03.03.06 18:20 Uhr
 329
 

TPM-Kopierschutz soll in Australien umgangen werden dürfen

Laut einer Studie für den Ausschuss des australischen Parlaments sollen Kopierschutzmaßnahmen TPM (technical protection measures) rechtlich stark eingeschränkt werden. Die Studie ist den Abgeordneten vorgelegt worden.

Hintergrund: Australien hat sich in einem Handelsabkommen mit den USA verpflichtet, ein Gesetz zu verabschieden, welches TPM unter rechtlichen Schutz stellt. Verbraucherschützer und Bürgerrechtler kritisierten dieses Abkommen aber heftigst.

TPM sollen nur dann gesetzlich unterstützt werden, wenn es sich um urheberrechtlich geschützte Werke handelt. Für Sicherungskopien z.B. sollen TPM umgangen werden dürfen. Das steht jedoch im Gegensatz zu geltendem Recht in den USA oder der EU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Iceman05
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Australien, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 18:10 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich die Quelle dazu durchlesen, da stehen noch mehrere Beispiele wo Einschränkungen stattfinden sollten. Solche Änderungen sollten auch am EU-Recht stattfinden da das Kopierschutzrecht hier zu streng ist und viele Rechte der Bürger nicht beachtet.
Kommentar ansehen
03.03.2006 18:45 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung Im Titel stand ursprünglich nur Kopierschutz. TPM-Kopierschutz ist insofern nicht richtig als das es sich hierbei nicht um einen speziellen Kopierschutz handelt sondern eine beschreibung ist für sämtliche Technischen Kopierschutzmaßnahmen, wie z.B. DRM und anderen. Wie die ausgeschriebene Form im Text schon aussagt.
Kommentar ansehen
03.03.2006 21:50 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super!!! Da wird mal wieder zweigleisig gefahren. Wieso sollten Australier dürfen was zb. EU-Bürger nicht dürfen?

Wenns da wieder Extrawürste gibt können die ja gleich beim Verkauf ne Münze werfen. Kopf = Kopie erlaubt, Zahl = Kopie verboten. Die einen dürfen, und die anderen dürfen nicht. Wohl gemerkt unter den gleichen Voraussetzungen.

Dann kann ja jedes Land der Welt so ein Abkommen treffen mit den USA, und dann darf jeder seine Privatkopie machen ;-)
Kommentar ansehen
04.03.2006 19:52 Uhr von da.real.gamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genial: wenn ein land bei sowas nicht mitmacht macht das ganze keinen sinn

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?