06.03.06 17:01 Uhr
 6.845
 

Nordenham: Türkischer Mitbürger darf keine Parzelle in Kleingartenverein übernehmen

Eine Rentnerin möchte ihre Parzelle im Kleingartenverein "Gartenfreunde" in Atens aus Altersgründen abgeben. Sie einigte sich mit einem Interessenten über die Übernahme. Doch der Vereinsvorsitzende ließ den Deal platzen: Der Interessent ist ein türkischer Bürger.

Joachim Krüger, der Vorsitzende, weist den Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit von sich: Er verweist auf die Vereinssatzung und schlechte Erfahrungen. Er meint, Ausländer würden sich nicht an Festen oder Gemeinschaftsarbeiten beteiligen.

Cengiz Keles kann diese Vorverurteilung nicht nachvollziehen. Er erwägt rechtliche Schritte und sammelt Unterschriften. Das gefällt nicht jedem: Bürger beschweren sich über diesen Gang an die Öffentlichkeit. Das Medieninteresse steigt jedoch auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Klein, Türkisch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

77 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 15:55 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das durchsetzen von vorurteilen auf diese art nicht ausländerfeindlich ist was dann? in der quelle stehen diese situationen aus anderen vereinen beschrieben. man kann auch vernünftig damit umgehen.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:06 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich ein Kompliment: Soll er doch froh sein! Deutsche Spießbürger verweigern ihm die Aufnahme in die größte Bastion der germanischen Piefigkeit überhaupt: den Kleingartenverein.

Das würde ich glatt als Kompliment sehen!

"Er meint, Ausländer würden sich nicht an Festen oder Gemeinschaftsarbeiten beteiligen."

Tja, diese verdammten ausländischen Individualisten, die nicht jede ätzende Vereinsmeierei mitmachen.......
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:08 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: sich mal die Gesetze in manchen Kleingartenanlagen durchliest, der wundert sich über so was nicht. Da kann man wirklich von deutscher Ordnungsbesessenheit reden.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:40 Uhr von Fallout-Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkischer Mitbürger? Ich dachte wer ein Bürger der Bundesrepublik Deutschland wird, wird ein Deutscher. Wäre dieser ominöse "Ausländer" dann nicht ein Deutscher Bürger Türkischer Abstammung?
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:53 Uhr von zyron.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liegt das Problem?
Diesen rassistischen Gartenverein schliessen wegen Ausländerfeindlichkeit und gleichzeitig die Verantwortlichen verklagen.

Ich bin ja absolut gegen schnelle Rassismusurteile, aber so etwas darf es nicht geben.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:57 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn so schlimm? Wenn der Verein bereits schlechte Erfahrungen mit Leuten türkischer Herkunft gemacht hat, warum soll er dann nicht die Freiheit haben an jemanden anderen zu vermieten?

Wenn ich heute ein Auto verkaufe und so blöd bin, es nicht an einen Ausländer verkaufen zu wollen ist das ja auch meine Sache. Ausländerfeindlichkeit in den Köpfen der Bürger kann man durch eine Klage oder Vorschrift sicher nicht ändern.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:58 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fallout-Boy: Quelle lesen hilft...da wird auch nur von Türke geredet - also wird er wohl nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Und zum Thema... *lol* - Naja, in meinem Schützenverein kommt auch "fast" kein Ausländer rein z. B. alle aus Krisengebieten.

Besonders toll finde ich das in der Quelle genannte Beispiel, dass es eine Anlage gäbe in der 99 % Spätaussiedler sind und es da soch auch klappen würde. Wer etwas Grips hat kann sich ja dann auch denken warum es da klappt. Ausserdem besteht ja wohl noch ein kleiner Unterschied zwischen Spätaussiedlern und Türken.

Mal abgesehen davon das ein Verein isch seine Mitglieder aussuchen darf...aber der Vereinsvorsitzende schön etwas dämlich argumentiert.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:58 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der muß einen an der Klatsche haben Mich würden keine 10 Pferde in das Zentrum deutschen Erzspießertums schleppen können, um dort mein Wochenende mit pensionierten Beamten, Lehrern, Polizisten und TÜV-Leuten zu verbringen, deren einzige Lebensaufgabe es ist, auch die geringste Regelung bis ins letzte i-Tüpfelchen vollzogen zu wissen.
Gerade als Bürger mit südländischer Lebensmentalität ;o) sollte man wissen worauf man sich da einlässt !!!
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:00 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zyron.: Da kannste dich aber ranhalten, ein Freund von mir hatte irgendwann in grauer Vorzeit mal ungarische Vorfahren, daher hat er noch immer einen ungarischen Namen, beim Umzug wollte er einen Bully bei Sixt mieten, den sollte er nur bekommen, wenn ein zweiter den Vertrag mit unterschreibt.
Diese kleinen versteckten Bosheiten, ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Leben.
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:09 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine eigene Erfahrung: Mich wollte man im "Wirteverein" unserer Stadt in den Vorstand wählen. Tja........ als ich sagte , ich würde die Wahl annehmen unter der Vorraussetzung auch die Griechen, Türken und Tschechen usw mit in den Verein aufzunehmen, legte man mir nahe, dies sein zu lassen, da ich ansonsten damit rechnen dürfte die Wahl nicht zu gewinnen. Als Konsequenz blieb mir nur der Austritt. Ich hab es echt nicht gebraucht und bin froh über die Entscheidung.
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:10 Uhr von Jepi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal ich: ich wohne übrigens 20 km von Nordenham entfernt.
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:16 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich hat der verein kein bock auf massengrillen im sommer und vorallem kein bock auf 20 -30 bmw`s und mercedes vorm gartenverein, und das an jedem wochenende.
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:27 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@murcielago: Die Vergewaltigungen und Messerstechereien haste noch vergessen zu erwähnen.

