06.03.06 15:29 Uhr
 344
 

Nie mehr Diätterror und Gesundheitshysterie

Die Sehnsucht nach Gesundheit wird zur Religion, in der schlank sein das oberste Gebot ist. Jedes Kilo muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Bislang galt das böse Fett als Hauptverursacher von Speck-Röllchen und Herzerkrankungen.

Die Nahrungsmittelindustrie nahm sich findig des Problems an und beglückte die Menschheit mit fettarmen Light-Produkten. Das eigentliche Übel sei nicht das Übergewicht, sondern der Diätwahn einer essgestörten Mittelklasse.

So die treffende Aussage von Paul Campos, Mediziner und Autor des Buches "Mythos Fettleibigkeit".
Was 20 Jahre lang als das Nonplusultra in der Ernährungslehre galt, gerät kräftig ins Wanken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 13:56 Uhr von Shila
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist leider sehr lang, daher kann ich nicht alle Aspekte darin erwähnen. Es lohnt sich aber, ihn vollständig zu lesen.
Ich jedenfalls gehöre zu denjenigen, die keine Lust mehr haben, dem Gesundheits-und Schlankheitswahn hinterher zu rennen und den Nahrungsmittelfabriken das Geld in den Rachen zu werfen für Dinge, die absolut überflüssig sind.
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:42 Uhr von Dream77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was: soll uns diese news aussagen? das es wieder mal ein eneues Buch auf dem markt gibt was sich mit diät gesundheit usw beschäftigt...

ich hab die "news" drei mal lesen müssen und erst nach einen blick in die quelle wurde mir klar das es sich hier um ein buch handelt
Kommentar ansehen
06.03.2006 16:02 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß diese News ist nicht optimal. Aber der Original-Artikel ist einfach zu lang, um alles in kurze Worte zu fassen.
Es geht in erster Linie nicht um das Buch, sondern darum, dass wir uns von der Nahrungsmittelindustrie und Gesundheitswahngurus viel zu sehr terrorisieren lassen.
Ich bitte um Nachsicht.
Kommentar ansehen
06.03.2006 16:37 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shila: "Bislang galt das böse Fett als Hauptverursacher von Speck-Röllchen [...]"

Und was ist bitteschön dann die Ursache für Speck-Röllchen? Hmmm... naja.
Kommentar ansehen
06.03.2006 17:42 Uhr von eruendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Quellen-Artikel ist ein Juwel das man selber lesen muss. Er rollt mit haufenweise Humopr viele verschiedene Lügen und Halbwahrheiten zum Thema Ernährung auf äußerst köstlich zu lesende Weise auf.

Ziemlich lang, aber ich habe jeden einzelnen Absatz genossen! Nur zu empfehlen!

@Autor: Du bist entlastet, den Artikel kann man nur stichprobenartig wiedergeben. Deine News hat mich neugierig gemacht und mehr kann eine News in dem Fall nicht leisten....

Grüße,
Kommentar ansehen
06.03.2006 18:10 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann eruendil nur zustimmen. Der Artikel in der Quelle ist wirklich lesenswert.
Räumt er doch mit so einigen "Weisheiten" auf.
Außerdem ist unten auf der Seite noch ein Link, welcher zum Thema Cholesterin führt . Ebenfalls lesenswert.

LG
Kommentar ansehen
06.03.2006 19:43 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweiß abwisch :-): Ich danke meinen beiden Vorrednern.
Ich habe mich wirklich schwer getan mit den Artikel. Aber da es ein Thema ist, das mich sowieso interessiert und beschäftig, habe ich halt versucht, das hier irgendwie unterzubringen.
Wenn die kurze News neugierig macht, dann habe ich aber schon erreicht, was ich wollte.
Kommentar ansehen
06.03.2006 20:00 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß seit jahren: dass fett nicht der hauptgrund ist

dass zucker fetter als fett macht

dass aprupptes beenden einer diät einen noch viel feter macht

dass ausgewogene ernährung massen an fett haben darf, ohne das man fett wird

usw. usw. ct. ect.

ich kanns nicht mehr hören. jedes jahr die gelichen alten neuen erkentnisse
Kommentar ansehen
06.03.2006 23:42 Uhr von ronnoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht wirklich neu aber schön zusammengetragen, finde diesen ganzen Diätkram auch ziemlich übertrieben,ebenso wie etlich Nahrungsergänzungsmittel. Ich treibe zwar auch gerene Sport versuche zwar auch mich "gesund" zu ernähren, halte mich aber nur an die einfache Grundsätze und versuche alles im Maßen zu halten.
Wenn ich schon Werbung sehe in der Frauen durch das Fressen von irgendwelchen Joghurt schlank werden wollen, weil er nur 0,000003%Fett hat... Naja was soll ich dazu sagen :)(
Kommentar ansehen
07.03.2006 07:38 Uhr von Powerlady1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter Infos: gibts es auch in einem sehr netten Buch von Udo Pollmer und Susanne Warmuth
Lexikon der popülären Ernährungsirrtümer
Kommentar ansehen
08.03.2006 17:50 Uhr von fin-eek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Powerlady1: Stimme Dir vollkommen zu!

Ergänzend kann man auch Udo Pollmers Buch "Esst endlich normal!" wirklich empfehlen (das wird, soweit ich mich erinnere, auch in der Quelle dieses Artikels genannt).

Lesenswert ist auch die Webseite von Pollmers Institut [1].

Ich fand den Quellen-Artikel in der P.M. sehr interessant und bin froh, dass endlich eine Zeitschrift entgegen des allgemeinen Trends den Mut aufbringt, etwas gegen den in unserer Gesellschaft vorhandenen "Gesundheits"- und Schlankheitswahn zu schreiben.

Gruß,
Steffen

[1] http://www.das-eule.de/
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:58 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: naja die light macherei hat aufjeden fall arbeitsplätze beschert auch wenn light sachen den hunger eher angeregt haben oO
Kommentar ansehen
13.03.2006 22:39 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel und News: Der Titel verspricht ein Wundermittel, die News sagt aus, dass Fett dick macht.. das passt irgendwie nicht so ganz...
Gibt Abwertung in der B-Note :P

An sich denke ich aber mal, man sollte einfach mehr auf seinen Körper achten. Nicht übermäßig auf irgendwelche Model-Maße hungern, aber auch nicht willkürlich alles in sich rein stopfen..

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?