02.03.06 21:29 Uhr
 666
 

Langzeitstudie bestätigt blutdrucksenkende Wirkung transzendentaler Meditation

Lex.com berichtet am 1. März 2006 über die Ergebnisse einer neuen einjährigen Langzeitstudie an 150 Personen im "American Journal of Hypertension", der zufolge transzendentale Meditation Bluthochdruck ohne Medikamente signifikant verringert.

Bei den Personen im mittleren Alter nahm der diastolische Blutdruck um sechs Millimeter und der systolische um drei Millimeter ab. Die Einnahme von Bluthochdruckmitteln reduzierte sich im Mittel um 23 Prozent.

Einige mussten sogar gar keine Medikamente mehr einnehmen, was unangenehme Nebenwirkungen erspart. Die künstliche Drosselung des Blutdrucks durch Medikamente kann somit vermieden werden.


WebReporter: MSuettmann
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wirkung, Langzeit
Quelle: lex18.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 20:21 Uhr von MSuettmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betablocker, ACE-Hemmer haben verschiedene Nebenwirkungen - Transzendentale Meditation dagegen ist angenehm und natürlich - ein Stück täglich praktizierte Psychohygiene.
Abstand wird gewonnen, die eigene Mitte gefunden, Dinge werden in Perspektive gerückt durch diese Tiefenentspannungstechnik - vor Beginn des Feierabends und nach dem Aufstehen am Morgen. TM ist weltanschauungsneutral, setzt keine Veränderung des Lebensstils voraus, ist die wachsende Erfahrung ruhevoller Wachheit - Erholung.
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich: gut an. nur ist die "therpie" zeitaufwendig und viele leute werden wohl die zeitsparende pille einwerfen. ist aber echt super dass das nun endlich in einer studie belgt worden ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?