04.03.06 16:57 Uhr
 350
 

London: Tony Blair beruft sich bei der Entscheidung zum Irak-Krieg auf Gott

Blair sagte in einem Interview mit dem britischen Sender ITV, dass Gott letztendlich urteilen werde, ob es richtig war, dass er den Irak-Krieg mit unterstützt hat. Es sei eine schwere Entscheidung gewesen.

Blair, der regelmäßig zur Kirche geht, wollte aber nicht verraten, ob er bei seiner Entscheidungsfindung gebetet habe. 100 britische Soldaten sind bisher in diesem Krieg gefallen und tausende Iraker starben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, London, Krieg, Entscheidung, Gott, Tony Blair
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Ex-Premier Tony Blair ist für eine zweite Brexit-Volksabstimmung
Russland: TV-Moderator findet Tony Blair müsste zu Tode verurteilt werden
Irak-Krieg: Tony Blair gesteht Mitschuld an IS-Terrorismus ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2006 16:04 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte er lieber länger nachgedacht. Wie Gott das richten würde, scheint mir persönlich ziemlich klar. Siehe Bergpredigt. Krieg kann in letzter Konsequenz nie richtig sein.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:35 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend das alle Ihren Glauben mit reinziehn: so wird jedenfalls niemals echter frieden erreicht werden, man wird sich immer vom westlichen glauben unterdrückt fühlen
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:45 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott. na klar: wenn jeder politiker meint, er müsse sich im ende nur vor gott verantworten und nicht vor den menschen, dann gute nacht! nicht besser als die islamisten.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:49 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fundamentalisten, egal auf welche Religion sie sich berufen, gehören zu den gefährlichsten Menschen, besonders in der Politik.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:50 Uhr von Hagbard Celline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du scheiße: Das ist ja das gleiche prinzip wie bei den Hexenprozessen im Mittelalter. Wo man die "Hexe" gefesselt ins wasser schmeißt guckt ob sie schwimmt oder nicht. Wenn sie oben bleibt ist sie eine Hexe, weil Menschen nicht einfach so schwimmen würden. Wenn sie ertrinkt war sie keine Hexe und hat dann ein schönes Leben nach dem Tod.
Kommentar ansehen
04.03.2006 18:21 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig Positive daran ist, dass er vielleicht wirklich denkt er müsse sich überhaupt einmal dafür verantworten, sei es auch "nur" vor Gott.

Gefährlich ist das halt immer, weil es sich anhört, als würde zu einem neuen Kreuzzug geblasen und es langt ja schon, dass dies von islamistischer Seite gemacht wird.

Kommentar ansehen
04.03.2006 19:15 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte hat mal wieder Recht. Ich sehe auf der einen Seite (wie damals im frühen Mittelalter): die "Gotteskrieger" des Christentums Blair und Bush (ist ja auch so ein Methodist) und auf der anderen Seite die von Allah Gesandten ...

MICH KOTZT ES AN !!

Tatsache ist zwar das weder im Koran, noch in der Bibel steht, das man das machen soll, was die Menschen machen ... ABER sie legen sich alles so aus, wie sie es brauchen, nur um nicht selbst dafür "grade zu stehen" ...
Kommentar ansehen
05.03.2006 10:40 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAmit hat er sich: auf eine Stufe mit den islamischen Terroristen gestellt, die berufen sich auch immer auf diese imaginären Figuren, namens Gott, oder Allah, ....
Kommentar ansehen
05.03.2006 10:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich suche und suche und suche aber ich finde einfach keinen unterschied zwischen den sogenannten christen bush und blair und den sogenannten moslems wie dem iranischen ..... sag ich jetzt nicht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Ex-Premier Tony Blair ist für eine zweite Brexit-Volksabstimmung
Russland: TV-Moderator findet Tony Blair müsste zu Tode verurteilt werden
Irak-Krieg: Tony Blair gesteht Mitschuld an IS-Terrorismus ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?