04.03.06 15:53 Uhr
 972
 

Muss sich Klinsmann vor dem Sportausschuss des Bundestages verantworten?

Mehrere Mitglieder des deutschen Bundestages fordern nach der 1:4-Niederlage des DFB-Teams gegen Italien eine Erklärung von Teamchef Klinsmann gegenüber dem Sportausschuss des Parlaments.

Klinsmann soll erklären, wie sein Konzept aussieht. Es gehe um die Frage, wie sich Deutschland präsentiere, so eine FDP-Politikerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Bundestag, Jürgen Klinsmann
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2006 16:37 Uhr von Max Rockatansky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konzept: Wir haben ja auch keine anderen Probleme in Deutschland,also beschäftigen Politiker sich mit dem Konzept von Jürgen Klinsmann.Wie wäre es den wenn die Politiker endlich mal ein eigenes Konzept zur Arbeitslosigkeit bringen,das funktioniert,oder wie man die Rentenkassen entlasten kann,oder etwas für die Bildung tun kann?
Aber nein,das ist alles nicht wichtig,schliesslich haben wir ja die WM.Und wenn wir erstmal Weltmeister sind geht ein Ruck durch Deutschland,und alles wird gut.
Du bist Deutschland!
Kommentar ansehen
04.03.2006 16:41 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu fassen. Diese verdammten Politiker sollen sich gefälligst vom Sport fernhalten und das tun (oder es zumindest versuchen) wofür sie gewählt worden sind.
Mein Gott was ist das nur fuer ein Land ?!
Kommentar ansehen
04.03.2006 16:58 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr wichtige Ergänzung zur News!!! Wichtige Details wurden in der News leider (vielleicht aus Platzgründen) nicht erwähnt:

Sollte der Untersuchungssauschuss bei einer Befragung zu keinem eindeutigen Urteil kommen, könnte der Fall Klinsmann an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe weitergereicht werden. Der Bundestrainer müsste dann den Verfassungsrichtern Rede und Antwort stehen.

Das ist aber eher unwahrscheinlich. Der Bundestrainer wird dieses Mal mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Verwarnung des Ausschusses davonkommen.

Sollte die Nationalelf allerdings bei der Weltmeisterschaft eine solch schlechte Leistung zeigen, droht Klinsmann eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren.

Da das Gesetzt in einem solchen Fall kein höheres Strafmaß als 10 Jahre vorsieht, fordern bereits jetzt viele Bundestagsabgeordnete in Berlin, durch eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Bundestag das Gesetz zu ändern. Bundespräsident Horst Köhler hat bereits signalisiert, dass er diese Gesetzesänderung auf jeden Fall mittragen wird. Das seien wir unseren Kindern und Kindeskindern schuldig.

Sollte Deutschland dann im Sommer nicht Weltmeister werden, droht Jürgen Klinsmann eine lebenslange Haftstrafe (20 Jahre) mit anschließender Sicherheitsverwahrung.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:27 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Falsch! Du hast vergessen, dass für Klinsmann laut §154 StBG die Todesstrafe wieder eingeführt werden kann!
Kommentar ansehen
04.03.2006 19:02 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? die sind der Hauptgeldgeber und da würde ich auch wissen wollen wie es um die Mannschaft etc steht....

Oder wollt ihr in der ersten Runde rausfliegen? Wer weiß denn schon was Klinsmann geplant hat? Im Prinzip kann der machen was er will und es kann ihm egal sein wenn wir in der Vorrunde rausfliegen.
Kommentar ansehen
04.03.2006 19:10 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl ein Scherz, oder? Wo kommt man den hin wenn jeder Teamchef beim Parlamentsausschuss antreten muß wenn er mal ein Spiel verliert? Außerdem ist ja Italien auch nicht gerade die Nation die als Anti-Fußballer bekannt sind. Die waren eben besser und haben gewonnen. Wenn man vorne die Tore nicht schießt dann werden sie einem hinten ins Netz geknallt.

