03.03.06 20:13 Uhr
 2.073
 

Heppenheim: Ex-Freundin angeblich im Schlaf vergewaltigt - Geldstrafe für 21-Jährigen

Ein 21-jähriger Heppenheimer war wegen des sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person angeklagt worden. Das Verfahren gegen ihn wurde mit Einverständnis der Prozessbeteiligten mit einer Geldauflage (5.000 Euro) eingestellt.

Von September bis November 2004 soll der Mann seine Ex-Freundin, mit der er ein gemeinsames Kind hat, zweimal im Schlaf vergewaltigt haben. Im ersten Fall erwachte sie und begann zu weinen, worauf er den Beischlaf beendete.

Der 21-Jährige gab zwar zu, Sex mit ihr gehabt zu haben, aber betonte, dass er aufgrund ihrer Reaktionen davon ausging, dass sie bei Bewusstsein sei. Der Angeklagte vermutet, dass es sich bei dem Vorwurf um eine Intrige der Ex-Freundin handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Vergewaltigung, Schlaf, Geldstrafe, Ex-Freund
Quelle: www.echo-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 22:26 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was´n depp alder: Der hat zu wenig abbekommen und muss vergewaltigen.
Depp sein Sohn, sein Enkelsohn, sein Onkel, sein Sohn, sein Nichtensohn, sein Sohn...-)
Kommentar ansehen
04.03.2006 09:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum glaube ich der frau jetzt kein wort? >Die Frau konnte sich vor Gericht an das damalige Geschehen, das sie zwei Monate nach der letzten Tat angezeigt hatte, nur noch vage erinnern. <

unter anderem deshalb.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?