06.03.06 10:30 Uhr
 666
 

Fußball: Ausschreitungen überschatten das Spiel Panathinaikos gegen AEK Athen

Das Spiel Panathinaikos gegen AEK Athen ist von schweren Ausschreitungen überschattet worden.

Die Beamten wurden mit Molotow-Cocktails beworfen. Die Polizei setzte gegen die Hooligans Tränengas ein. Das griechische Fernsehen berichtete von sechs leicht Verletzten und zwei Festnahmen. Das Spiel endete ohne weitere Vorkommnisse mit 1:0 für Panathinaikos.

Beide Teams liegen punktgleich (48) hinter Olympiakos Piräus, die mit 60 Punkten die Tabelle anführen. Für die Qualifikationsrunde der Champions League kann sich nur der Zweitplatzierte qualifizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Athen, Ausschreitung
Quelle: www.fussball24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 23:55 Uhr von acidburn1978
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind alles Ultras: Die Fans der Griechischen Ersten Liga das sind echt die harten...

Olympiakos und Panathinaikos das ist gefährlich. Geht mal einer mit einem Olympiakos Trikot durch Athen dann kann es passieren das du abgestochen wirst. lol

Hab im Urlaub vor 2 Jahren in griechenland ein Spiel im Fersehen zwischen Saloniki und Olympiakos gesehen ein Stadion nur mit Trainer und Spieler keine Fans die mussten zuhause bleiben wegen Stadion verbot.
lol

Naja hat sich bis heute ja mal wieder nichts geändert...

Fussball (FIFA-Rechtschreibreform) ist unser leben .... lalalala

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?