02.03.06 14:32 Uhr
 6.456
 

Kenia spendet für Hartz-IV-Empfänger in Berlin

Spenden einmal andersherum: Kaffee und Tee kommen als Spende zu einem Berliner Diakonieladen, der einmal pro Woche kostenlos Lebensmittel an Bedürftige verteilt. 300 Kilogramm Kaffee und Tee erwartet Pfarrer Thomas Lübke.

Seit November wurde aufgrund eines Berichtes über das Diakonie-Projekt bei Freunden und Förderern in einem kenianischen Krankenhaus der Medizinischen DirektHilfe (MDH) gesammelt.

LTU übernahm den kostenlosen Transport nach Berlin und der Zoll sprach eine Zollbefreiung aus. Nun wird der Kaffee und der Tee hoffentlich bis Ostern für wöchentlich circa 250 Hilfsbedürftige reichen.


WebReporter: calfin
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Hartz IV, Kenia
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 13:42 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Meldung toll. Es zeigt mal wieder, daß die Solidarität unter Ärmeren untereinander besonders ausgeprägt ist.
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:36 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Meldung zum Kotzen! Dieser beschissene Staat ist dafür verantwortlich, daß die Leute Kaffee und Tee haben und nicht ein paar Afrikaner. Ein großes lob an die Kenianer, ein großes *koootttzzz* an die BRD!
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:47 Uhr von Baldurie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ju huuu Die 4. Welt ist eröffnet: Jetzt haben wir Kenia schon überholt nach unten SUUPER

Ich kann darüber nur noch lachen!! ; - ))

Leute den es Angehen könnte, werden das nicht lesen können! Haben ja keinen Zugriff auf diese Medien!!

Ich bin ja gespannt wenn die ersten Schiffe aus Sambia kommen??!!
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:51 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut abartig: In eine der reichsten Industrienationen, Vizeexportweltmeister werden Hilfslieferungen gesandt? Politiker, Banker und Wirtschaftsbosse sollten die 300 Kilo fressen müssen!!
Kommentar ansehen
02.03.2006 15:50 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum ist "Kenia" so arm durch die Europäer.... ich sage da nur 18-20 Jahrhundert und Kolonien in Afrika...

naja ich finds nich abartig ich finds auch nich beschämend ich find sowas gut... ist doch mal was schönesdas uns was gespendet wird... ich weiß auch gar nicht warum wir noch zu den Industrieländern gehören...
Kommentar ansehen
02.03.2006 15:53 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grrrrr: Ich hoffe das unsere Vor-turner in Berlin diese News lesen ..... und mal merken das dringend Handlungbedarf besteht !!!!! ....

... aber die werden wohl fürs "Volk" keine Zeit haben, da die eher damit beschäftigt sind Ihre 2und3-te-Jobs-Vorstand-millionen am zählen und Verbuchen sind !!!! ....

liebe Politiker-Clowns,
fangt mal an euren 1-ten Job richtig zu machen .... wenn ich einen 2ten Job hätte und mein "Haubtjob" leiden würde - würde ich entlassen werden ....!!!! ....... und wir sehen uns bei der nächsten Wahl ... oder früher ..... *wink-mit-dem-Zaunpfahl"

Es wundert mich wirklich das die Strassen nicht voll von unzufriedenen Leuten ist ......

man müsste sowas wie Hartz-xx-Opfer Mahn-Demonstrationen organisieren ....jeden Montag .... alle Arbeitslose auf die Strasse .... um "sichtbar" zu werden und bleiben .... und um unserer Politprominenz das jede Woche neu vor Augen zu halten !!!! .... das dringend was passieren muss.
Kommentar ansehen
02.03.2006 15:58 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspöter: Ein guter Deutscher fügt sich seinem Schicksal ...
Kommentar ansehen
02.03.2006 18:25 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich klasse: Wir haben ja auch so viel über die Jahre geholfen und da finde ich diese Geste einfach gut, denn die Hartz-IV Empfänger leben unter der Armutsgrenze sogar noch unter der von 1998. Also die härte ist z.B. das ein Hartz-IV Empfänger weniger als 1.50 Euro zum Mittagsessen hat (täglich). Also da haben viele in Kenia mehr zum essen (umgerechnet). Also finde ich wie schon hier erwähnt echte Solidarität. Ja oder anders gesagt die sind Deutschland.

