06.03.06 19:36 Uhr
 374
 

Bremen: BAT streicht Arbeitsplätze

Der Tabakkonzern British American Tobacco will fast 250 Arbeitsplätze in Bremen streichen. Dies soll laut Bericht bei dem Tochterkonzern Brinkmann Tabakfabriken GmbH geschehen.

Von den insgesamt 305 Mitarbeitern werden nur noch 63 benötigt. Der Grund dafür sei, dass in Bremen zukünftig keine Steckzigaretten mehr produziert würden.

Steckzigaretten müssen laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs künftig genau so versteuert werden wie normale Zigaretten. Demnach lohnt es nicht mehr, weiterhin die Billigzigaretten zu produzieren.


WebReporter: lenschoen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Bremen, Arbeitsplatz
Quelle: www.wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2006 00:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll: man dazu sagen. danke europäischer gerichtshof. danke tabakkonzerne. trotz milliarden gewinnen leute entlassen. da gehört endlich mal ein riegel vorgeschoben. strafen ohne ende.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?