02.03.06 15:07 Uhr
 325
 

Bulgarien: Ein Reaktor des Atomkraftwerks Kosloduj wurde außer Betrieb gesetzt

Bereits gestern wurde in Bulgarien ein 1.000-Megawatt-Reaktor des Atomkraftwerks Kosloduj nach einer Störung außer Betrieb gesetzt. Die übrigen drei Reaktoren laufen weiter auf Höchstbetrieb. Der Vorfall soll auf die Umwelt keinen Einfluss haben.

Beim AKW Kosloduj handelt es sich um ein sowjetisches Modell, das wegen der Sicherheit schon längere Zeit in der Diskussion steht.

Im Rahmen des für nächstes Jahr geplanten Beitritts Bulgariens in die EU war man übereingekommen, die alten 440-Megawatt-Blöcke noch in diesem Jahr abzuschalten. Die neueren und größeren Reaktoren dürfen darüberhinaus weiter betrieben werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrieb, Atomkraftwerk, Atomkraft, Bulgarien, Reaktor
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden
Brasilien: Polizei sprengt Kinderporno-Ring

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 16:45 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht mans mal wieder... Und da sage noch einer Atomkraft sei sicher... eigentlich müssten alle reaktoren abgeschaltet werden... aber da es leider noch keine weit genug entwickelte alternative ernergiequelle gibt, bleibt uns ja wohl nichts anderes übrig als die dinger weiter zu betreiben....

und da wir wenn wir abschalten unseren strom aus frankreich bekommen, die diesen dann aus atomkraft gewinnen, ist eh alles egal... die wolke wäre im falle eines GAUs dann eben nicht direckt bei uns sondern erst 10min später....

und wenn wir abschalten dann schalten die anderen länder leider nicht ab... also ist es eh egal... die welt iss so oder so am arsch wenn noch n paar der dinger hochgehen, dann können auch wir weiter betreibe :(

zum thema:
finde ich aber gut dass mal jemand einsieht dass es wenigstens mit diesem maroden russen-schrott ein ende haben muss - und sei es nur weil man hofft in die EU zu kommen... will nich wissen was passiert wenn die dinger der russen mal hochgehen, weil die sichersten sind die erwiesener weise nicht!
Kommentar ansehen
02.03.2006 16:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jd-fun "Braves Hündchen, hier dein Knochen": Kozloduj ist sicherlich eines der schlimmsten AKWs weltweit. Die WWER-440 sind uralt und vor allem schlecht gewartet. Die WWER-1000 entsprechen weitgehend den neueren Standards und haben (anders als von meinem paranoiden und ungebildeten Vorredner) ein Containment und sind bestimmt kein Schrott. Leider ist Bulgarien kein reiches Land und man setzt sich gerne dort über Regeln hinweg. Im Endeffekt liegt, daß Problem (auch bei den 440ern) nicht bei der Technik sondern bei den Verantwortlichen stellen und ihrer fahrlässigen Sicherheitspolitik.

Mit hervorragendem Beispiel voran gehen die Ungarn die ihre Reaktoren ohne größere Zwischenfälle betreiben, so daß niemand auf der Welt darüber nachdenken würde, die ungarischen Pendants (mit vielen Sicherheitsupgrades) "jemals" zu schließen.

Ganz im Gegenteil zu den Rumänischen "Westreaktoren" die genauso schrottig sind, wie die russischen Reaktoren der Bulgaren.

Der Betreiber ist ausschlaggebend und nicht die überwigend sicheren Rektoren ...
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:03 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Warum muss ich denn eine Sicherung und einen Fehlerstromschutzschalter in mein Haus aus dem Jahre 1730 einbauen, es funktioniert doch auch ohne?!?

Aus dem Grund, weil es DAMALS gut ohne Sicherung war, heute aber nicht mehr... Und wenn die ungarischen Reaktoren russischer Bauart sicher sind, dann wie du eben selber sagst, auch Grund der vielen aufrüstungen in dingen sicherheit...

aber die russischen reaktoren wie sie ursprünglich mal gebaut wurden sind nuneinmal schrott, nichts weiter habe ich gesagt... ich hätte nichts gegen den betrieb sowjetischer AKW-Blöcke, wenn sie "upgegradet" werden - aber dann sind es nicht mehr die "orginale" - und auf diese bezog sich meine aussage...
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:09 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
axo, nochwas ich bin nich paranoid und ungebildet, aber du biss scheinbar schlecht gelaunt... ich denke wir sind beide laien in der hinsicht, wenn nicht dann sry, aber ich wusste dann natürlich nicht dass ich mit einem atomkraft-experten gestritten habe...

und solange du es nötig hast andere zu beleidigen, weil sie eine andere meinung vertreten und du diese dann auch noch falsch interpretierst, dann sehe ich nicht dass du einen deut besser bist als ich...

aber jedem dass seine - wenn du damit im leben zurecht kommst gerne. bin mir auch sicher, dass du im RL nich jeden so anpisst, schon gar nich leute wie vorgesetzte oder andere "hohe tiere"...

aber das internet bietet halt große anonymität um mal richtig die sau raushängen zu lassen... viele vergessen eben dass auch an den anderen rechnern dieses netzes meist menschen setzen und dass auch das internet kein rechtsfreier raum iss...
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:11 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jd-fun: Die Boeng 747 ist schrott. Die Elok Baureihe 110 ist schrott. Das Spaceshuttle ist schrott.

Alle komplexen "Gebilde" erfahren mit der Zeit eine modernisierung und ein "Upgrade". Vor allem in der Flug- oder Bahnsicherung ist dies deutlich. Nicht anders ist das bei Kraftwerken. Ohne Upgrade verkommen diese Dinge zum Schrott, da hast Du recht. Daher ist es einzig und alleine die schuld des Betreibers, wenn er sich mit den Vorwürfen konfrontiert sieht, Schrott zu betreiben. Die digitale Technik ist der analogen Elektroappartur definitiv überlegen und wird auch in AKS nachgerüstst (West und Ost) ... aber nur bei denen die Knete haben (oder nicht gleich alle geschnkten EU Gelder verpimpern) ...
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:15 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jd-fun axo, nochwas Tschuldigung ... nach ein paar SSN News-Einträgen mit Kommentaren zum Thema "Ausländerfreundlichkeit" etc. kommt man sicherlich in eine eher unproduktive Diskusionslaune ... zur Feier des Tags sage ich meinem Chef dann, daß er ein Arsch ist ... ist er aber nicht ... mist ... ich fahre dann mal gleich auf die Autobahn und lasse paar Mittelfinger los ... danach fühlen wir uns besser ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?