Regelsatz Hartz-IV (PDF-Datei)
http://www.fb4.fh-frankfurt.de/...
Kommentar ansehen
02.03.2006 18:42 Uhr von 12341234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja.. es muss sich was ändern aber nicht bei unseren Politikern, sondern das Volk selber muss sich ändern. Die Politiker können nur das machen was man ihnen auch durchgehen lässt. Kein Politiker
wäre so blöd sich selbst den Ast abzusägen mit Reformen
die ihm die Wahl kosten könnten. Das einzige was den
totalen Abstieg Deutschlands noch aufhalten kann ist die Abschaffung unseres sozialen Systems.. genau wie es
England unter Margreth Thatcher gemacht hat. Das hat
damals zwar richtig weh getan.. aber die Arbeitslosen Zahlen momentan sprechen für sich !!
Wir sitzen hier wie die Maden im Speck und verstehen einfach nicht das der Rest der Welt unser soziales
5 Sterne Hotel nicht adaptieren will.
(Warum auch.. wir demonstrieren ja gerade eindrucksvoll
wie man es nicht macht)
Und solange sich das nicht ändert werden auch weiterhin die Firmen massenweise ins Ausland abwandern.
Die Tage in denen wir uns auf "Made in Germany"
verlassen konnten sind nunmal vorbei.

Die meisten Politiker würden genau das liebend gerne ändern !
Aber wie sollen sie das den durchsetzen wenn unser Volk
schon bei 10 Euro Praxisgebühr erbärmlichst zum jammern anfängt. Wie soll denn da Reform passieren ??

Jeder redet ständig über Reformen... aber Reform in unserem Falle bedeutet den ganzen sozialen Mist
abzuschaffen. Und da liegt es nunmal in der Natur der Sache das es die Leute trifft die davon profitieren. Das sind eben die Armen und nicht die Reichen. Und wer es immer noch nicht verstanden hat warum man das Geld nicht einfach von den Reichen nehmen kann... der sollte
im Hinterkopf behalten.. Wir sind ein freies Land
und das ist auch gut so !!!
Schon jetzt verlagern die meisten Reichen ihren Wohnsitz ins Ausland weil es dort billiger ist.
Was wollt ihr machen ? eine Mauer aufbauen um sie daran zu hindern ??

Ich finde es ja nicht toll.. aber wer sich die Welt anschaut wird feststellen das es nunmal die starken sind
die sich durchsetzen. Wir haben mit unserem sozialen System versucht das Gegenteil zu beweisen. Ein ehrenwerter Ansatz.. aber er funktioniert nunmal offensichtlich nicht...
genauso wenig wie der Kommunismus funktioniert hat
der ja eigentlich auch nur das beste wollte (gleichheit
für alle). Das müssen wir schnellstens Einsehen...
sonst werden demnächst heilfroh sein wenn Länder
wie Kenia uns Spenden schicken. Und daran sind
dann nicht die bösen Politiker schuld.. sondern die
Menschen die auf die Strasse gehen um wegen jedem Mist zu demonstrieren und den Politikern damit zeigen
das quasi Null Reformen möglich sind !!

