02.03.06 08:45 Uhr
 271
 

Nur 16 Mannschaften: Fifa-Präsident Blatter möchte Bundesliga reformieren

Fifa-Präsident Joseph Blatter hat in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung angekündigt, beim Kongress 2007 Wettbewerbsänderungen in Europa durchsetzen zu wollen. Der Weltverband kann die nationalen Verbände durch Vorschriften zu Reformen zwingen.

Durch die Verringerung aller nationalen Ligen auf 16 Vereine soll mehr Erholungszeit für die Spieler gewährleistet sein und "ein besseres Gleichgewicht zwischen Klub- und Nationalmannschaftsfußball" hergestellt werden.

Außerdem spricht sich der Schweizer für die Ausländerregelung 6+5 aus. Es sollten in den Ligen mindestens sechs einheimische Spieler in der Anfangsformation stehen, damit Mannschaften nicht nur aus Legionären bestünden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Präsident, FIFA, Mannschaft
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2006 09:15 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reform / Blatter: Der Blatter soll sich da mal schön raushalten...

18 Vereine ist genau richtig, nicht mehr und nicht weniger!

Darüber hinaus muss ein normaler Arbeitnehmer acht Stunden am Tag, 40 Stunden in der Woche, 160 Stunden im Monat arbeiten und verdient dennoch nur einen Bruchteil des Gehalts vieler Fußball-Profis...

Die Profis brauchen keine Erholungszeit, sondern fehlt denen der Anreiz was zu leisten, weil sie die Kohle sowieso bekommen!
Kommentar ansehen
02.03.2006 09:32 Uhr von Shevy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So lassen wie es ist! Der Baltter macht da einige Überlegungsfehler...

1. Es ist genau richtig wie es ist! Jede Liga hat sich so entwickelt wie sie momentan ist.. in detuschland wären 16 viel zu wenig und 20 zu viele Mannschaften... 18 ist genau an die Mannschaften angepasst...

2. Das mit den einheimischen Spielern wäre nicht schlecht... aber sechs sind zu viele, denn so müssen Mannschaften auf Superstars verzichten und dies nur wegen einer banalen Regel.

Alles so lassen wie es ist!!
Kommentar ansehen
02.03.2006 16:17 Uhr von Moses1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rheih: Dem kann man nur zustimmen *beidedaumenhoch*
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: wenn man hoert was dem ballack angeboten wird fuer ein wochengehalt, dann habe ich eh schon meine zweifel......chelsea will seine seasontickets auf ca. £4000 erhoehen.
glaube das sagt alles
Kommentar ansehen
02.03.2006 23:04 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rheih: Du triffst den Nagel auf den Kopf!
Genau so ist es!

Überlegt mal, was so ein Fußballer im Monat bekommt - da muss ein normal sterblicher (Durchschnittsverdiener) ca. 10 Jahre arbeiten!

Und diese aussergewöhnlich gute Bezahlung muss auch durch eine aussergewöhnlich gute Leistung gerechtfertigt werden!!!
Kommentar ansehen
04.03.2006 08:42 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unter dem teilaspekt gesehen, dass großfirmen, wie FCB und Co KG ihre mannschaften bald nur noch aus der ferne bestücken und national der nachwuchs fehlt fände ich es schon gut wenn die sog. ausländerregel verschärft wird. Auch auf die gefahr hin mal ne zeitlang hinten zu stehen - wir brauchen einfach mehr gute inländer!!!!!
Kommentar ansehen
04.03.2006 09:25 Uhr von erdnußdorfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückblickend: auf das letzte Länderspiel gegen Italien ist eine strengere Ausländerregelung in der Bundesliga sicherlich nicht Falsch!! Allerdings sollte diese Regel für alle europäischen Ligen gelten um die Wettbewerbsfähigkeit der Clubs zu wahren!!

Desweiteren bin ich der Meinung das jeder Club einen gewissen Prozentsatz seiner TV -Einnahmen in die Jugendförderung investieren sollte. Ich denke da so an 5-10%.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?