03.03.06 09:45 Uhr
 765
 

Israelische Soldaten töteten 15-jährigen Palästinenser

Während einer Militäraktion der israelischen Armee wurde im Flüchtlingslager ein 15-jähriger Palästinenser erschossen.

Der 15-jährige Palästinenser hielt sich auf dem Dach des Hauses der Familie während der Militäraktion auf. Bei dieser Aktion wurde ebenso ein 18-jähriger Palästinenser verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Soldat, Palästinenser
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 09:49 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: das wird wohl niemals ein ende haben da!
israelis wie palästinenser...sind beide gleich.
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:11 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit ich im tv (rtl) gesehen habe wie israelische: soldaten (wurde nur duch zufall von einem rtl reporter gefilmt der einen bericht über die schule machen wollte) schulkinder im alter von ca.8-14 jahrenmit tränengas auf dem schulhof beschoßen haben traue ich den israelis eh alles zu . noch schlimmer fand ich allerdings einen ausschnitt von funkverkehr einer grenzstreife die ein 12 jahre altes mädchen (palästinenserein) erschoß (die echtheit wurde von israelischer seite sogar bestätigt) der wortlaut war in etwa so nachdem der soldat geschoßen hatte
soldat 1."ist sie tot?2 soldat2. noch nicht (dann schüße) jetzt ist sie tot. über solche dinge wird im deutschen fernsehen leider viel zu wenig berichtet warscheinlich aus angst gleich als nazi abgestempelt zu werden und so verstehen viele auch nicht warum die meisten palästinenser israes hassen (auch wenn ihre tataen nicht besser sind).
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:20 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo mk23: wurde denn auch gezeigt was die Kinder auf dem Schulhof vorher gemacht hatten?
Vermutlich nicht! Sieht nämlich besser aus, wenn nur der Tränengas-Beschuß gezeigt wird, dass von dort mit Steinen und ähnlichem geworfen wurde wird wohlwissentlich verschwiegen!

Genauso das kleine Mädchen!
Dieses Mädchen ist in militärisches Sperrgebiet eingetrungen und lief auf den Beobachtungsposten zu, dabei hatte Sie einen Rucksack auf.
Ihr war bekannt das sich dort niemand aufhalten oder durchbewegen durfte!
Wie hätten denn die israelischen Soldaten wissen können, dass sich in dem Rucksack Schulbücher und nicht eine Bombe befindet?
Selbst Kinder laufen dort als Selbstmordattentäter herum.
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:24 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tausche: eingetrungen gegen
eingedrungen
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:54 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und: was sollen die israelischen soldaten denn machen? Sie sind doch gewohnt, dass die hamas-penner schon 14jährige mit gewehren auf sie losschicken.

einfach ne mauer um beide bauen und dann können die sich von mir auch gegenseitg zerfleischen, für was anderes reicht ja das gehirn bei denen nicht
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:54 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mk23: Wir haben hier eine freie Presse ... und wie Du siehst wird auch darüber berichtet.

Aber 1. kommt es nicht so oft vor das Israelis Kinder erschiessen wie umgekehrt wenn sich ein Palästinenser mitten auf einem Marktplatz oder in einer Disco in die Luft sprengt. Wenn es Dir um die armen Kinder geht, dann liegen definitiv die anderen vorne.

Israel würde sich das auch garnicht erlauben können, da bei denen mehr auf die Finger geschaut wird. Die anderen hat ja keiner unter Kontrolle. Sieht man ja auch an den Wahlen. Anstatt den Friedensweg zu gehen werden Terroristen gewählt. Israel zieht sich aus dem Gaza-Streifen zurück und etliche andere Gesten Richtung Frieden und das Ergebnis ist immer dasselbe.