Wobei selbst die Grillzeiten ganz genau in den Verträgen festgehalten sind.
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:32 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ratte: "Die Vergewaltigungen und Messerstechereien haste noch vergessen zu erwähnen"

ne, an das habe ich nicht gedacht. ich weiss aber dass das andere was geschrieben habe auch schon sehr auf den sack geht.
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:18 Uhr von SchwabeDE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer türkische Nachbarn oder ähnliches hat, der kann diese Reaktion durchaus verstehen. Wenn nämlich mal die Verwandschaft zu Besuch ist, ordentlich orientalische Musik durch die Luft schreit und Kopftücher die Sonne verdecken, so frage ich euch, was euch dann lieber wäre...
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:20 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ts ts ts: da will sich mal ein ausländer integrieren und deutsche kultur und lebensweise annehmen, und schon wird er ausgegrenzt.

Hoffentlich wird der jetzt kein radikaler islamist.
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:43 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hausmeister Krause lässt grüßen: Alles für den Dackel, alles für den Club. Unser Leben für den Hund. ;)
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:54 Uhr von The-Thunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchwabeDE: "Ironie On"
WDR 4 in der Mittagszeit zu hören und dabei den Mief vom Mittagessen (Schweinssülze o.ä.) zu riechen ist auch nicht grad angenehm.

Jede viertel Stunde der Gongschlag von der alten Wohnzimmeruhr ist auch grausam. lol
"Ironie Off"

Leider gibt es genug Idioten hier, die immer wieder die angeblichen Eigenschaften von anderen Leuten auf die Alllgemeinheit übertragen.
Seit doch froh, dass jeder Mensch, egal woher Sie kommen, anders ist.Sonst wäre es ja sehr langweilig.Einfach mal über grosse und kleine Macken hinwegsehen, bei Freunden und Verwandten steht man ja auch drüber oder nicht?

lg
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:58 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Voll arm Was ist das denn bitte für ein Argument? Habe schlechte Erfahrung gemacht? Ist jeder gleich? Und wenn diese Vereinsversammlungen nicht mitmachen ist das doch ihre Sache oder nicht? Man darf einem Menschen doch nicht den Kauf verbieten nur weil dieser keine Lust auf Gartenfeste hat, wie bescheuert muss man denn sein bitte. Solche Nachrichten sind echt voll arm^^...und beweisen mal wieder wie viele unterbelichtete Menschen es gibt.
Kommentar ansehen
06.03.2006 20:33 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Rassist: Scheiß Rassist, soll er dann selbst den Garten einbauen, was hat der zu melden.
Juchmaul alder, wie der mich jetzt abfuckt...
Kommentar ansehen
06.03.2006 20:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Erfahrungen? Mit wem? Den 2-3 anderen Ausländern, die sie bisher nicht reingelassen haben? Was glauben die eigentlich wer da eine Parzelle will? Drogen-Ali von um die Ecke? Niemand der nicht dem Typus Kleingärtner entspricht, würde sich das freiwillig antun...
Ich hoffe mal dass sie die Gelegenheit bekommen, noch einige schlechte Erfahrungen zu machen, diesmal juristischer Art.
Kommentar ansehen
06.03.2006 20:57 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HDG: Lol, das ist echt der Hit >Bei uns haben wir keine Vorurteile<, klasse, und das bei dem Text, da sag ich nur Daumenhoch.
Kommentar ansehen
06.03.2006 21:04 Uhr von dirkaxel_remake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Zuwanderer, nun laßt uns Deutschen wenigstens etwas Rückzugsraum in unserem eigenem Land.

Ganze Stadtteile in Berlin sind voll von Vereinslokalen allermöglicher Nationen in die auch kein Deutscher rein kann und will. Wir akzeptieren eure Rückzugsgebiete und klagen nicht unsere Mitgliedschaft ein und veranstalten auch keine Unterschriftensammlung, erwarten aber im Gegenzug dieselbe Akzeptanz.

Es gibt Deutsche die finden euch ganz toll und es gibt welche die wollen mit euch einfach nichts zu tun haben, ob Vorurteil oder berechtigter Einwand sei mal dahingestellt. Wenn ihr diese in die Ecke treibt weil ihr glaubt überall mitmischen zu wollen, nehmt ihr ansonsten friedfertigen Leuten die Möglichkeit euch auszuweichen mit dem Ergebniss: Ärger!

Dem Vereinsvorsitzenden muß man seine Entscheidungsfindung anhand der Volkszugehörigkeit schon zugestehen. Man kann ja nicht erwarten das für jedes neue Mitglied eine MPU anberaumt wird. Hier müßen eben einfachere Entscheidungsraster her. Wenn der Verein im Vorfeld schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht hat, stützen die ihre Entscheidung dann auf diese Fakten. IHRE Entscheidung! Ich denke nicht das die deswegen Ausländern FEINDLICH gegenüberstehen.
Kommentar ansehen
06.03.2006 21:07 Uhr von Redakteur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HDG: Genau so sieht´s aus, nur das verstehen so manche Leute hier ebend nicht...
Kommentar ansehen
06.03.2006 21:28 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gartenzwerge: also jetzt sei mal nicht so kleinlich, siehst du da einen einzigen ausländischen Gartenzwerg? Die sind alle deutsch, also ist doch logisch, da kann man keine türkischen Mitbürger aufnehmen, das geht nun gar nicht.Sarkasmus pur Ende.
*würg* - Das die sich nicht schämen, vor allem müsste auch dagegen vorzugehen sein, allein schon wie es geschrieben ist wird es doch so als pure Diskriminierung dargelegt.

Refresh |<-- <-   1-25/77   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?