06.03.06 09:09 Uhr
 684
 

Herne: Großer Baukonzern Heitkamp vor dem Aus?

In der Baubranche steht womöglich ein weiteres Unternehmen vor dem Aus. Das gesamte Bauunternehmen Heitkamp-Deilmann-Hiel (HDH) ist gefährdet.

HDH ist Deutschlands fünftgrößter Baukonzern. Insgesamt 6.500 Beschäftigte sind nun bedroht.
Der Aufsichtsrat teilte mit, dass nicht nur die Baubranche gefährdet sei, sondern "die gesamte HDH-Gruppe".

Der Gesamtbetriebsrat sieht allerdings nur einen Teil des Betriebes als insolvenzgefährdet. Grund dafür sei das schlecht laufende Geschäft in der Deutschen Steinkohle AG.


WebReporter: lenschoen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Herne
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2006 10:42 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kanzlerin nach Herne! :p: So wie damals der Schröder. Ach wie herrlich wäre das.. Merkel im Herzen des Ruhrgebiets... lol
Aber Herne baut sich ja ein zweites Standbein auf, als größter Logistker in NRW...
Kommentar ansehen
06.03.2006 13:56 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:p ist so n komischer Smiley der die Zunge rausstreckt und lol heisst Laugh Out Loud, also war der Beitrag nicht ganz ernst gemeint.
Das der Laden damals n paar Monate später trotzdem pleite gegangen war, war mir klar, deshlab hab ichs ja erwähnt. Wäre aber dennoch interessant Merkel in Herne zu sehen wo in Herne selber und den Nachbarstädten die Arbeitslosigkeit bei ~17% liegt :p

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?