Der einzige Grund warum ich zb. alle paar Monate um meinen Arbeitsplatz fürchten muss.. ist die Tatsache das ich meinem Chef doppelt soviel koste
wie ich am Monatsende rausbekomme. Incl. Arbeitgeber
Anteil gehen über 50% an den Staat. Das muss man sich erstmal vorstellen. Das sind Dimensionen die sind,
verglichen mit anderen Ländern, einfach utopisch.
Wenn ich mich Privat Versichern würde (Rente, Krankenkasse, Unfall) komme ich bei den besten (nicht günstigsten) Angeboten auf ca. 30% von meinem Lohn.
Und dann würde ich aber ein richtig dicke Rente bekommen. Ich fühl mich als junger Deutscher von meinem Volk schlicht und einfach verrarscht.. sorry.
Ich mag mein Land und würde gerne hier bleiben...
aber wenn ich aus meinem Leben noch einigermaßen etwas machen will.. dann MUSS ich ins Ausland.
In meinem Bekanntenkreis sind in den letzten 2 Jahren
8 Hochqualifizierte Leute ins Ausland gegangen weil
sie nur dort ein Chance sehen. Und wir als Firma
(nur 4 Leute) sind gerade ernsthaft am überlegen
ob wir komplett nach Bali umsiedeln sollen.
Da könnt ihr dann auf den Politikern rumhacken wie ihr wollt... wenn ihr nicht versteht das der soziale Klotz
das Problem an unserem Bein ist.. dann wird in Deutschland bald nicht mehr viel übrig sein ausser
Rentnern und Arbeitslosen... und die können dann von mir aus jeweils gegen die anderen demonstrieren und noch mehr Geld fordern....
Kommentar ansehen
02.03.2006 19:02 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 12341234: ""Kein Politiker
wäre so blöd sich selbst den Ast abzusägen mit Reformen
die ihm die Wahl kosten könnten.""

Haha - selten so gelacht! Schröder hat seinen Ast sogar schon vor Ablauf der Legislaturperiode abgesägt. Nun sitzt er völlig traurig ob des mangelnden Vertrauens seiner Schäfchen in diversen Vorständen und lässt sich seinen Frust mit Millionen versüßen, die er als Politiker nie hätte verdienen können.

Glaubst Du ernsthaft, dass einer von den ganzen Volkstretern - ähen sorry - vertretern den Job der Politik und des Volkes wegen macht? Denen geht es doch nur noch um ihre Zweitjobs und die blühenden Aussichten nach Beendigung der politischen Laufbahn.

Ansonsten: Danke an Kenia - diese nette symbolische Geste führt und in der Tat vor Augen, wie weit es schon gekommen ist - und wie es wohl weiter gehen wird!
Kommentar ansehen
02.03.2006 19:05 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt traurig, aber wahr: (wir brauchen die Hilfe)

Bei Kindern bis 14 Jahre sind es sogar nur 2,41 Euro am Tag (denn sie bekommen weniger). Was dann auch die mittlerweile zwei traurigen Verhungerungsfälle erklären kann, wenn sie von Hartz-IV leben bzw. sterben mussten, denn nach dem Regelsatz ist denen (auch den Kindern) nicht mehr zu Gewehren also ist dies zum leben zu wenig, aber zum sterben (verhungern) reicht es, laut mehreren Studien (siehe im PDF oder unter dem Strich). :-(

------------------------------------------------------------------------------

Der Monatsbedarf für Vollverpflegung beträgt laut BA 35% der Regelleistung oder 120,75 €.
Im Regelsatz sind 126,96 € enthalten.

Ernährungswissenschaftler haben schon
Anfang der 90er Jahre festgestellt, dass der Regelsatzanteil für Ernährung um damals 60 bis 75 DM mtl. (31-38 €) unter den Preisen für Normalkost-Tagespläne lag. (info also 1996, Wissenschaftler des Instituts für Ernährungswissenschaft und Verbrauchslehre der Uni Kiel hielten den Regelsatz des Alleinstehenden für um etwa 80 DM (41 €) zu niedrig. (info also 1996, 221) Das lief auf eine Unterdeckung von rd. 25% hinaus.
Eine neue Studie der Universität Gießen aus dem Jahre 2000 ergab, dass man sich von den Regelsätzen nur 20 Tage im Monat gesund ernähren kann. ( http://www.uni-giessen.de/... )
Das wird mit dem neuen Regelsatz noch weniger geworden sein.
Kommentar ansehen
02.03.2006 19:18 Uhr von luznad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Zitat: Ich finde es ja nicht toll.. aber wer sich die Welt anschaut wird feststellen das es nunmal die starken sind
die sich durchsetzen.

sozialdarwinist?

ich kenne noch andere leute die son brunz von sich geben und gegeben haben...
Kommentar ansehen
02.03.2006 19:20 Uhr von xmanzauber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschlandweiter Mindestlohn !!!! So es sind ja nicht nur die Harz 4 empfänger betroffen sondern auch schon viele Mensch die normal arbeiten gehen und noch nicht mal alles ordnungsgemäß bezahlen können ... da in DE die Löhne zur Zeit so tief im Keller oder schon Jahrelang nicht erhöht wurden und fast alles teurer wird.

