02.03.06 10:51 Uhr
 2.212
 

USA bedroht sich selbst durch Fettleibigkeit

Die amerikanische Bevölkerung leidet zunehmend an Übergewicht. Die daraus resultierenden Folgen veranlassten den US-Gesundheitschef Richard Cameron zu einem öffentlichen Appell.

An der Universität von South Carolina verkündete Cameron im Zuge eines Vortrags: "Fettleibigkeit ist der Terror im Inneren."

Im Hinblick auf die anhaltenden Folgen einer übergewichtigen Bevölkerung stellte Cameron die Frage in den Raum, wo zukünftig Soldaten, Seeleute und Flieger rekrutiert werden sollen, wenn die allgemeine Fettleibigkeit zunimmt.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Fettleibigkeit
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 12:07 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte der Gesundheitschef nicht eigentlich davor warnen Soldat zu werden? Ist ja keine Seltenheit, das eine akute Bleivergiftung zum Tode führt. Ich frage mich gerade wie er die Frage in den Raum gestellt hat:
"Wie, zum Teufel, sollen wir denn mit fetten Soldaten in andere Länder einfallen um neues Öl zu bekommen?"
Kommentar ansehen
02.03.2006 12:32 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angriffskrieg!! Attacke... die haben ABC-Waffen und können uns alle treffen!
Kommentar ansehen
02.03.2006 12:35 Uhr von shizo146
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Den Großen roten knopf kann man doch auch drücken wenn man fett ist oder? :D
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:00 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja man könnte es jetzt einen "Kulturschock" nennen wenn man davon ausgeht das Nord-Amerika Kultur und zwar eigene hat.
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:00 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallooooo? Wenn sein einziges Problem ist - das die USA keine Kanonenfutter für die Zukünftigen Kriege herbekommt ....na dann Gute Nacht !!!

Geht es eigentlich noch menschenverachtender ?????
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:04 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut für deutschland jetzt sind wir nicht die einzigen, die fettarschige Radlerhosen- Petras verschweigen müssen.
Kommentar ansehen
03.03.2006 03:28 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Intelligenz haben die Ami´s wirklich nie besessen!
Kommentar ansehen
03.03.2006 08:36 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maßlosigkeit Amerika geht an sich selbst zugrunde und reisst alle aus egoismuss mit.

Ich kann garnicht soviel kotzen wie ich müsste wenn ich sehe auf welche art und wiese versucht wir die Kontrolle über die Menschen zu bekommen von welchen menschen mit welcher macht und selbstgefälligkeit .

Die Meschheit hat den untergang verdient. die einen weil sie schlechtes tun und die anderen weil sie es zulassen.

hoffenlich wird die Fusionsbombe bald erfunden/gezündet ... dann iss wenigstens wider ruhe auf der erde ...
Kommentar ansehen
03.03.2006 16:51 Uhr von Matrix13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abnehmen: Gab es da nicht mal eine Initiative vor ein paar Jahren in der das amerikanische Volk aufgefordert wurde abzunehmen?

Hat wohl nicht gefruchtet.
Kommentar ansehen
03.03.2006 19:22 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JAWOLL!!!!! [edit;silence_sux]
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:39 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal was ganz neues: Die Amerikaner sind doch schon fleißig am abnehmen?

Überall nur noch Diät-Produkte und der Trend geht weg vom Fett...

England und Deutschland sind bald die Spitzenreiter...
Kommentar ansehen
06.03.2006 23:53 Uhr von ronnoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch nicht im Ernst viel wichtiger ist doch woher die ganzen Gold- Medallien kommen sollen wenn es nur noch fettarschige Amerikaner gibt :)) was soll man dazu noch sagen, vielleicht können sie ja bei den Kanadiern oder Mexikanern um neues Kanonenfutter bitten, Angi gibt bestimmt auch gerne ein paar Soldaten ab, wenn sie dadurch nen Stückchen tiefer ins USA-Arschloch kriechen kann...
Kommentar ansehen
07.03.2006 12:12 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben nicht soylent green: sondern Biofuel aus der verfetten Bevölkerung herstellen. Die Vorräte dürften ja locker ausreichen.
Kommentar ansehen
08.03.2006 20:52 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekannt: Diese Problematik ist seit längeren Bekannt!
Kommentar ansehen
09.03.2006 17:17 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: na kein wunder es gibt ja auf die schnelle nichts anderes als fettiges essen
auch nicht in deutschland...erst gestern war ich unterwegs und wollte nichts fettiges essen doch alles was ich gefunden hab,war entweder zu teuer (1,50 für ein belegtes halbes brötchen 99 cent für einen sattmachenden döner)
oder es war zum auftauen(ich war ja unterwegs)
Kommentar ansehen
15.03.2006 19:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wird der herr bush: demnächst beim kongress um milliarden bitten, um den krieg gegen mc donalds, burger king und andere burger ketten zu erklären. denn die haben mit tieffliegenden burgern und cola-bechern die sicherheit jedes einzelnen amerikaners gefährdet. das kann bush nicht zulassen. :)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?