02.03.06 19:53 Uhr
 1.515
 

Erhebliche Gesundheitsrisiken bei Genital-Piercing

Obwohl die meisten Piercing-Schmuckstücke aus Edelmetallen bestehen, können sie dennoch bei Frauen im Genitalbereich allergische Reaktionen, Geschwüre, Infektionen und sogar Vernarbungen verursachen.

Männer hingegen können Priapismus oder Paraphimose erleiden und auch der Urinfluss kann behindert werden. Nicht vergessen darf man die Möglichkeit, dass Kondome eventuell durch diese Schmuckstücke beschädigt werden könnten.

Auch beim Ohr-Piercing ist äußerste Vorsicht wegen möglichen Infektionen, Abszessen und Entzündungen geboten. Merkwürdigerweise ist eine Infektionsmöglichkeit bei Mund-Piercings trotz des hohen Bakterienaufkommens gering.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Piercing, Genital
Quelle: www.aerztlichepraxis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 18:29 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf alle Fälle sollte man ein Piercing bei einem Arzt oder einer Person machen lassen, die eine entsprechende Ausbildung und über sterile Werkzeuge verfügt.
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:54 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee ich find, selber machen ist gerade am gefährlichsten....
Kommentar ansehen
02.03.2006 22:29 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser gar nicht machen (lassen)! Dann geht man wenigstens gar kein unnötiges Risiko ein.
Kommentar ansehen
03.03.2006 00:35 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was wenn einem eine Traumfrau über den Weg läuft, und nur dann Sex machen möchte, wenn man sich ein Piercing durch die Nille machen lässt? Wäre die Antwort dann imer noch nein? Es soll zwar ziemlich weh tun, so ein Piercing und 2 Wochen dauern bis die Schmerzen weg sind, angeblich wird das gute Stück auch etwas gefühlloser. Aber nun ja, wäre es das nicht wert?
Kommentar ansehen
03.03.2006 00:51 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: "Aber nun ja, wäre es das nicht wert?"

Nein!
Kommentar ansehen
03.03.2006 02:01 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: Kann keine Traumfrau sein die so etwas verlangt wenn man es nicht will.

So nötig kann man es gar nicht haben ;)

Also auch von mir ein klares nein.
Kommentar ansehen
03.03.2006 08:42 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indien: Soweit ich wiess kann eine inderin bei der Heirat verlangen das den mann kleine steine unter die haut des penises implantiert werden ....

^^

das nenn ich emanzipation
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:48 Uhr von sneakers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: also das stechen an sich tut nicht wirklich weh.
und es kommt drauf an wo du dich da unten stechen lässt, ich kann aus erfahrung sagen das die abheilung 3 wochen dauert, und die schmerzen schon nach einem tag weg waren
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:54 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr. harmlos: und woher hast du diese Information? Kann sie das verlangen bevor oder nachdem der Mann sie verbrennt weil er keine Mitgift bekam?
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:54 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich finde, dass piercings im intimbereich nichts verloren haben. weil auch grade dadurch die kondome reissen könnten....

das problem ist, dass es immer so erzählt wird, dass es doch so hammer cool wäre und so... und alle weiber, sorry, mädels, fallen drauf rein bzw glauben es ...

ich finde das sogar mehr als abstoßend...

und ich hatte mal einen one-night-stand mit so einer gepiercten person. ... es kam deshalb nicht mal zum sex :)

in diesem sinne...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?