Da soll sich Herr und Frau Politiker lieber mal auf andere Sachen stürzen von denen sie auch KEINE Ahnung zu haben scheinen.
Kommentar ansehen
04.03.2006 19:42 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steffenbrandis: <<<<Falsch! Du hast vergessen, dass für Klinsmann laut §154 StBG die Todesstrafe wieder eingeführt werden kann!>>>>

Jetzt dreht mal nicht durch Leute! 10 Jahre Haft… Todesstrafe…. pah! Ich finde es reicht vollkommen ihn erstmal öffentlich auszupeitschen! Ich denke das wird ihn zur Vernunft bringen!

Erst DANACH kann man über weiterreichende Konsequenzen nachdenken! Klinsmann ist clever und lernfähig… er wird es schon kapieren. Immerhin ist es sein erstes schweres Vergehen und Fluchtgefahr sehe ich auch nicht!
Kommentar ansehen
04.03.2006 21:30 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hurra deutschland! wenn die nationalelf mal nicht so gut ist, muss sich der trainer vor dem bundestag verantworten.
aber wenn die regierung die ganze zeit schei*e baut, oder irgend firmenchefs sich beim konkurs des unternehmens noch einige millionen unter den nagel reißen, müssen sie sich vor niemanden verantworten!
ein hoch auf deutschland!
Kommentar ansehen
04.03.2006 22:29 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung zahlt ja auch dafür! Die Regierung hat ja wohl ein Recht darauf zu erfahren, wie die Planung der Mittelverwendung aussieht.

Von der WM hängt wohl und wehe ab. Wenn wir in der Vorrunde rausfliegen, dann gute Nacht! Die Depression wird dann erst recht Vorschub erhalten, anstatt sie zu beseitigen.
Kommentar ansehen
04.03.2006 22:42 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: müssen Spieler solche Summen verdienen, das einem mormalen Menschen schon beim lesen der Summen schwindlig wird? Warum kann man ihnen nicht ein anständiges Gehalt zahlen und bei besonderen Leistungen gibts einen besonderen Bonus? Wäre doch wirklich realistischer als diese Sondervorstellung hier.
Vielleicht wäre die Motivation der Spieler dann auch anders.
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:22 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas übertrieben! Also Klinsmann kann doch nichts für die Leistungsschwankungen von ein paar Fußballspielern.

Mit ähnlicher Besetzung wurden auch schon super Spiele gespielt.
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die politiker: sollen sich da mal schoen raushalten. sport und politik sollen getrennt bleiben
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:40 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kathleenchristine: Warum sollen die nicht soviel verdienen? Das nennt sich Angebot und Nachfrage. Solange wir als Kunden weiter Fußball sehen wollen und in die Stadien rennen, bekommen die Spieler soviel Geld wie sich die Clubs leisten können (oder auch nicht leisten können). Die Sponsoren zahlen auch nur hohe Summen wenn es sich auszahlt. Wir können nicht neidisch sein auf die Gehälter der Sportler, solange der Markenwahn in unserer Gesellschaft dafür sorgt das man mit diesen Leuten erfolgreich Werben kann.

In Deutschland läßt sich das auch kaum ändern. Es sei denn wir ziehen eine Mauer um unser Land und drohen jedem guten Spieler mit Erschießung, wenn er das Land verlassen will um woanders mehr Geld zu verdienen.
Kommentar ansehen
05.03.2006 11:07 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl: in anderen Ländern werden Spieler erschossen oder entführt, weil sie einen wichtigen (gibt es auch unwichtige :)) Elfmeter verschosen haben (da war doch mal was in Kolumbien).

