04.03.06 18:06 Uhr
 740
 

Zweibrücken: Prozessbeginn wegen schwerem sexuellen Missbrauch an Kindern

Am Montag 6. März beginnt der Prozess vor dem Landgericht Zweibrücken gegen ein unverheiratetes Paar, das in der Zeit von Juni 2002 bis September 2005 in 23 Fällen die Tochter sowie zwei Nichten der Frau sexuell missbrauchte.

Die drei Kinder waren zur Tatzeit nur neun und zwölf Jahre alt. Darüber hinaus wurden auch zwei Frauen missbraucht und misshandelt, nachdem sie mit Schlafmitteln betäubt wurden.

Besonders verwerflich erscheint, dass die beiden ihre sexuellen Exzesse auch noch mit einer Videokamera aufgenommen hatten.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Kind, Prozess, Missbrauch, Prozessbeginn
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2006 17:39 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offensichtlich in hohem Masse ein krankhaftes Verhalten der beiden Täter. Unverständlich erscheint auch, dass eine Mutter sich an ihrer eigenen Tochter vergeht. Die Höchststrafe ist dafür viel zu gering!
Kommentar ansehen
04.03.2006 18:25 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was für eine milde Strafe gibt es diesmal? 23xMißbrauch : Durchschnittsalter der Kindes (ca. 10 Jahre) = 2,3 Jahre Haft.

Sorry, aber ich konnte mir die Rechnung nicht verkneifen. Manchmal kommts mir echt so vor als ob man bei Gericht so rechnet. Und diesmal wird es nicht anders sein. Ich sag mal je 2 Jahre, dann ein wenig "Therapie", und im Handumdrehn ist man geheilt.

Warum solche Leute sowas tun werden wir wohl alle nie wirklich verstehen können. Solche "Objekte" würde ich am Pranger am Marktplatz ausstellen, [edit;silence_sux].....usw. Bloß mal kurz ins Gefängnis ist für solche Schweine eine Nummer zu milde.
Kommentar ansehen
04.03.2006 20:02 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Klar sollten die Beiden sehr hart bestraft werden, aber natürlich nur im rechtsstaatlichem Rahmen.

Wer in einem Rechtsstaat lebt, sollte sich auch mit diesem indentifizieren, und dies gilt nicht nur für ausländische Mitbürger, sondern auch für dich.

Was du da forderst sind die leider "menschlichen" Abgründe, die du ja eigentlich vorher verurteilt hast, und machen dich keinen Deut besser, als diese beiden Schweine.
Kommentar ansehen
04.03.2006 22:46 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joeiiii: Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern = mindestens 2 Jahre (§§ 176, 176a StGB) pro Fall, wahrscheinlich jedoch deutlich mehr, wegen der besonders verwerflichen Handlungsweise der Beschuldigten. Aus den 23(!) Einzelstrafen (ich denke mal, es gilt Tatmehrheit??) wäre dann eine Gesamtfreiheitsstrafe zu bilden, dafür gelten folgende Regeln:

(a) Die GFS muss höher sein als die höchste verwirkte Einzelstrafe => mehr als 2 Jahre => Bewährung schon einmal ausgeschlossen.
(b) Die GFS darf die Summe der Einzelstrafen (wären bei Mindeststrafe schon 46 Jahre) nicht erreichen.
(c) Punkt b scheidet hier aus, da die GFS 15 Jahre nicht überschreiten darf (höchtmögliche zeitlich begrenzte Freiheitsstrafe)

Ich denke hier ist mit einer Strafe im zweistelligen Bereich zu rechnen, alles andere wäre wirklich *zensiert, damit der Mod nicht so viel Arbeit hat*!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?