn darum geht es den Veranstaltern ja meistens) also ich wohne in Nürnberg. Nach Leipzig (nach Hause) würd ich ja zur GC fahren aber nicht nach Hamburg...
Kommentar ansehen
07.03.2006 09:09 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hamburg: okay ich komm zwar aus hamburg wäre echt ne bereicherung aber öhm sorry nur weil hamburg nen förderpreis für spiele hat wird es sich nicht als gamestadt herauskristalisieren
mal ehrlich in deutschland gibts 4 gute firmen die spiele basteln die man auch als solche bezeichnen kann und nicht wie moorhuhn sinnlos sind.

Also pyranabytes sitzt nicht in hamburg

die jungs die an spellforce basteln sitzen auch nicht in hamburg

forgger oder wie die heissen sitzen ebenfalls in berlin mit ner zweiten firma die ebenfalls in berlin sitzt (tut mirleid ich weiss jetzt nicht alle namen aus dem kopf)

was sitzt in hamburg?

blödsinn leipzig ist die stadt der gamescon also sollen sie die da lassen die region kanns gebrauchen und hamburg soll weiter mit seinem hafen angeben
Kommentar ansehen
07.03.2006 09:46 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leipzig ist schon okay Ich komme aus der Nähe von Hannover, und brauche mit dem Auto 1 1/2 bis 2 Std. Und die Autos, die dort parken, kommen aus komplett Deutschland. Also scheint es gut für alle erreichbar zu sein...

Aber der Fairness halber muss ich manchen Vorrednern sagen, dass die Messe immerhin, als CeBIT Home, 2000 von Hannover nach Leipzig gewandert ist, weil die Expo anstand... Eigentlich hätte sie ja auch ab 2001 wieder in Hannover stattfinden können/sollen!
Kommentar ansehen
07.03.2006 11:51 Uhr von cardiman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Politiker Politiker und das Thema Computerspiele wurde hier ja bereits zu Genüge diskutiert. Nur jemand der sich mit dieser Materie nicht auskennt kann so einen stumpfsinnigen Vorschlag machen. Die GC ist seit ihrem Beginn in Leipzig eine Erfolgsgeschichte. Ich selber fahre jedes Jahr dorthin.
Ich denke sie hat auch gerade solchen Erfolg, da sie mitten in Deutschland zu finden ist. Ich weiß ja nicht ob jmd. der z.B. in Bayern wohnt die doppelte Strecke fahren würde um dorthin zu kommen.
Ich wette auch, dass diese Politiker aus dieser Region dort kommen und nicht ein einziges mal die GC in Leipzig besucht haben.
Sollen sie doch dieses Jahr eine Umfrage bei den Besuchern machen, welche Stadt besser wäre für die GC, dann könnten sich die gewählten Volksvertreter diesen Antrag. Deutschland hat weitaus wichtigere Probleme......

es grüßt
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:28 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übernachtung? Für die Leute, die eh auswärts übernachten müßten: Wo wärs denn günstiger? Kenne die Leipziger Preise nicht... Mich würden natü ein paar Elben mehr oder weniger in HH nicht stören, aber für Süddeutsche wärs ne ganz schön lange Strecke :o/ Warum nicht einfach zwei Veranstaltungen machen im Abstand eines halben Jahres? Eines nördlich, eines südlich? Wär nur fair für Leute ohne Auto und mit wenig finanziellen Mitteln.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?