03.03.06 14:14 Uhr
 13.250
 

USA: 20 Schüler vom Unterricht suspendiert, weil sie "MySpace"-Eintrag lasen

In der Teenager-Community "MySpace" hat ein Schüler einen Eintrag entworfen, in dem er zu einem Gewaltakt gegen eine Mitschülerin aufruft. 20 seiner Mitschüler haben diesen Eintrag gelesen und wurden deshalb vorläufig vom Unterricht suspendiert.

Der Junge, der den Eintrag veröffentlichte, soll von der Schule in Kalifornien verwiesen werden. "Wer von euch will eine Pistole nehmen und ihr tausend Mal in den Kopf ballern", so lautete eine Nachricht des Schüler in seinem Eintrag.

Laut der Schulleitung sei es gerechtfertigt, dass die Schüler für eine gewissen Zeit aus der Schule verwiesen werden. Die Eltern dieser Jugendlichen finden dies jedoch ganz und gar nicht, da die Schule zu weit gegangen sei.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schüler, Unterricht, Eintrag
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 13:58 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OK, irgendwie ist der Typ ja auch bescheuert, wenn er seinen Plan im Internet veröffentlicht. Der wird sicherlich die Schule verlassen müssen, aber ob der mit seiner Planung dann aufhört?
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:27 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu hart: sie wurden für das lesen bestraft? dafür dass sie die seite angeklickt haben? meiner meinung nach eine vollkommen überzogene reaktion der schule, allerdings muss man das aus dem blickwinkel der us.schulen sehen: da kommt ja dauernd einer vorbei mit ner knarre, also sind die leute da sensibler als hierzulande denk ich mal
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:40 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständliche Schule Die haben doch den Eintrag nur gelesen, weil Sie wissen wollten, worum es geht, alse wer es geschrieben hat und wen es betrift. Das reine Lesen bedeutet doch noch lange nicht, dass man es gut heißt, oder verstehe ich das falsch?
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:46 Uhr von da.real.gamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch amerika: solche sachen hört man immer wieder und wenn dann nur aus denn staaten. die ammis ham schon ne komische auffassung was das angeht.

meiner meinung nach is die reaktion vollkommen überzogen und total ungerechtvertigt! allerdings nich das der verfasser von der schule verwiesen wurde das is ok
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:18 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kulle @da.real: @kulle ... die wollten den einfach lesen wegen dem Skandel bzw. dem Text. Sowas spricht sich schnell rum.

Normalerweise würde ich auch Schwachsinn sagen, aber es gibt auch genug kranke die über sowas gemeinsam Pläne schmieden. Schulmassaker gab es ja schon in vielen Ländern...

@da.real

Jaja und die Welt ist eine Scheibe ;)
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:40 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denke: die reaktion der Schule kommt daher, weil die Leser
wohl nicht das gemeldet haben...dadurch sind sie
auch Täter....
Kommentar ansehen
03.03.2006 16:15 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie? jetzt soll ich dich auch noch in den urlaub schicken oder was?

meine fresse einfach da behalten villeicht wollte der auch nur sonderurlaub
Kommentar ansehen
03.03.2006 17:57 Uhr von Apeman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben die Datenschutzrechtler???
Die werden wohl kaum ein T-Shirt angezogen haben, auf dem stand:

"ich habe den Beitrag bei MySpace gelesen"

Oder wurde da rumgefragt:

"Wer hats gelesen?"
"Ich"
"raus!"
"Ich auch" - "ich auch" - "ich auch".....

komisches Land.
Kommentar ansehen
03.03.2006 18:01 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu streng: also die beurlaubung für die leser find ich zu streng zumal sie dne stoff sicher aufarbeiten müssen

aber die bestrafung für den schreiber find ich okay
was glaubt ihr wie oft da auf mitschüler geschossen wird?also nicht gleich massenmord sondern nur beinschuss oder whatever
Kommentar ansehen
03.03.2006 19:22 Uhr von da.real.gamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: is sis net is mir neu.

neu im ernst ist doch so oder hast von sowas schon mal in deutschland oder nem anderen land gehört?
Kommentar ansehen
03.03.2006 21:19 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blickwinkel mal ändern? schon mal jemand dran gedacht, dass das aber evtl. auch ein paar leute nicht nur aus neugier gelesen haben könnten?
würde sich hier jemand in der situation des mädels noch sicher fühlen??
es ist zumindest ihr gegenüber fair, vllt. ist sie froh, niemand zu begegnen, der sowas über sie gelesen hat...

