03.03.06 11:51 Uhr
 147
 

New Yorker Firma möchte mit deutschen Zeitungen eine neue Verlagsgruppe gründen

Das Interesse an deutschen Zeitungen bleibt seitens eines amerikanischen Investors weiter bestehen. Das "Handelsblatt" berichtet von der Suche der US-Investmentgesellschaft Veronis Suhler Stevenson (VSS) nach deutschen Zeitungen, die sie übernehmen könnte.

Denn die New Yorker Firma Veronis Suhler Stevenson (VSS) möchte eine neue Verlagsgruppe aufbauen. Der Berliner Verlag und die "Morgenpost" sind dabei der Mittelpunkt. Ende 2005 wurde der Berliner Verlag und kurz darauf die "Hamburger Morgenpost" gekauft.

Der New Yorker Investor möchte auch andere Teilbereiche der deutschen Medienbranche wie Fachverlage, Wissenschaftsverlage, Adressverzeichnisse, Radiosender und Außenwerber übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, New York, Zeitung, Firma, Verlag
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?