04.03.06 18:14 Uhr
 331
 

Bob Yari will gerichtliche Schritte gegen die Oscar-Akademie einleiten

Der Produzent des Films "L.A. Crash", Bob Yari, will die Oscar-Akademie verklagen, die aus seiner Sicht bestehende Benachteiligung seiner Person durch die Akademie gegenüber anderen Filmproduzenten ist der Grund für die Klage.

Die Klageschrift wird dadurch begründet, dass der Filmverband ihm finanziellen und beruflichen Schaden zufügen würde. Er habe die Filmrechte besorgt und die Finanzierung des Films, der sieben Millionen Dollar gekostet hat, geregelt.

Sollte der Film den Oscar als "Bester Film" bekommen, bekämen nur die Produzenten Paul Haggis und Cathy Schulmann eine Auszeichnung. Die Zahl der Preisträger wurde von der Akademie reduziert, auch wenn mehr Produzenten involviert sind.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Oscar, Schritt, Akademie
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?