Nachdem ich mich mal von Anfang an über den Konflikt informiert habe, habe ich kein Mitleid mehr für die Palästinenser. Warum? Erstens wurde Israel in einem Präventivkrieg von seinen Nachbarn damals angegriffen... da die anderen trotz Präventivkrieg so blöd waren und verloren haben hat sich Israel halt das Land geschnappt. Ihr gutes Recht wenn alle Nachbarn angreifen. Zweitens ... Israel ist ja auch nicht ganz freiwillig da ... das die Nachbarn diesen Leuten nicht mal dieses kleine Fleckchen Land gönnen ist lächerlich. Und Drittens fallen mir etliche entgegenkommende Gesten bei Israel ein um wieder Frieden herbeizuführen im Laufe des Konflikts, aber null einsehen bei den Nachbarn. Das einzige was die Nachbarn wollen ist Vernichtung und keinen Frieden. Und letztendlich gehen die wenigstens gezielt auf Soldaten los .. sagen wir mal zu 90%, wenn nicht gerade ein Zwischenfall passiert und die anderen gezielt auf Zivilisten. Und ja, das halte ich für besser. Hat was mit Würde und Ehre zu tun keine Wehrlosen zu töten. Das mit dem 15-jährigen ist zum Glück auf dieser Seite die Ausnahme, aber wen wunderts, wenn jeder Jugendliche auch ein potentieller Attentäter sein könnten, wenn man sieht das Jugendliche da schon mit Waffen rumlaufen. Kranke Welt.

Aber die Diskussion ist eh für den Hintern ... Den "echten" Schuldigen könnte man genauso bei den Ländern suchen (UN) die Israel dort platziert haben oder bei Hitler usw usw je nachdem wie weit man zurückgeht. Und Fakt ist alle arabischen Nachbarländer wollten Israel auslöschen und wollen sie heute sicher auch noch. Gab ja nicht umsonst schon ein paar Kriege dort unten. Aber Israel wird ja vom Westen unterstützt und ist somit in der Gewinnerposition.
Kommentar ansehen
03.03.2006 11:00 Uhr von Reling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Naja, ein Steinwurf rechtfertigt meiens Erachtens keineswegs einen Schusswaffeneinsatz.
Das ist ein ganz schwieriges Thema. Ich traf mal ein Frau, die miterlebt hat, wie israelische Soldaten in ein Krankenhaus eindrangen und dort wahllos auf Patienten schossen. Schrecklich.
Ich traf auch einen mal einen ehemaligen israelischen Soldaten, der mir berichtete, wie hart der Dienst für ihn war und welchen Gefahren er stets ausgesetzt war.
Das ist eine schlimme und verfahrene Situation.
Denn beide Seiten haben irgendwie auch Gründe für ihr jeweiliges Verhalten.
Opfer sind aber immer die kleinen Leute, ob es nun die Zivilisten auf beiden Seiten sind oder die kleinen Soldaten, die direkt an der Schnittstelle der Gefahr stehen oder die palästinensischen Ordnungskräfte, für die das gleiche gilt.
Ich sehe da keinen Ausweg.
Solange nicht, bis das Thema enttabuisiert wird und die "große Politik" sich dort einmischt und beide Gruppen zur Ruhe nötigt.
Aber auch das wird sicher nicht so leicht sein, wie es sich hier mal eben schreiben läßt.
Ich bin ratlos...
Kommentar ansehen
03.03.2006 11:12 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Sorry wenn ich dir sagen muss, das fast täglich Kinder von
der Israelischen Armee erschossen werden.
Aber da sich die Araber so gut fortpflanzen, werden die
Juden sowieso bald in ihrem "eigenen" Land in der
Minderheit sein.
Dann erledigt sich das Problem dort von alleine!
Es sei denn sie machen Ethnische Säuberungen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 11:30 Uhr von hindimax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
8-20 mal soviele tote Pali Kinder wie Israelische! berichtet wird aber fast immer nur von den toten Israelis.
http://www.ifamericansknew.org/...
"summertime" ist ein tolles Beispiel von Leuten die denken "hier gibts ja "freie" Presse, deshalb wird die Berichterstattung schon seine Richtigkeit haben", "sowas ist ja die absolute Ausnahme" etc.
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:08 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gebe usambara recht es löst sich wohl so es sei den das ganze wird ein wenig beschleunigt da der Hass gegen den Wetsen so steigt wird es den arabischen Ländern bald zu wieder und sie radieren Israel von der Landkarte!

Und alle die sagen warum gönnen sie ihnen das Land nicht: Schonmal geschaut welche Position Israel genau am mehr hat? Wer ahnung von Handel etc. hat wird soetwas nicht sagen!

