02.03.06 19:17 Uhr
 1.291
 

Tauschbörse Soribada aus Korea startet neu

Anfang dieses Monats wird die koreanische Tauschbörse Soribada einen Neustart wagen. 22 Millionen User nutzten die P2P-Börse, bevor sie im November 2005 den Betrieb einstellte.

Allerdings wird Soribada zu einer Abo-Plattform. Im ersten Monat ist das Downloaden von Musik noch kostenlos. Die Benutzer müssen danach jedoch für die kopiergeschützte Musik bezahlen. Damit folgte die Tauschbörse dem Beispiel von Napster.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tausch, Korea
Quelle: www.netzwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt
Umfrage: Sex-Roboter-Revolution wird kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 18:08 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, naja ob die was bringen wird und Napstar die Nase reichen kann? Das werden wir sehen. ich glaub nicht daran, obwohl: wenn der erste Monat noch umsonst ist, wirds wohl nen Benutzeransturm bestimmt geben.
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:21 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopiergeschützt? Wenn das DRM geknackt wird, werden sich einige Leute das Abo holen, ansonsten ist das ja völlig uninteressant.

Ich kauf mir meine Musik lieber im normalen Laden, da kann ich wenigstens zurückbringen, wenn sie in meinem mp3 CD Player im Auto nicht läuft.
An der Kasse frag ich nämlich immer nach und lass es mir schriftlich geben, ansonsten lass ich das Teil eiskalt da liegen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 08:39 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopierschutz inakzeptabel: Ich verstehe die Leute echt nicht.
Sie bezahlen sie (zumindest bei Itunes so) 1 Euro pro Lied, was eine Frechheit ist, weil ich mir dann auch gleich die CD kaufen kann.
Und dann kommen manche noch mit einem Kopierschutz. Also solange die es nicht hinbekommen für einen VERNÜNFTIGEN Preis die Lieder als ganz normale MP3 Datei in hoher Qualität zur Verfügung zu stellen, so lange können sie mich als Kunden vergessen.
Ich kaufe auch aus Prinzip keine CDs mehr.
Hatte mir nämlich mal eine gekauft, und konnte es kaum erwarten sie endlich zu hören, und dann lief sie in meinem MP3 Autoradio nicht. Und ich bekam mein Geld nicht zurück weil die CD (logisch) entsiegelt war.
Seit dem können die mich ganz gewaltig am Arsch lecken...!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?