02.03.06 16:05 Uhr
 1.515
 

Gruselige Führung durch Berns unerfreuliche Vergangenheit

Eine für empfindsame Personen nicht unbedingt geeignete Altstadtbesichtigung bietet der Unternehmensberater Alfred Erismann in der Schweizer Stadt Bern an.

Die Stadtwanderung steht unter dem Motto "Bern im Lichte seiner Spuk- und Gespenstergeschichten". Eine nicht immer vorteilhafte Vergangenheit der Stadt kommt so ans Licht. So gab es einen Tunnel zwischen einem Männer- und einem Frauenkloster.

Hier sollen angeblich unerwünschte Kinder "entsorgt" worden sein.
BernTourismus will diese eher unerfreulichen Führungen bislang nicht in ihr offizielles Programm einbinden.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Führung, Vergangenheit, Grusel
Quelle: www.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2006 08:37 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: mal nicht das Standard-Geplänkel, wer in welchem Haus gewohnt hat, wo wann wie was gemacht wurde, sondern endlich mal was realitätsnahes. Denn die Realität ist nicht immer schön!
.
Kommentar ansehen
03.03.2006 09:11 Uhr von Moses1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt mal echt super interessant
Kommentar ansehen
03.03.2006 10:10 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das waere genau: die richtige Fuehrung fuer mich. Genau wie die Friedhofsfuehrung des nachtens in New Orleans es war...einfach klasse.
Kommentar ansehen
04.03.2006 21:34 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich war schon: an der Führung. Nicht übel, aber auch nicht sensationall oder spektakulär.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?