03.03.06 14:03 Uhr
 376
 

Hannover: 17-Jähriger beschoss Zug mit Schrotflinte – sechs Jahre Jugendstrafe

Ein zur Tatzeit 17-jähriger Jugendlicher wurde gestern vom Landgericht Hannover zu einer Gesamtjugendstrafe von sechs Jahren verurteilt, wobei frühere Delikte des Angeklagten, wie Einbrüche oder räuberische Erpressung, mit in das Urteil einflossen.

Der Jugendliche hatte eine Schrotflinte bei einem Einbruch erbeutet. Nachdem seine Ziele zunächst nur Flaschen waren, schoss er im Sommer 2004 auf ein fahrendes Auto mit drei jungen Leuten und auf einen Stadtbahnzug.

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt, trotzdem lautete die Anklage auf versuchten Mord. Sein Verteidiger sagte, dass er niemanden töten wollte und die Situation falsch eingeschätzt habe. Er stammt aus schwierigen sozialen Verhältnissen.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Jugend, Hannover, Zug, Jugendstrafe
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 13:47 Uhr von Tira2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Urteil mag soweit in Ordnung gehen, wenn man die Vorstrafen mit einbezieht, kommt mir aber fast etwas zu hart vor, wenn man bedenkt, dass richtige jugendliche Mörder auch nur 8 – 9 Jahre bekommen und ob man mit einer Schrotflinte wirklich jemanden töten kann, wenn man durch ein Auto oder einen Zug schießt, ist mir auch nicht ganz klar.
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:15 Uhr von schnuffel14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tira2 "... und ob man mit einer Schrotflinte wirklich jemanden töten kann, wenn man durch ein Auto ... schießt, ist mir auch nicht ganz klar"

Hast Du mal daran gedacht, was passieren kann, wenn ein Autofahrer mitbekommt, dass seine Scheiben zu Bruch gehen? Und das bei vielleicht 150 km/h oder schneller auf der Autobahn??? So geschehen vor längerer Zeit auf der A24 bei Hamburg.
Ich stelle mir das jedenfalls nicht so toll vor, wenn ich einen furchtbaren Schrecken bekomme und deswegen das Lenkrad verreiße. Könnte "ziemlich ungesund" werden ... :-)) ...
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:20 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: Ich finde das Urteil geht in Ordnung. Naja, beim nächstenmal wird er bestimmt besser treffen ...

... wobei er mit einer Schrotflinnte schon extrem nah an den Zug ran müsste ... aber zum Glück war es nur eine Schrottflinte ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?