06.03.06 18:16 Uhr
 5.574
 

62 Jahre alter Österreicher machte in Rumänien Fotos von nackten Kindern

In Österreich ist jetzt ein 62 Jahre alter Mann aus Tirol festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen in Rumänien Kinder nackt fotografiert zu haben. Der Mann wurde in ein Gefängnis nach Innsbruck gebracht.

Der 62-Jährige fuhr sehr oft nach Rumänien und fotografierte dort nackte Mädchen. Bei einer Razzia in der Wohnung des Tirolers wurde etliche Nacktbilder von Kindern entdeckt. Der Mann ist darüber hinaus bei der Polizei deswegen bekannt.

Die Kinder erhielten von dem Mann kleine Geschenke, wie u. a. Süßigkeiten und Haarbänder. Eine heute 18-Jährige beschuldigt den 62-Jährigen auch des sexuellen Missbrauchs, was dieser jedoch dementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jahr, Österreich, Foto, nackt, Rumänien
Quelle: tirol.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 19:39 Uhr von Firefox2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach gottchen na und? so ein gejammer weil er kleine Nackedeis fotografiert. Diese News ist mal wieder volles BILD Niveau. Oder wie heisst dieses Blatt in Austria? FAKT?

Fakt ist das diese News unwichtig ist!
Kommentar ansehen
07.03.2006 16:44 Uhr von babasaad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weißt du eigentlich, was du da sagst? sowas, was der macht, nennt man auch kinderpornographie... also ein bisschen anders reagieren, bitte...
Kommentar ansehen
07.03.2006 16:54 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: @ Firefox2001
Nach Rumänien fahren und nackte Mädls photographieren ist sicher ein wenig "Gejammer" wert.

@ babasaad
Kinderpornographie JA, aber Bilder zu machen ist zumindest kein sexueller Mißbrauch, jedenfalls nicht körperlich.

Dafür muß er natürlich bestraft werden, und wenn es stimmt, wie die 18jährige sagt, daß es auch zum Mißbrauch kommt, dann muß er umso mehr bestraft werden.

*mich mal wieder schämen muß ein Österreicher zu sein* :-(
Kommentar ansehen
07.03.2006 17:54 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann, was bin ich froh, dass ich mir sicher sein kann, keinerlei Nacktfotos meiner Kiddies zu besitzen (weder Strand noch Badewanne oder gar bei mir auf dem Arm - geschweige denn beim Windelnwechseln). :-)

Falls das mit dem Missbrauch stimmen sollte - okay, angemessene Strafe bitte.
Aber für Fotos (die in ihrer Art früher absolut normal waren)? Die auch noch gegen "Aufwandsentschädigung" - wie jedes normale Aktfoto - entstanden sind?

Kranke Gesellschaft...
Kommentar ansehen
07.03.2006 18:47 Uhr von babasaad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner ;): Die Begründung findest du im BGB ;)

Kinder und Jugendliche in einem Alter zwischen 7 und 17 sind nur beschränkt geschäftsfähig. Sie benötigen unter anderem auch für Nebenjobs eine Unterschrift vom Vormund ;)

Das sich die Mädls was "dazuverdient" haben und sie unter 18 sind, ist es strafbar... Einzige ausnahme: eigene Kinder... Die darfst du am Strand ruhig fotografieren! :)
Kommentar ansehen
07.03.2006 18:58 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner ;): Österreich hat ein BGB? ;-)

Und in Rumänien brauchen die Kids für ne Nebentätigkeit ne Unterschrift vom Vormund? Da würden aber viele dort endgültig verhungern...

"Einzige ausnahme: eigene Kinder... Die darfst du am Strand ruhig fotografieren! :)"
Naaja, da bin ich mir in heutiger Zeit nicht mehr wirklich sicher, dass "die" da (bei "Bedarf") keinen Strick draus drehen würden... ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2006 22:57 Uhr von babasaad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: naja, ob Österreich nen BGB hat, weiß ich nich... ;) Aber wir in "good old germany" haben des!

Aber wenn du das "großwerden" deiner Kinder dokumentieren willst, wird da niemand was gegen sagen... Weil das sind ja Familienerinnerungen, die man gerne irgendwie haben will...Dass du dir da gedanken machst ist gut... Aber es reicht ja, dass du das als grund angibst und dann kann dir keiner was... Denn wenn die etwas anderes behaupten und das rumreden (und des bei dir ankommt so nach dem motto: "ey, ich hab das und das über dich gehört... stimmt das wirklich?"), dann kannst du immernoch nen strafantrag stellen...
aber wenn du wirklich bedenken hast dann kannst du sicherlich dich kostenlos von einem anwalt beraten lassen... der kann dir das genauer erklären...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?