02.03.06 14:59 Uhr
 194
 

Fußball: Trainer Markus Schupp darf für ein Spiel nicht auf der Bank sitzen

Beim Fußball-Zweitligaspiel Wacker Burghausen gegen den Tabellenletzten LR Ahlen darf der Trainer Schupp nicht auf der Trainerbank sitzen. Wegen unsportlichen Verhaltens hat der DFB für ein Spiel Innenraumverbot gegen Schupp ausgesprochen.

Der Grund für diese Bestrafung war ein Vorfall am 23. Februar. Nach der Begegnung gegen Energie Cottbus hat Schupp den Schiedsrichter-Assistenten Marcel Bartsch gestoßen.

Der Verein und der Trainer haben das Urteil und eine Geldstrafe für Schupp von 3.000 Euro angenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Trainer, Bank
Quelle: www.fussball24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 19:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: schiedsrichter sind eben tabu. das sollte ein erfahrener mann wie schupp eigentlich wissen. das darf auch bei all der aufregung nicht passieren. faire strafe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?