03.03.06 10:42 Uhr
 1.712
 

ISS: Raumfrachter Progress M-54 wird heute im Stillen Ozean versenkt

Heute Mittag, um 13.06 Uhr Moskauer Zeit, wird der Raumfrachter Progress M-54 von der Internationalen Raumstation (ISS) getrennt. Das Raumschiff entsorgt Abfall aus der ISS.

Progress M-54 wird auf dem Rückweg zur Erde in der Atmospähre verglühen. Die Reste des Frachters werden am Nachmittag im Stillen Ozean untergehen.

Der Stille Ozean ist ein "Friedhof von Raumschiffen", er liegt unweit der Weihnachtsinseln. Hier ist auch schon die russische Raumstation Mir vor sechs Jahren versenkt worden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Ozean, Stille
Quelle: russland.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 11:45 Uhr von Der.Keks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohin mit all dem Schrott :-): Wenn man da mal "tauchen" könnte würde man sicher einige nette Sachen finden. Also mich würde es schon interessieren mal die Reste von etwas genau betrachten zu können was jahreland im Weltall rumkreiste. (ich rede von der MIR) Die Müllträgerrakete ist mir dabei recht egal.

Aber wieso die den ganzen Kram auf die Erde zurück schicken wenn man von da aus doch nur einen kurzen Schub braucht um den Kram auf den Weg zur Sonne zu schicken ... Wäre das nicht evtl die elegantere Lösung?
Kommentar ansehen
03.03.2006 11:51 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: die verantwortlichen samt frau und kind sollte man da versenken, sonst nichts.
genauso bei den us-flugzeugträgern und dem ganzen anderen scheißmüll, der anstatt ihn kostenaufwändig zu entsorgen, zu lasten der umwelt einfach ´unter den teppich´ gekehrt wird.

immer wieder unglaublich, auch wenns schon immer so läuft.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:04 Uhr von Matrix13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltraumschrott: Schön, das wir jetzt auch schon den Schrott aus dem All bei uns aufnehmen. Warum kann man den denn nicht im All entsorgen. Da gibt es doch mehr Platz als hier. Wir haben doch schon genug Schrott.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:19 Uhr von vdamm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unweit der Weihnachtsinseln und Deutschland liegt in der Naehe der Reeperbahn.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:58 Uhr von quady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also jetzt mal ehrlich die Stahl und Schrottpreise sind ja jetzt noch ganz toll anzusehen.
Derjenige der den Schrott raufholt und des an die Chinesen verkauft, macht echt viel Geld.
Jetzt ehrlich.

Also Leute, ran ans Geld verdienen :-)
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:40 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matrix13: du solltest dich mal informieren was selbst kleinste schrotteilchen aufgrund ihrer hohen geschwindigkeit im all anrichten können. der schrott wird runtergeholt aus sicherheitsgründen, damit auch spätere generationen noch einigermassen gefahrlos raumfahrt betreiben können.
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:58 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoller wäre es, den Frachter zu beschleunigen und auf Kurs zur Sonne zu bringen. Dort würde dann wenigstens alles rückstandsfrei verbrannt...
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:59 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach mich schlapp: "Stiller Ozean in der Nähe der Weihnachtsinseln?" - ROFL, LOL, huhu, ich kann nicht mehr... :-)))
Kommentar ansehen
04.03.2006 13:29 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Graviel: "... den Frachter zu beschleunigen und auf Kurs zur Sonne zu bringen ..."

Das kostet zuviel Treibstoff, damit zuviel Gewicht und damit zuviel Geld. Dann lieber kontrolliert in die Weiten der Meere abstürzen lassen.
Aber ich bin mir sich daß - wenn die Technik weiter ist - es irgendwann auch mal eine "orbitale Müllabfuhr" geben werden. Es sei denn die streiken gerade ...
Kommentar ansehen
04.03.2006 16:47 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hypergrüne hier: Was heult ihr gleich los, wenn ihr lest, dass n bissi Metall im Ozean rumliegt?

Die teuren und Umweltschädlichen Sachen werden erst z.B. aus nem Flugzeugträger rausgeholt und der Rest versenkt (aber heutzutage net mehr, oder?), der dann munter vor sich hin gammelt.

Was ist daran so schlimm? Der Ozean ist riesig.

Ob da unten nur ein paar Felsen oder ein paar Felsen + Raumstation rumliegen - wen juckt´s?
Kommentar ansehen
06.03.2006 15:51 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In 100 Jahren (wenn wir denn den meteoriten in 96 Jahren überleben) wirds wieder hoch geholt uns ins Museum gestellt, in eine Ausstellung mit dem Titel "Anfänge der Raumfahrt." Das könnte man nicht, wenn man den ganzen Kram zur Sonne pustet. ^^

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?