03.03.06 09:17 Uhr
 379
 

Jeder zehnte Österreicher leidet unter Erektionsstörungen

Eine Befragung der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin ergab, dass 64,5 Prozent der Männer mit ihrem Sexleben zufrieden und fast zehn Prozent der Männer von Erektionsstörungen betroffen sind.

Von den Österreicherinnen sind nur 45,3 Prozent mit ihrem Sexualleben glücklich, von ihnen kommen 34,3 Prozent meistens zum Höhepunkt. Jede zehnte Frau gab an, ein nur geringes sexuelles Interesse zu haben.

Die Ergebnisse variieren je nach Alter der Befragten: von den unter 30-jährigen Österreicherinnen erleben 70 Prozent den Beischlaf nahezu immer als befriedigend, während dies nur noch sechs Prozent der 70- bis 80-Jährigen berichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Erektion
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afrikanische Schweinepest in Tschechien aufgetreten
Zahl der Hautkrebs-Fälle in Deutschland steigt an
Stiftung Warentest: Nicht viele Mineralwässer erhielt Note "gut"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 00:16 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht leider nicht ob diese Untersuchung repräsentativ ist. Ich denke in der BRD würde das Ergebnis ähnlich aussehen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: dass das ergebnis in jedem anderen land auch so aussehen wird. aufgrund von krankheiten und streß ist das ja auch kein wunder.
Kommentar ansehen
03.03.2006 17:06 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so eine bescheuerte untersuchung: wundert sich irgendeiner, dass 80-jährige nicht mehr so großartig poppen können wie 20-jährige?

wundert sich irgendeiner, dass im alter so manches nachlässt?
Kommentar ansehen
10.03.2006 16:25 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: Welcher Mann gib schon freiwillig zu, dass er Erektionsstörungen hat?
In Deutschland liegt die Zahl der Männer (durch alle Altersklassen übrigens) bei rund 20%, wie hoch die Dunkelziffer ist kann man nur schätzen.
Kommentar ansehen
11.03.2006 10:56 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hilft nur eins -: importiert balkanische Bumsproleten :-)

Ungarn, Kroatien und Slowenien ist doch gleich ums Eck?

(Hilft natürlcih nicht gegen die Nudelstörung aber gegen evtl. Befruchtungsprobleme in der wunderschönen ALpenrepublik)
Kommentar ansehen
11.03.2006 11:11 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davor: Jetzt wissen wir also den wahren Grund deiner Anwesenheit in Deutschland :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Anwältin Helena Fürst verliert ihr ungeborenes Kind
USA: Haus von "Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki bis auf Grund abgebrannt
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?