03.03.06 11:48 Uhr
 655
 

Kommt bald der ID-Zahn? - Alle persönlichen Daten auf Chip im Zahn

Zwei belgische Zahnärzte haben sich dem so genannten ID-Zahn während ihrer Examen über forensische Zahnmedizin verschrieben und ihn vorgestellt. Ein sechs mal sechs Millimeter kleiner Mikrochip inklusive Antenne und Schutzgel wird in den Zahn eingesetzt.

Somit könnte künftig auf den Personalausweis verzichtet werden. Die flämische Zeitung "Het Laatste Nieuws" schrieb bereits: "Vergesst den Personalausweis, künftig gibt es den Personalzahn".

Auf die Vorteile zur Identifizierung nach Katastrophen, wie zuletzt nach dem Hurrikan "Kathrina", wurde dabei hingewiesen. Mittels eines Scanners könnte man tote Personen sofort registrieren, wobei dies heute noch oftmals Monate dauern würde.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Daten, Chip, Zahn
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 11:59 Uhr von lenschoen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Käse! So ein schwachsinn.
Wenn der Zahn dann aus irgendwelchen Gründen gezogen werden muss, hat man keinen Ausweis mehr!? Oder man muss sich nen neuen Chip einpflanzen lassen!
So ein Käse.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:18 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Zahn würde ich mir sofort selbst ausreißen, wenn es kein Zahnarzt macht. Außerdem habe ich was dagegen, wenn diese Zähne jemand "fernauslesen" kann. Minority Report läßt grüßen...
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:21 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sicher: was interessiert es mich wenn ich tot bin, noch identifiziert zu werden?

und bei 80.000.000 millionen bundesbürger werden in zukunft auch nicht mehr als eine millionen einen tot sterben, der eine spätere identifizierung benötigt...

von daher sind die argumente des arztes völlig inakzeptabel..

es geht viel mehr um die totale überwachung... weil in chips kann man alles reinprogramieren was man "benötigt" und ähnliches(zb funksignal ect)...

jaja.. und jetzt ratet mal was es schon für produkte mit angeblich "posetiven eigenschaften" auf dem markt sind, die es aber eigentlich gar nicht sind.. außer für unsere bosse vielleicht...
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:51 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ exekutive: <<was interessiert es mich wenn ich tot bin, noch identifiziert zu werden?>>

Mal angenommen es tritt der Fall ein, dann wird es dir wohl egal sein, aber deine hinterbliebene Familie würde es wohl doch gerne wissen.

Zur News: Ich halte das auch für Schwachsinn. Technisch gesehen ist es sicher eine tolle Sache, aber in der Praxis wird es wohl keinen Durchbruch haben. Was ist wenn der Chip manipuliert werden kann, was sicher der Fall sein wird?

Schickt man dann erstmal alle Einwanderer und Asylbewerber zum Zahnarzt damit der checken kann ob am Zahn was verändert wurde?? Und wenn ja: Dann ist man genauso ratlos als wenn man ohne Paß daher kommt.
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:08 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6x6 mm: viel zu groß
Kommentar ansehen
04.03.2006 22:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: das ware der einzigste vorteil, schaetze aber die nachteile sind in der mehrheit.
Kommentar ansehen
05.03.2006 18:11 Uhr von flotterotto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chip mit antenne: sehr interessant der artikel - aber wenn ich höre chip mit antenne, da sehe ich schon fernsehbilder vor mir. o.k. kein sat- TV, ich hab ja noch nichts an der schüssel, aber vielleicht kann man dann normal über antenne empfangen. hej, ihr GE(i)Z - leute, wäre das nicht schon wieder eine einnahmequelle ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?