So da sag ich jetzt auch mal ... tuht JA erstmal Weh aber 11€ (Brutto) Mindestlohn für ALLE !!!
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:08 Uhr von tommy-25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum kotzen das jammern: die menschen sollen ins ausland gehen und dann würden die fesstellen, dass in keinem land der welt bekommt man für nichts tun soviel geld wie in D. Polen, Ungarn müssen für 250EUro arbeiten, rente ist ca 80euro und die preise fast so hoch wie hier! Arbeitslosenhilfe gibtes dort sogut wie keine bei 20% arbeitslosigkeit und trotzdem gehören auch osteuropäer zu reichsten menschen der welt im gegensatz zu afrika, südamerika, asien wo vielen hartarbeiten nur für ein stück brot und wasser!!!
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:44 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tommy-25: Wo soll das Hartz-IV Pack denn Arbeiten? Die von dir genanten Polen und andere Grenzländer wo das leben billiger als hier ist, arbeiten hier für drei Euro. Also was bleibt denen denn anderes übrig. Ja vielleicht der ein Euro Job der ist ja für einige dann noch um zwei Euro günstiger, aber das ist ja wie an den Arbeitslosenzahlen zu erkennen ist die trotzdem steigen (nach ungeschönter Statistik), doch nicht das wahre für Deutschlands gemeines Volk.

Also hier ist der Staat gefragt, zu handeln das nicht noch mehr Menschen (ver)hungern bzw. Kinder (ver)hungern müssen (mein tipp Preise runter, usw. wie hundertmal erwähnt). :-(

Anmerkung des Allsehenden Auges; Ich berufe mich auf freie Meinungsäusserung, bla bla bla... :-(
Kommentar ansehen
02.03.2006 21:19 Uhr von MK23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald wird das zur normalität gehöhren: wenn unsere lieben politiker so weiter machen
Kommentar ansehen
02.03.2006 21:57 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hungersnot im Norden Kenias: Zur Zeit (Januar 2006) leidet der Nordosten unter den Folgen einer Dürre mit dem damit einhergehenden Nahrungsmittelmangel, von dem auch in den angrenzenden Ländern bis zu 3 Millionen Menschen bedroht sind.

Es wird unter anderem die mangelnde Bereitschaft der Regierung verantwortlich gemacht die Straßen vernünftig auszubauen bzw. zu pflegen. Sie hat auch versäumt Warnungen und Hinweise auf dies kommende Elend zu realisieren und den im fruchtbaren Teil Kenias geernteten Nahrungsüberschuss umzulenken.


Da sollen se lieber ihren Tee hinschicken...
Kommentar ansehen
02.03.2006 22:23 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus Ch. Wein: Normalerweise müßte es auch keine Obdachlosen geben. Viele von denen leben freiwillig auf der Straße, obwohl sie es eigentlich nicht müßten!
Kommentar ansehen
03.03.2006 02:33 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier immer losgelassen wird: (ok ich weis nicht ob meins besser ist)

1. Unsere Sozialsysteme sind super das wird wenn er es genau überlegt niemand sagen können

1.1 Bei uns "muss" keiner Hungern wenn er sich nicht blöd anstellt
1.2 Bei uns "muss" keiner auf der Straße Leben wenn er sich nicht blöd anstellt
1.3 Wer von den Nörglern die immer jammern hat schonmal geschaut wieviel ihm eine private Krankenversicherung kosten würde das sind eineige hundert € im Monat (ja nach alter und Geschlecht). Wenn man 1200€ verdient bleibt einem nichts mehr zum Leben wenn diese nicht über einen Sozialpakt abgesichert ist.