So long
Kommentar ansehen
03.03.2006 13:50 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord_Prentice: Das MEER an welchem Israel liegt ist das Mittel-MEER!
Israel liegt zwischen Agypten (Süden) und Libanon (Norden) beides Staaten mit einer eigenen Küste!
Ostwärts liegt Jordanien und Syrien, welche beide NIE eine Mittelmeerküste hatten!

Da ich aber keine Ahnung vom Handel etc. habe, frage ich dich mal gerade heraus, welche Auswirkungen hat dies denn jetzt?
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:35 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lostscout: was bauen die auch einen wachturm auf palästinensichen gebiet wo die genau wissen dass der weg von schulkindern als abkürzung genutzt wird? das schlimmste an der geschichte ist ja, dass der offizier danach aus nächster nähe nochmal auf das kind geschossen hat, um wirklich sicherzugehen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:42 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lostscout: <<<Das MEER an welchem Israel liegt ist das Mittel-MEER!>>>

Zugegeben… aber das Mittel-MEER ist Viel-MEHR als der Bodensee!
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:46 Uhr von 12341234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hindimax @Lord_Prentice: @hindimax...
klar gibt es mehr tote Palästinänsische Kinder als Israelische.
1. Weil Israel seine Kinder nicht in Bombengürteln über die Grenze schickt.
2. Weil in Palästina das Geld ständig in dunklen Kanälen
versickert anstatt es für Bildung und medizinische Versorgung zu investieren.

@Lord_Prentice
"Die arabischen Länder radieren Israel von der Landkarte".... lol* ja klar so wie im 6-Tage Krieg
in dem Isreal mal schnell ohne grosse Verluste
die Armeen aller seiner Nachbarn platt gemacht hat...
Kommentar ansehen
03.03.2006 14:58 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: kann israeliche Opfer nicht gegen palestinensische aufrechnen.
Da beide Seiten bei diesem Krieg ihre eigenen Kinder einsetzen, unterstelle ich beiden Seiten Verblendung und Fanatismus.
Und da sie noch nicht mal ihren Kindern zuliebe in Frieden miteinander leben können, spreche ich beiden Seiten jeden ernsthaften Willen zum Frieden ab.
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:02 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lostscout: ja haben sie die kinder sind nach dem klingeln auf den schulhof gegengen dann kahm ein auto mit soldaten und die haben dann tränengas auf die kinder geschoßen und selbst wenn sie seine geschissen haben sollten (was sie nicht haben) wär das ein grund die 8jährigen kinder mit tränengas zu beschießen (bei dem wagen handelte es sich um einen panzerwagen der von steinen nicht kaput geht).
und zu dem mädchen es hatte keine taschen oder so dabei das war auch der einzige grund warum der soldat von dienst suspendirt wurde bekommen hat und auch in diesem fall währe es so gewesen das sie einen dabei gahabt hätte (heist ja noch nicht das ne bombe drin ist) wär das für dich ein gund ein 12 jähriges mädchen das schon schwer verletzt ist zu erschießen wenn ja solle man das mit dir machen wenn du das nächste mal bei mal bei aldi einkaufst und ne tasche dabei hast.
Kommentar ansehen
03.03.2006 15:38 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mk23: Ich muss bei deinem Kommentar schon ein wenig schmunzeln!

Aber Grundsätzliches:
"...solle man das mit dir machen wenn du das nächste mal bei mal bei aldi einkaufst und ne tasche dabei hast"
Auch wenn du mir, aus welchen Gründen auch immer den Tod auf den Hals wünschst, gibt es doch elementare Unterschiede!
Aldi ist kein militärisches Sperrgebiet, daher wird wohl kaum jemand dort auf mich schießen!

Und beide Aussagen die du trafst sind schlichtweg Falsch!
Aus der besagten Schule sind nämlich Wurfgeschosse geflogen! Ob diese nun einem "Panzerwagen" gefährlich werden oder nicht ist hier völlig belanglos! Heute Steine, morgen Brandflaschen und übermorgen Handgranaten oder wie soll ich das verstehen?

