06.03.06 17:34 Uhr
 233
 

Deutsche Geflügelzuchtbetreiber fordern Abschuss-Freigabe streunender Katzen

Eine Freigabe zum Abschuss streunender Katzen haben deutsche Geflügelzüchter gefordert. Vor allem in Österreich griff der Vogelgrippe-Virus auf Katzen bisher am häufigsten über. Zwei bis drei Katzen seien infiziert, jedoch noch am Leben.

Der in Deutschland bisher einzige H5N1-Befall auf eine Katze ist auf Rügen erfolgt. Da die Vogelgrippe inzwischen in sechs Bundesländern nachgewiesen wurde, drängen Geflügelzüchter immer mehr auf eine Abschuss-Freigabe streunender Katzen.

Der Vorsitzende des Geflügelzüchter-Verbandes in Niedersachsen warnt vor der gefährlichen Verbreitung der H5N1-Viren durch wildernde Katzen. Stallpflicht für die "Stubentiger" sollte unbedingt als Präventionsschutz auferlegt werden.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Katze, Abschuss, Freigabe
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 18:08 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ei Quatsch! Was ist denn mit den vielen Rindviechern (die vierbeinigen), die auf der Weide die Scheiße von den Wildvögeln mitfressen? Genauso auch Pferde oder Hunde?
Kommentar ansehen
06.03.2006 20:55 Uhr von sunny37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die Jäger freuen sich. Jetzt haben sie ja vielleicht bald die offizielle Genehmigung, Katzen abzuschießen.
Kommentar ansehen
06.03.2006 21:00 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschiessen wir demnächst auch alle Hunde, Kaninchen, Rehe, Elefanten, Menschen, ...?

die Menschen sollten langsam mal lernen, dass man nicht jedes Problem durch "wegmetzeln" lösen kann! Auch und vor allem keine solchen Viren... denn wie bitte sollen sich natürliche Antikörper bilden, wenn alle nahe kommenden Tiere abgeschlachtet werden (und verbuddelt.. hmm... bringts sehr.. die Viren überleben ja nicht mehrere hundert Jahre im Boden. .nein.. niemals.. ist ja nicht erwiesen) und so haben wir das Problem einfach ein paar Jahre länger... und dann, wenn man wieder aufhört den (irgendwann sicher entwickelten) Impfstoff zu spritzen, weil man das Zeug für tot glaubt kommts nochmal.. und nochmal... DUMMHEIT
Kommentar ansehen
06.03.2006 23:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: wieviele idioten in detuschland rumrennen und so einen blödsinn von sich geben dürfen. um die verbreitung eines solchen unsinnsvirus zu verhindern beantrage ich diese idioten notzuschlachten :)
Kommentar ansehen
07.03.2006 08:24 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es genügt wohl nicht daß der Wunschtraum der geflügelverarbeitenden Industrie in Erfüllung geht und die Käfigfolter nun doch nicht abgeschafft wird...
Kommentar ansehen
07.03.2006 10:12 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: Ich bin ehrlich erstaunt über die Kommentare hier!

Als ich den Titel der News las, hab ich mir direkt gedacht:
"Bestimmt schon wieder ein Thread voller hirnloser Kommentare...".
Doch dann kam die Überraschung, kein einziges "ach sind doch nur Viecher"- und absolut unnötiges "Menschenleben geht vor Tierleben" (da darf natürlich jeder seine eigene Meinung haben, aber manchmal wird genau der Satz einfach unüberlegt mal eingeworfen), danke an die Kommentarschreiber ;)

Da meine Meinung mit den vorangegangenen Kommentaren übereinstimmt, mach ich hier mal Schluß :D
Kommentar ansehen
07.03.2006 10:18 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kopfschüttel: So, wegen Einzelfällen unterKatzen sollen diese jetzt zum Abschuss freigegeben werden?

Darf ich darauf aufmerksam machen, dass sich in Asien bereits einige Menschen infiziert haben? Soll ich jetzt konsequenter Weise den Abschuß aller menschlichen Lebewesen zur Vorbeugung fordern? Wäre doch nur logisch, oder?!
Wie wäre es, einen Feldversuch mit Geflügelzüchtern zu starten!?
Kommentar ansehen
07.03.2006 10:27 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumal Katzen eventuell: sogar den Schlüssel zur Bekämpfung der Seuche in sich tragen:

In Ösiland sind drei infizierte Katzen gefunden worden, zwei davon haben den Virus aber inzwischen nicht mehr in sich, also erfogreich resorbiert - hätte man sie sofort getötet, hätte man dies nicht feststellen können....

;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?