ist zwar keine tolle lösung, aber ´unverständlich´ nenn ich was anderes.

und die allgemeine meinung über die usa lässt sich nicht auf jedem thema plattwälzen. vollkommen unpassend in dem fall...
Kommentar ansehen
04.03.2006 11:52 Uhr von Qwik-E-Markt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Ja, überaus bescheuert, er hätte doch einfach ruhig sein können und alleine an seinem Plan basteln.
Hat doch funktioniert in den letzten paar hundert Jahren.

Am besten alle sind ruhig, lesen sich so etwas nicht durch und die Probleme verschwinden alleine.
Kommentar ansehen
04.03.2006 12:18 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Ich finde die Schule hat genau richtig gehandelt. Die Schüler die das gelesen haben, hätten unbedingt und unverzüglich einen Lehrer informieren müssen. wenn sie es nicht getan haben sind sie Mittäter. Es heißt ja auch, wenn man etwas weiß und schweigt, ist man Komplize, auch wenn es nur die Ankündigung eines Verbrechens ist.

Und noch eins an alle die das "nicht so schlimm" finden. Fandet ihr denn das was in Erfurt passiert ist nicht schlimm? Würdet ihr nicht euer Kind davor beschützen wollen? Denkt mal drüber nach.
Kommentar ansehen
04.03.2006 13:13 Uhr von Thaliur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Apeman: Möglicherweise haben sie den Eintrag über Schulrechner gelesen.
Bei uns an der Schule war es jedenfalls möglich, dass sich jeder Schüler eindeutig identifizierbar von jedem Schulrechner aus ins Internet einklinken konnte. Bei derartigen Systemen läuft garantiert ein Logbuch mit, allein schon damit die Schule dem Jugendschutz gerecht wird.
Kommentar ansehen
04.03.2006 15:00 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thaliur: Das würde in der Tat erklären, wie die Schule an die Verbindungsdaten der Schüler gekommen ist.

Dann werden sie auch nicht mehr für etwas bestraft, das sie während ihrer Freizeit gelesen haben, sondern für etwas, das sie an der Schule gelesen haben. Dadurch wird der Eingriff der Schule in das Leben der Kinder wesentlich geringer.
Kommentar ansehen
04.03.2006 17:25 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
total bekloppt: nun ist es also schon verboten etwas zu lesen. dann sollen sie doch direkt die seite sperren.

an meiner schule sind diverse communitys auch gesperrt, obwohl da niemandem etwas angetan wird. yooliety.de ist die betroffene community, vielleicht kennt sie jemand.


trotzdem ist die reaktion überzogen, meiner meinung nach. und man kann auch hier durchaus sagen, die spinnen die amis^^
Kommentar ansehen
04.03.2006 19:33 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn! Für das pure Lesen bestraft werden, das gibts doch nur im Unrechtsstaat USA (von den offiziellen Diktaturen mal abgesehen).

Unverständlich, der Verfasser gehört bestraft, aber nicht jemand, der es vielleicht zufällig gelesen hat. Und wenn er oder sie es nicht für voll nimmt, besteht auch keine Veranlassung jemanden zu informieren.
Kommentar ansehen
05.03.2006 18:37 Uhr von Dommie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VIEL zu streng: @scum
hast zwar recht, dass man es auch aus nem anderen blickwinkel sehen sollte, aber nur weil es ein paar erwischt hat, die vielleicht nicht nur zum interesse das gelesen haben, kann man nicht gleich alle von der schule werfen. das wäre das selbe wie: wenn alle iraner verbombt werden, erwischt es die, die vielleicht gegen den westen sind auch. genauso sinnlos.. könnte aber von der usa durchaus 1:1 so stammen (womit wir wieder bei der "allgemeinen meinung über die usa" wären^^)

aber dass der verfasser von der schule fliegt seh ich als mehr als gerechtfertigt an...
Kommentar ansehen
05.03.2006 22:18 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur gelesen oder zugestimmt? die frage ist ja haben sie nur gelsen oder vielleicht auch zustimmende kommentare abgegeben. dann wäre die strafe gerechtfertigt!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?