2. Dummes Gerücht das die Sozialabgaben zu hoch sind. Warum sind denn waren so beliebt in anderen Ländern?
2.1 Das Problem an den Deutschen ist das sie zu viel sparen (so viel wie fast nie zuvor)
2.2 Das 2. Problem ist die ewige Bürokratie. Man könnte noch soviele Dienstleistungen anbieten aber es wird einem halt unheimlich schwer gemacht


Ich denke das ewige Pesimistisch sein ist Deutschlands größtes Problem und das wird es auch immer bleiben.

Aber mal back2Tocpic. Naja man hätte den Kaffe auch einfach von den Lagerhallen aus Hamburg nehmen. Auf der Stadtrundfahrt meinte der Reisefüherer das da soviel Kaffee lagert das ganz Europa davon 10 Jahre Kaffe brauen könnte. Aber nichts desto trotz schöne Aktion.

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
03.03.2006 02:35 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nette Geste, ist aber depremierend: Einerseits war ich amüsiert über diese Meldung, andererseits war ich bestürzt. Es ist ein armutszeugnis das wir schon Hilfe von Ländern erhalten, welche zu den ärmsten der Welt gehören. Was soll man davon nun halten? Nationalstolz kommt da bei mir überhaupt nicht auf, da wundert einen die Umfrage überhaupt nicht das wir auf dem letzten Platz in dieser Patriotismusumfrage landeten.

Doch wie können wir das alles ändern? Die Kluft zwischen Arm und Reich wieder immer schneller grösser werden. Entweder du kannst und hast was, oder du gehst unter. Bei den steigenden Preisen müsste eigentlich auch der Harz4-Satz angehoben werden, aber das kann doch niemand mehr bezahlen. Vielleicht sollten wir das Schicksal unseres Landes in die Hände von Mc Kinsey & Co legen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 04:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was Chavez mit seinem Erdöl: in den USA kann, beflügelt Kenia uns Kaffee zu schenken. Ich krieg gleich den Herzkasper ;))))
Kommentar ansehen
03.03.2006 07:10 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wir spenden: jährlich ca. 80 millionen euros an die hamas... absurd... aber gelle gerhard, wir haben´s nun endlich geschafft, wir sind auch ein entwicklungsland... aber spenden von kenia, ich weiss nicht, sind wir schon so tief gesunken? wo bleibt unser vaterlandstolz? uups, nicht weiter reden, sonst wird man noch als nazi abgestempelt... vielleicht gibt´s auch was von BL, wer weiss...
Kommentar ansehen
03.03.2006 08:01 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie tief sind wir denn schon gesunken`?! eines der ärmsten ländern spendet für deutschland?!die frage ist allerding, wie viel kommt wirklich bei hilfbedürftige an,oder kippen die politiker die helfte runter.ob die hilfsbedürftig sin glaub i eher nich
Kommentar ansehen
03.03.2006 12:28 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pixelfool: der so genannte soziale klotz beinhaltet in sich auch viele leute die gerne arbeiten würden und sind dafür ausgebildet und vielleicht besser als manch einer der schon arbeitet nur es gibt einfach keine arbeit. Wie willst du leuten eine arbeit geben wenn es einfach keine gibt? Nun klar mann kann jetz harz4 etc abschaffen so das es kein sozialschutz gibt so wie in vielen anderen ländern nur glaube da musst du dann wirklich auswandern weil dann sieht es hier aus wie in russland in 90ger...
Kommentar ansehen
03.03.2006 13:10 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@1234bla: Du hast leider in deiner Lobeshymne auf England vergessen, dass mehr als 1/3 der arbeitenden Bevölkerung Englands zu den sogenannten "working poor" gehört, das sind diejenigen Arbeitenden, die den Mindestlohn von 6€ pro Stunde verdienen.
Im Gegensatz dazu können viele unserer Geringverdienenden können von 6€ pro Stunde nur träumen.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?