05.03.06 19:05 Uhr
 357
 

Müntefering will bessere Einstellungsbedingungen für Über-50-Jährige schaffen

"Zu alt" - mit dieser Begründung werden die meisten Arbeitslosen, die die 50 schon überschritten haben, abgewiesen. Mit dem Programm "50 Plus" will Sozialminister Franz Müntefering (SPD) die Einstellungschancen dieser Arbeitnehmer verbessern.

So sollen Unternehmen, die einen Stellensuchenden über 50 in ihrem Betrieb aufnehmen, drei Jahre lang Lohnzuschüsse erhalten. Bei über 55-Jährigen soll sogar der Arbeitgeberanteil zur Arbeitslosenversicherung wegfallen.

Weiter sieht das Programm vor, dass Über-50-Jährige, die einen schlechter dotierten Job annehmen, die Hälfte des Lohnunterschiedes von der Arbeitsagentur erstattet bekommen. So soll der vorzeitige Eintritt ins Rentenalter verhindert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einstellung, Franz Müntefering
Quelle: www.heute.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2006 18:24 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits ist es gut, wenn Arbeitnehmer mit 50 Jahren nicht schon auf´s Abstellgleis gestellt werden - andererseits sind die Stellen so knapp, dass es dann wahrscheinlich wieder an Übernahmemöglichkeiten für Azubis fehlen und die Jugendarbeitslosigkeit wieder steigen wird. Es ist wie eine zu kurze Decke - zieht man am einen Ende, friert´s am anderen.
Kommentar ansehen
05.03.2006 19:16 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unqualifizierte sollen bezuschusst werden, dazu noch einen bezuschussten Billiglohnbereich und nun auch noch die über 50 jährigen.
Der Unternehmer, der seine Leute noch selbst bezahlt, wird in Zukunft wohl aussterben.
Gibts eigentlich irgendwo eine Stelle, ab der Unternehmer ihre Zuschussbestellungen abgeben können?
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:04 Uhr von Lindwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er doch beim Staat anfangen ! Bei der Einstellung als Beamter oder im öffentlichen Dienst gibt es ziemlich rigide Altershöchstgrenzen.

Soll er doch die zuerst abschaffen und damit ein "Zeichen" setzen. Auch die gesetzlich geforderten Mindestquoten für Behinderte erfüllt kaum ein öffentlicher Betrieb.
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:05 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Wo bitte steht geschrieben, dass über 50jährige für einen Job unqualifiziert sind???

Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber würdest du sagen, dass deine Eltern, in dem Beruf, den sie schon jahrzehntelang ausüben unqualifiziert sind? Also, ich nicht.

Oder wenn du selber 50 bist. Soll man dir dann etwa nachsagen, dass du jetzt plötzlich für den Job unqualifiziert bist, nur weil du ein bestimmtes Alter erreicht hast?

Ich denke, du solltest mal deine Einstellungen überdenken!
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:11 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: Hö? Wo bitte hab ich denn geschrieben, dass über 50 jährige unqualifiziert sind?
Ich hab lediglich aufgezählt, welche Klientel in Zukunft (angeblich) bezuschusst werden soll.
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:29 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: sorry... dann habe ich das falsch verstanden bzw. gelesen...
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:33 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
POLITIKER SIND LÜGNER! Ich glaube schon lange nicht mehr an die Politik sondern nur noch an mich Selbst. Ich betrügen den Staat wo es geht, so wie er mich betrügt! Politiker sind doch nur Hampelmänner die wir gewählt haben, das wird jedoch am System nichts ändern. Die meisten Politiker haben doch mit dem wahren Leben nichts mehr zu tun! Schule studieren und Ende! Die bekommen doch vom wahren Leben gar nix mit! Nur Hampelmänner sind se noch. Ich bin zum Glück in der Lage dieses Land bei Zeiten mit meiner Familie zu verlassen. Dann kann unser Staat jemanden anderen verarschen, aber uns nicht mehr! Ich hab nen riesen Vorteil, ich kann gut mit Kohle umgehn und lass mich nicht verarschen! Es lebe der Media Markt!

MFG
Kommentar ansehen
05.03.2006 21:57 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Münte dreht sein Fähnchen doch auch stets nur nach dem Wind. Vorgestern waren die Sparen noch an allem Schuld, dann die Heuschrecken und nun diese Aussage hier. Kein Wunder daß er sich mit Schröder gut verstanden hat. Der war vom selben Schlag.
Kommentar ansehen
05.03.2006 23:19 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie denn das? jugendarbeitslosigkeit auf der einen seite und dann will er auf der anderen seite die alten, die eh alle noch länger arbeiten sollen, wieder vermitteln? WO SOLL DA EIN EINZIGER ARBEITSPLATZ BEI ENTSTEHEN, MÜNTE? hilfe, wie ist so einer überhaupt an den job gekommen?

außerdem ist der name 50 Plus eine dreiste kopie einer lustigen partei :)
Kommentar ansehen
05.03.2006 23:21 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lindwurm: " Bei der Einstellung als Beamter oder im öffentlichen Dienst gibt es ziemlich rigide Altershöchstgrenzen."

Welche Altershöchstgrenzen gibt es denn im öffentlichen Dienst?
Kommentar ansehen
05.03.2006 23:25 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf? am ende läuft es wieder darauf hinaus, das früh-rentner bzw rentner oder diese trickser mit der arbeitslosigkeit usw mit dem finanziellen prügel in die scheissjobs getrieben werden.
und die menschen, die dafür eigentlich geeignet wären, gehen randalieren.
verdammt nochmal - anstatt das geld für sowas rauszuwerfen, sollte es dahin, wo es hingehört:
in den rententopf!!!
Kommentar ansehen
06.03.2006 01:35 Uhr von raspelfrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Müntefering, die beste Möglichkeit, anderen Leuten einen Job zu beschaffen, und sei es eben ihrer, diesen schlecht bezahlten und unheimlich stressigen Job in der Politik, wäre es, Sie gehen endlich selbst in den nicht verdienten Ruhestand. Auch nach Ihrem neuen Rentenverständnis haben Sie ja nun langsam das Alter erreicht, wo man, in Ihrem Fall, nicht mehr von Altersweisheit, sondern von Altersstarrsinn reden muß.
Kommentar ansehen
06.03.2006 09:47 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll: Super, Supermünti! Die Alten müssen länger arbeiten (warum eigentlich nicht gleich bis 80 statt nur 67) - um das verwirklichen zu können, muss man die Unternehmen belohnen, die Ältere einstellen.
Ach - und natürlich muss man auch die Unternehmen entlasten, die Jüngere einstellen - und erst recht die, die Arbeitslose einstellen - und die, die Frauen beschäftigen - und Behinderte ohnehin.
Bald arbeiten dann alle in staatlich bezuschussten prekären Jobs und keiner verdient mehr genug zum Leben. In ein paar Jahren gibt es dann eine feindliche Übernahme der Bundesrepublik durch Nestle oder Procter & Gamble und der Bundestag wird nach China outgesourct. Prost!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?