06.03.06 13:36 Uhr
 817
 

Fritzlar: Toter an Schweine verfüttert

Geldnöte eines 29-jährigen Landwirtes haben diesen zu einer schrecklichen Tat hinreißen lassen: Der vor einem Jahr verstorbene 73-jährige Bekannte des Bauern wurde von diesem zunächst tiefgefroren und dann an Schweine verfüttert.

Auf Nachfragen wich der 29-Jährige zunächst mit der Erklärung aus, dass der Mann in ein Pflegeheim gekommen sei. Später täuschte er dann eine Urnenbeisetzung vor.

Mit der erfundenen Geschichte konnte der Landwirt weiter die Rente des verstorbenen Bekannten beziehen.


WebReporter: Reporta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schwein
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 13:42 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wohl Snatch gesehen, was ..?
Kommentar ansehen
06.03.2006 14:34 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte sagen er hatte einen tierischen Abgang.

Ist schon schlimm was Menschen aus Geldnot so alles machen. Und kann man einfach so eine Urnenbeisetzung vortäuschen? Sowas muß doch auch jemanden auffallen? Wo sind den da die sonst so kleinlichen Bürokraten die jedes Stück Papier dreimal umdrehen und alles genau überprüfen bevor es für immer in einem Aktenordner verwindet?

Und ob der Mann ins Pflegeheim gekommen ist oder nicht kann man ja wohl schnell herausfinden. Irgendwo muß er ja schließlich gemeldet sein (vielleicht ist es so auch aufgeflogen).

Und nicht vergessen: IHR seid Deutschland ;-)
Kommentar ansehen
06.03.2006 14:34 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was is satch ? antworten erwünscht!! will ja au ma wissen wat des isch
Kommentar ansehen
06.03.2006 14:36 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2006 14:37 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Snatch: http://de.wikipedia.org/...

sehr zu empfehlen, der film ;o)
Kommentar ansehen
06.03.2006 14:38 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: da war vostei einen tick schneller ;o) ...
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:05 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Man soll halt nix verkommen lassen.
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:10 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAs ist: ein eindeutiger Verstoss gegen die Sauberkeits- und Hygienevorschriften in der Schweinemast. Vorsorglich sollen deshalb alle Schweine gekeult werden ;-)
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:14 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das? "Sechs Schweine fressen einen 75 Kilo schweren Mann in 7 Minuten." Oder zumindest so ähnlich.
Geiler Film... Muss ich auch mal wieder gucken. ^^
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:36 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nahrungskette: mal andersrum

der mann tut mir leid, das er nur wegen des geldes keinen vernünftigen heimweg haben durfte
Kommentar ansehen
06.03.2006 16:45 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: wenn die Viecher alle krank werden...

SARS, H5N1, BSE, Schweinepest usw. ...

Alles der Mensch in schuld!!!!

Die Menschheit wird sich früher oder später selbst ausrotten und das aus sehr niedrigen Beweggründen.... :-(

Bis jetzt sind noch alle Hochzivilisationen untergegangen...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?