05.03.06 19:40 Uhr
 154
 

Fußball-WM: Fifa-Chef Blatter mit DFB unzufrieden

Fifa-Chef Joseph Blatter ist mit der Arbeit des DFB bezüglich der WM 2006 überhaupt nicht zufrieden. Vor allem der Ticketverkauf sei chaotisch gewesen und die Organisation der WM sei schockierend.

Blatter sagte wörtlich: "In Deutschland müssen sie sich anstrengen, wenn sie wiederholen wollen, was 2002 in Südkorea oder 1998 in Frankreich passierte. Man muss erst beweisen, dass die WM so gut wird, wie es die Erwartungen sind."

Laut Blatter soll der Ticketverkauf in Südafrika 2010 wieder von der Fifa übernommen werden. Die deutschen Organisatoren sind von der Kritik des Fifa-Chefs überrascht. Vize-Präsident Schmidt sagte, dass alles mit der Fifa abgestimmt war.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Chef, DFB, FIFA
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2006 19:09 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blatter hat recht! Deutschland will immer alles super und bürokratisch machen, und dann geht es in die Hose. Da sag ich als Beispiel nur Mautsystem, Steuersystem u.s.w.
Kommentar ansehen
05.03.2006 19:47 Uhr von Lighthousekeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ein bisschen spät für kritik! die fifa hätte sich auch schon wesentlich früher einmischen können. und meiner meinung nach steck die fifa auch gewaltig mit drin im boot. die tun jetzt nur so, als ob sie sich aufregen würden, damit sie nicht ganz dumm dastehen.

die ganze organisation ist doch völliger mist, siehe auch eröffnungsfeier im berliner olympiastadion....

da kann man doch immer nur wieder den kopf schütteln...

bin mal gespannt wie die wm letztendlich wird...
Kommentar ansehen
05.03.2006 23:04 Uhr von yxcyxc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die FIFA: hätte da schon eher einschreiten müssen!
Dann wär nicht so ein Scheiss dabei rausgekommen
Kommentar ansehen
05.03.2006 23:25 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also . . . ich geb der Fifa keine schuld.

Liegt ja schliesslich an Deutschland und der bescheidenen Bürokratie, und nicht an der Fifa.
Kommentar ansehen
07.03.2006 22:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: sonst geht die wm wirklich noch in die hose und wir sehen dann ganz schoen dumm aus.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol
Gay- und Gendergaga in der Bananenrepublik
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?