03.03.06 12:04 Uhr
 570
 

US-Hilfsgelder für Palästina zurückgegeben

Die palästinensische Autonomiebehörde hat den Großteil der amerikanischen Hilfsgelder des letzten Jahres zurückgezahlt. Der Rest werde bis zur Regierungsübernahme der radikalen Hamas ebenfalls zurückgegeben, so der US-Sondergesandte David Welch.

Unter dem Druck der USA hat sich die noch amtierende Fatah bereit erklärt, Finanzhilfen im Wert von 46 Millionen Dollar zurückzuzahlen, die für Entwicklungsprojekte im Gazastreifen bestimmt waren. 30 Millionen wurden schon ausgezahlt.

Ein Teil des Geldes wird aber trotzdem für unabhängige humanitäre Projekte aufgewendet werden. Die USA sowie die EU stufen die Hamas als Terrororganisation ein und hatten nach dem Wahlsieg dieser die Einstellung ihrer Finanzhilfen angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Palästina
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 11:39 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, mal wieder machen nur die USA ernst, wir zahlen denen noch immer ihre Kleidung (respektive diese ominösen "Gürtel" von denen man immer wieder hört). Aber seien wir mal ehrlich: Ob mit oder ohne unser Geld, so wirklich was auf die Reihe gebracht haben die Palästinenser noch nicht oder?
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:30 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie soll sich ein Volk ohne Staat, besetzt von einer
fremden Armee, auch schon entwickeln?
Israel hat sämtliche Infrstruktur (Häfen/ Flugplätze)
zerbombt.
Warum fordert die EU diese Gelder nicht von Israel
zurück?
Wo ist der versprochene Staat geblieben?
Es wird ihn nie geben, weil Israel dieses Gebiet als neuen Lebensraum für die Juden besetzt hat.
Die Palästinenser haben radikal gewählt, weil sie radikale
Änderungen wollen, schliesslich gibt nichts zu verlieren.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:50 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Die Terroranschläge bewirken doch nur daß sich Israelis und Palästinenser noch mehr voneinender entfernen bzw. entfremden. Es gibt nur ein Jerusalem und drei große Weltreligionen. Alle drei müssen lernen friedlich miteinander auszukommen ansonsten wird irgendwann mal eine Atompilzwolke über Jerusalem stehen und dann ist alles verloren was noch heilig war im heiligen Land.

Es gibt doch dieses Sprichwort: Wenn du einen Gegner nicht besiegen kannst dann mußt du ihn umarmen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:57 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: die palästinenser sind schon länger da als die israelis und haben auch schon vorher nichts auf die reihe bekommen. die meisten von ihnen lebten in den umliegenden staaten. und weil mans immer wieder hört: nein, die juden sind damals nicht da angekommen und haben die palästinenser aus ihren villen verjagt. am anfang hatten die genauso wenig und lebten in zeltlagern. dann durften sie erstmal kriege führen, die ihnen von den zehnfach überlegenen arabern aufgezwungen wurden, (jom-kippur-krieg: sie wurden an ihrem höchsten feiertag überfallen) und sie konnten sich behaupten. du sagst, sie hätten da flughäfen zerbombt? Zeig mir EINEN flughafen oder was ähnliches, den die palästinenser aufgebaut haben.

israel hat es geschafft, einen demokratischen staat aufzubauen. zwar ist niemand so richtig glücklich darüber, dass das gerade dort passieren musste, wo niemand die juden mag, aber: ein großteil des gebietes, aus dem israel besteht, war schon vor der staatsgründung jüdischer LandBESITZ. gekauft. von den arabern.

jaja, immer diese anti.israel hetze ohne eine ahnung haben.
Kommentar ansehen
03.03.2006 13:09 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambra: "Wie soll sich ein Volk ohne Staat, besetzt von einer
fremden Armee, auch schon entwickeln?
Israel hat sämtliche Infrstruktur (Häfen/ Flugplätze)
zerbombt."
Ja, ja die bösen Israelis!
Es gab keine Infrastruktur bevor die Juden gekommen sind und Israel gegründet haben. Könntest du mir bitte Berichte ausfzeigen, in denen nachgewiesen oder von mir aus auch nur behauptet wird, dass Israelis in Palestina Häfen und Flughäfen angegriffen haben!?

"Wo ist der versprochene Staat geblieben?
Es wird ihn nie geben, weil Israel dieses Gebiet als neuen Lebensraum für die Juden besetzt hat."
Welcher versprochene Staat?
Die Israelis können wenigstens einen vagen geschichtlichen Anspruch auf das Gebiet herleiten!
Aber ich habe noch nie, bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts, von einem Staat "Palestina" gehört!
Diese Einöde, für die sich niemand interessierte, wurde besiedelt, Urbar gemacht und idustrialisiert und... huch welch ein Wunder plötzlich wird sich für das Stück Land interessiert und man will es haben!
Das gesteigerte Interesse herrscht doch nur weil den Arabern der Nachbar nicht gefällt!
Kommentar ansehen
03.03.2006 13:10 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da war terrordave ein wenig schneller
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:24 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
israel? demokratischer staaat? rofl, selten so gelacht. das land ist der apartheid näher als einen demokratischen staat, aber lassen wir das. die völker die 2000 jahre da gesiedelt haben, haben kein anrecht auf einen eigenen staat in diesen gebiet? auch wenn es einigen nicht passt, es lebten dort schon menschen, bevor jüdische siedler nfang des letzten jahrhundert anfingen dort land zu besiedeln. das argument mit dem landbesitz ist so hohl, nur weil ausländer in deutschland grundstücke besitzen ist es immernoch deutscher grund und boden. naja fanatiker unter sich, da kann nichts gutes bei rauskommen.
Kommentar ansehen
04.03.2006 00:20 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt leider: Israel hat Häfen und Flughäfen, sowie dutzende Polizeistationen vernichtet. War früher in N-TV zu sehen...
Kommentar ansehen
04.03.2006 08:39 Uhr von schallus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschichtliches / wer zerstört was? Das dortige Land war (vor ca. über 3000 Jahren) von Menschen besiedelt (u.a. Kanaaniter), irgendwann danach kam ein Sklavenvolk (Juden) aus Ägypten und hat das Land erobert. Vor ca. 2000 Jahren eroberten dann die Römer das Gebiet, später dann die "Türken". Im ersten Weltkrieg eroberten die Briten unter großen Opfern (wobei die Opfer hauptsächlich Araber waren welchen die Briten dort einen eigenen Staat versprochen hatten) die Gegend um sie 1948 den Israelis zu verscherbeln. Die wahren Verräter sind also wieder mal die Briten.
Zerstörungen: Palästina hatte einen eigenen Flughafen (bezahlt von der EU) dieser, wie auch viele Häusser in den besetzten Gebieten wurden von Israel aus RACHE zerbombt (Auge um Auge...) um sich an den Palästinensern für Selbstmordanschläge zu rächen, diese schickten dagegen wieder neue Selbstmörder als Vergeltung für die Bombardierungen etc....
Kommentar ansehen
24.03.2006 20:00 Uhr von MOENROE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UNWISSENDE WEB-REPORTER: manchmal frag ich mich was in den köpfen der so genannten web reporter steckt ich will ihnen ja nicht so nahe treten aber sie sollten vieleicht erst einmal ein bischen in der geschichte der welt rumstöbern bevor sie es als reporter versuchen

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?