Es wurde ein Warnschuß abgegeben, wer danach noch weiterläuft, vorallem wenn er ein Angehöriger einer verfeindeten Partei ist, muss mit den Konsequenzen leben bzw. halt nicht mehr.
Da, wie schon oft erwähnt, die radikalen "Araber" auch Kinder als Bomben einsetzen, geht Selbstschutz vor Fremdschutz.
Wenn du den Arabern klarmachen kannst, dass es unmoralisch ist Kinder einzusetzen, werde ich den Israelis vermitteln, dass Sie nicht mehr auf "potentielle lebende Bomben in kindlicher Gestalt" schießen sollen! Einverstanden?
Kommentar ansehen
03.03.2006 16:13 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lostscout: also erstens die ballern regelmäßig einmal in der woche auf die schule du würdest bestimmt sagen alles rein profilaktisch trotzdem währ ich der meinung das tränengas nicht gegen 8jährige kinder eingesetzt werden sollte auch wenn du da offensichtlich anderer meinung bist .
zweitens schon möglich das mit dem warnschuß aber da er das kind aus sehr kurzer entfernung erschoßen hat nachdem er es aus der entfernung angeschoßen hatte glaube ich nicht das er eine bombe an dem kind vermutete.
und das mit aldi kann ja noch werden .
Kommentar ansehen
03.03.2006 18:23 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mk23: Na los, dann zeig es mir,
bring mir, sagen wir drei (3) Links, um deine Behauptungen zu stützen, dass die Israelische Armee, regelmäßig 1x pro Woche, auf die Schule schießt, so richtig schön prophylaktisch!

Jetzt sind es schon nur noch 8 jährige Kinder?
In deinem Ausgangsstatement waren auch ein paar ältere dazwischen! Was sollen denn die Israelis machen? Mit dem erhobenen Zeigefinger hinlaufen und "Du Du Du" rufen?
Lächerlich.
Die Kinder und Jugendliche sollen froh sein, dass es nur Tränengas war.

Auch bezüglich deiner Aussage:
"zweitens schon möglich das mit dem warnschuß aber da er das kind aus sehr kurzer entfernung erschoßen hat nachdem er es aus der entfernung angeschoßen hatte glaube ich nicht das er eine bombe an dem kind vermutete."

Hier soll mir ein (1) Link reichen, aus einer gemäßigten Quelle (weder links- noch rechtsgerichtet), welche deine Behauptung der Hinrichtung bestätigt.

Bis denne!
Kommentar ansehen
03.03.2006 19:13 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mk23 @Lostscout: Ihr zwei Hübschen solltet vielleicht nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen… dann kommt ihr auch auf einen Nenner!

Natürlich hat alles seinen Ursprung. Aggression erzeugt immer Terrorismus, der wieder Aggression erzeugt und diese Aggression wieder Terrorismus. Dieser Kreislauf muss unterbrochen werden und ich sehe im Moment keinen „Klügeren“ der nachgibt. Und so wird sich die Gewalt weiter und weiter hochschaukeln.

Nur ein lächerlich kleiner Teil der Palästinenser kann sich an „ihr“ Land überhaupt erinnern und nur ein kleiner Teil der Israelis ist noch aus der Zeit David Ben Gurions übrig. Also was solls? Warum streiten wir nicht über die Hunnen die den Russen das Land verwüsten? Oder über die Polen die den Deutschen das Land wegnehmen? Oder den Römern die über Germanien herfallen? Oder über die armen Korsen die von Frankreich annektiert wurden? Allein die Diskussion hier, über vergangene und abgehakte Zeiten zeigt, wo der Ursprung der Gewalt ist… Uneinsichtigkeit … nicht vergessen können … nicht verstehen wollen … Unwissenheit … Nationalismus und Verblendung!

Friedliches Miteinander kann so einfach sein und jede neue Generation ist eine Chance dazu… aber auf sie zu schiessen eine vergebene! Solche Aktionen zeigen den Jugendlichen, dass alles wahr ist was sie gehört haben! Man muss die Lügen der Lügner in Frage stellen und nicht bestätigen! Bis jetzt ist noch jeder, der Gewalttätigkeit mit Friedfertigkeit stoppen wollte, ermordet worden! Trotzdem war jedes dieser Opfer ein Schritt in die -RICHTIGE- Richtung! Auf Kinder zu schiessen ist jedenfalls eine andere Richtung die NIEMALS dort hin führen kann wo man hin will!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?