04.03.06 10:41 Uhr
 1.158
 

Alessandra Mussolini: Beleidigende Worte gegen Libyens Präsidenten Gaddafi

Die Vorsitzende der neofaschistischen Partei Soziale Alternative (AS) und neue Verbündete von Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi, Alessandra Mussolini, hat beleidigende Worte gegen den libyschen Präsidenten Muammar el-Gaddafi gerichtet.

Ihrer Ansicht nach hat Italien von Libyen eine Entschädigung zu erwarten. Sie nannte den von ihrem Land betriebenen Kolonialismus positiv. «Der Faschismus hat die Demokratie exportiert, Straßen, Häuser und Schulen», so ein Zitat von ihr.

Zuvor hatte der libysche Staatschef die Forderung gestellt, dass Italien Libyen für die Kolonialzeit von 1911 bis 1943 eine Entschädigung zahlen müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Libyen, Wort, Muammar al-Gaddafi, Benito Mussolini
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2006 11:23 Uhr von el-fritzos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mussolini: Harter Tobak der da aud diplomatischen Wegen übers Mittelmeer rauscht. Allerding würde mich mal interesseren, ob die Frau Mussolini mit dem einstigen Mr. Mussolini ds zweiten Weltkriegs zu tun hat.
Kommentar ansehen
04.03.2006 11:32 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie hat: enkelin
Kommentar ansehen
04.03.2006 11:42 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xmaryx: zustimmung
Kommentar ansehen
04.03.2006 11:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube: den brauchst du nicht zu nennen.

er ist bekannt als schande :-(
Kommentar ansehen
04.03.2006 14:00 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
faschismus und demokratie? kann man so jemanden ernst nehmen? ich dachte, zur definition von faschismus gehört das wort "antidemokratisch" genauso dazu wie "antikommunistisch". naja, unser lieber silvio...der hat auch noch ein paar massengräber im keller, aber dass er sich jetzt auch noch solche veründete holt
Kommentar ansehen
04.03.2006 14:14 Uhr von AndreasU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "gute" Frau hat sich ja auch mal mit dem NPD-Oberguru Udo Voigt getroffen und im versichert, dass sie ein "gutes Wort" für das nationale Deutschland einlegen wird!
Naja...Berlusconi isat auch so ein Trop, die machen´s eh nicht mehr lange!
Kommentar ansehen
04.03.2006 14:36 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja: Damit darf sich Fräulein Mussolini wohl in einer Reihe stellen mit dem Kollegen aus dem Iran was Geschichtswissen betrifft.
Und der Herr Berlusconi gehöhrt eh in den Knast.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:37 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehehe....Miss "Duce" viel besser finde ich es noch, dass Gaddafi mal wieder Entschädigung fordert....wollte er doch auch vom ehemaligen Kanzler der ruhigen Hand, weil das Afrika Korps so viele Bomben/Munition in der Wüste hinterlassen haben. Naja, fordern ist ja nie schlecht, vielleicht geht ja ein Dummer drauf ein.

...und Frau Mussolini ist keiner Beachtung wert. Hoffentlich gehört die zu einer aussterbenden Art, wobei ich natürlich ihr als Mensch ein langes Leben wünsche.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?