01.03.06 20:13 Uhr
 153
 

Im März finden Release-Partys zur neuen "Cannibal Corpse"-Scheibe "Kill" statt

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Silberlings der Death Metal Band "Cannibal Corpse" mit dem Namen "Kill" werden folgende Release-Partys stattfinden.

Am 17.03. in Koblenz, Lübeck und Groningen, am 18.03. in Hannover, München, Berlin und Eindhoven, am 21.03. in Oldenburg, am 22.03. in Darmstadt, am 23.03. Ludwigsburg, Hamburg und Karlsruhe, am 24.03. in Ingolstadt und Saarbrücken.

Außerdem am 25.03. in Stuttgart, Leipzig, Hildesheim und Wien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Party, März, Release
Quelle: www.powermetal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Metabohème": Tele 5 sendet derbe "Anti-Late-Night-Comedyshow"
Céline Bethmann ist das neue "Germany´s Next Topmodel"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 21:03 Uhr von bin gegen Alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das für Partys? 25.03.2006 Stuttgart - Prag
25.03.2006 Leipzig - Hellraiser
25.03.2006 Hildesheim - Rockclub
25.03.2006 Wien (Austria) – Escape
4 termine am 25.03 an den Tagen davor auch jeweils 3 oder 4 .das kann ja nichts Vernünftiges sein. Da schau ich mir lieber n Video von Mr.Barnes an.
Kommentar ansehen
01.03.2006 21:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bin gegen alles: also ich freu mich schon auf die neue scheibe. hörproben haben mich echt überzeugt. solltest du dir auch mal anhören. was der herr barnes mit sfu macht war am anfang genial ist aber irgendwie nicht sonderlich abwechslungsreich. cannibal corpse glänzen wie ich finde wieder sehr hell. wie gesagt, die hörproben waren echt gut.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?