04.03.06 19:07 Uhr
 107
 

Bush in Pakistan: Kein Abkommen

Bei seinem Besuch in Pakistan machte US-Präsident George W. Bush auf Umwegen klar, dass es kein Nuklearabkommen mit Pakistan geben wird, wie es mit Indien vereinbart wurde. Er vermied jedoch eindeutige Aussagen diesbezüglich.

Bush erklärte Pakistans Präsident Musharraf, Pakistan und Indien seien unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Ansprüchen. Doch US-Diplomaten ließen durchblicken, dass ein Atompakt wohl nicht zustande kommen werde.

Derweil lobte der amerikanische Präsident Pakistans Bemühungen im Kampf gegen den Terror und den Wandel des islamischen Landes hin zur Demokratie, die «seine Zukunft» sei. Am Rande des Treffens kam es zu gewaltsamen Demonstrationen (ssn berichtete).


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Pakistan, Abkommen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2006 23:19 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vernünftig: Pakistan ist das gefährlichste Pulverfaß weltweit, auch wenn die Weltöffentlichkeit mehr auf Iran, Irak oder Palästina schaut. Aber Pakistan ist innenpolitisch extrem instabil, es kann dort jederzeit zu einer "islamischen Revolution" kommen, und plötzlich ist Osama Chef einer Atommacht...

Da hatte der Schorsch wohl einen seiner seltenen lichten Momente....
Kommentar ansehen
05.03.2006 01:06 Uhr von erdnußdorfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Zum Glück hat der "Schorch" noch ein paar Berater deren IQ noch über Zimmertemperatur liegt!! lol
Kommentar ansehen
05.03.2006 11:12 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm "und den Wandel des islamischen Landes hin zur Demokratie, das "seine Zukunft" sei."

Wenn dEr das sagt, klingts wie ne Drohung...

bzw.

Wenn das Gebüsh beginnt, von Demokratie zu faseln, sollte man wohl schleunigst beginnen, atomar aufzurüsten... :-)
(blabla, weiss ich selber, dass Pakistan dies bereits erledigt hat)
Kommentar ansehen
05.03.2006 17:42 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: wie kann man bei einer militärdiktatur eigentlich von demokratie sprechen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?