02.03.06 18:17 Uhr
 1.784
 

Spanien geht gerichtlich gegen Reiseveranstalter vor, die mit Sex werben

Diverse Reiseanbieter werben im Internet für den Urlaub an der Costa Brava mit dem Hinweis auf Sex und Alkohol. Nun wird die Regierung der Region Katalonien gerichtliche Maßnahmen gegen diese Touristikunternehmen vornehmen.

Es gäbe sogar Internetseiten, die damit werben, dass es zu Prügeleien mit den Sicherheitskräften kommt, so das Innenministerium der Region Katalonien. Auch mit Touristen, die unter Drogen stehen, werde Reklame gemacht.

Die Werbesprüche lauten unter anderem: "Sex am Strand" oder auch "Sex und Sangría satt". Jetzt soll Europol eingeschaltet werden, um die Betreiber der entsprechenden Homepages ausfindig zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, Reise, Spanien, Erbe, Reiseveranstalter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 19:02 Uhr von unzelfunzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: das is ja stellenweise auch so. kann man nicht verleugnen
Kommentar ansehen
02.03.2006 19:33 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie birneweich sind denn die Behoerden: in Katalonien? Es gibt angeblich Seiten im Internet, die mit "Sex am Strand" werben. Natuerlich aber auch. Das ganze heisst "Sex on the Beach" und ist ein leckerer Cocktail. Also wenn ich bei meinem naechsten Katalonienbesuch am 10. Juni meinen "Sex on the Beach" nicht mehr bekomme, dann bin ich aber richtig sauer.
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:57 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Denen kann es doch egal sein, womit geworben wird! Hauptsache kommen touristen!

Die einzigen die was unternehmen sollten, das wären die Bewohner von Rügen! Kann ja nicht angehen, das jeden Tag in den Nachrichten mit "Vogelgrippe auf Rügen" zu sehen ist und die deswegen keine Touristen mehr bekommen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?