Also als Hauptsponsor darf man ja mal nachfragen, wie das Konzept zur WM aussieht......das hätten sie mal vor 1-2 Jahren machen sollen. Jetzt ist sowieso zu spät. Man hätte auch als Hauptsponsor verlangen müssen, das ein Trainer für die Manschaft eingestellt wird und nicht ein Typ, der es nur auf Bonusmeilen bei der Lufthansa abgesehen hat.

Naja und wenn dann nach der Vorrunde oder im Achtelfinale das aus kommt, tritt die Berühmte Task-Force wieder zusammen und es wird ein neuer Trainer im Doppel(korn)kopf ausgespielt. Können wir nur hoffen, das dann nicht zufällig Max Merkel,Paul Breitner oder Manni Burgsmüller (DU mußt da mal rangehen!!) mit am Tisch sitzen.

Achne, die haben ja schon durch die Hintertür einen neuen ausgesucht. AggroSammer.

Da werden dann nach Freundschaftspielen das 6:0 gewonnen wurden, kanllhart noch einmal die Fehler analysiert und ganze Manschaftsteile in grund und Boden geredet.....und immer der Berühmte Satz.....im nächsten Spiel sehen wir eine gaaanz andere Manschaft.....lol....Das war vor Jahren bei Dortmund schon sooo witzig, als er selbst bei der Meisterfeier so getan hat, als könnten ihn die Bayern noch abfangen und getan hat als wenn "es ist noch nicht vorbei ist".....

Ich sag, hier nur einen Namen: Hitzfeld, aber der ist wohl nicht bezahlbar.

Mein Fazit:
Die WM ist für Deutschland gelaufen, bei Bonusmeilen-Jürgen, Bierwerbung macher Bierhoff (keine Macht den Drogen) und Jogi (also ich muß da immer an Jogi-Bär denken) Löw ist für mich bis heute kein Konzept zu ersehen. Den ganzen Schwaben Klüngel nach der WM rausschmeißen (Jürgen die Bonusmeilen wegnehmen) und als Strafe müssen sich die Herren 68 mal das Länderspiel gegen Italien anschauen.

Kopf hoch,es wird schon ;)

Munter bleiben !!!
Kommentar ansehen
05.03.2006 11:14 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe politiker: sorgt doch bitte mal dafür, dass ihr selbst eure pflichten erfüllt.

dann können wir darüber reden ob klinsmann ein konzept hat oder nicht.

ihr habt jedenfalls keines.

wer im glashaus sitzt soll nicht mit fußbällen werfen.
Kommentar ansehen
05.03.2006 11:20 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte man evtl. darüber nachdenken: in der Angelegenheit Klinsman und Andere den Volksgerichtshof wieder einzuführen?

Und vonwegen "keine Fluchtgefahr"..

Der Hauptverdächtige (K aus M. in den USA) hat sich bereits am Tage nach der Tat mit Hilfe eines Fluges der Deutschen Lufthansa AG (evtl. Mittäterschaft ist noch zu überprüfen) in Flug LH 0452 außer Landes abgesetzt, und sich dadurch der Befragung durch die dafür zuständigen Beamten den Sportermittlungswahnsinnsdienstes entzogen.

Der Geheimdienst sollte umgehendst in die Sache eingeschaltet werden, die Behörden in den USA sind von dem Ermittlungsverfahren gegen K.. und Andere in Kenntnis zu setzen.

Gezeichnet:

Dreißler
Richter am o.a. Gerichtshof i.G. (in Gründung)
Kommentar ansehen
05.03.2006 13:55 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingbee: Der war gut.*g*

Sollte Klinsmann erfolgreich sein,wird man ihn Heilig sprechen.
Fliegen sie früh raus werden sie ihn wahrscheinlich sogar für die steigende Arbeitslosigkeit verantwortlich machen.
Debiles rummgrinsen und Gute Laune Gequatsche macht noch keinen Weltmeister .
Genauso wenig wie, Du bist Deutschland Arbeitsplätze bringt.
Nee Herr Klinsmann?
Sonst lassst die Mädels spielen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?