03.03.06 08:15 Uhr
 1.050
 

BVB kann die Entscheidung der Bezirksvertretung Innenstadt-West nicht verstehen

Hans-Joachim Watzke und Dr. Reinhard Rauball waren überrascht und enttäuscht über die Entscheidung der Bezirksvertretung Innenstadt-West, die Straße von der Stadtbahnhaltestelle zum SIGNAL IDUNA PARK nicht "August-Lenz-Weg" zu nennen.

Die Führung des BVB betonte, dass sie es nicht verstehen könne, warum bei aller Tradition die Straße nun "Am Westfalenstadion" heißt. Signal Iduna sei ein wichtiger Partner für den BVB und mit dieser Entscheidung würde respektlos gehandelt.

Der Vorschlag des BVB, die Straße "August-Lenz-Weg" zu nennen, kam daher, weil August Lenz der erste Dortmunder Nationalspieler war.


WebReporter: diFF
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Borussia Dortmund, Entscheidung, West, Innenstadt
Quelle: www.bvb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 08:21 Uhr von grony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Entscheidung: Das war mal wirklich eine super Entscheidung, so bleibt das Westfalenstadion auf jeden Fall unvergessen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:06 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung: Ist eh ein Unding die Stadien nach Firmen zu bennen. AOL Arena usw...
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:14 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut! "...mit dieser Entscheidung würde respektlos gehandelt."

Absolut lächerliche Einstellung der BVB-Führung...

Das Westfalenstadion umzubenennen, das war respektlos!

Aber so ist das halt, Geld regiert die Welt...
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:33 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dortmund ist eine tolle Stadt ;).
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:10 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht verstanden Hmm.. wo liegt für Signal-Iduna die Respektlosigkeit wenn eine Strasse nicht nach dem ersten Nationalspieler benannt wird?

Ausserdem gebe ich meinen Vorpostern Recht... ein Schwachsinn hoch 3 Stadien nach den Hauptsponsoren zu benennen.
Sollte man boykottieren sowas.... moment mal.. das mach ich ja.. ich geh dort gar nicht hin *g*
Kommentar ansehen
03.03.2006 16:48 Uhr von fettes Schaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte mir vorstellen dass dieser Kommentar der BVB-Führung reine Beruhigungstaktik gegenüber ihrem Partner ist.
Denn, REINER MUTMAßUNG, vielleicht haben die bei der Umbenennung des Westfalen-Stadions schlichtweg an die Liquidität des Vereins gedacht, und schluckten daher die Namensänderung.

Aber vielleicht sind auch nur Heuchler die sich damit bei Signal Iduna einschmeicheln wollen
:D

man weiß es nicht :P

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?