01.03.06 19:16 Uhr
 5.857
 

Sexfalle: Junger Mann vom falschen Geschlecht verführt

Für 50 Euro wollte ein 21-Jähriger in Amberg seine sexuellen Gelüste befriedigen. Erst als es dann zur Sache ging, bemerkte der überraschte Freier, dass es sich nicht wie erwartet um eine Frau, sondern um einen zur Frau umoperierten Mann handelte.

Die Polizei musste vor Ort den Streit um die Bezahlung schlichten. Der unbefriedigte Freier konnte aber nur 40 Euro seiner Bezahlung zurückgewinnen, da bereits ein Teil der sexuellen Tätigkeiten erbracht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zipperhead
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Junge, Geschlecht
Quelle: www.donau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 18:29 Uhr von zipperhead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell mir nur gerade vor, wie peinlich das wohl ist, wenn man in einer solchen Situation auch noch die Polizei ruft!
Kommentar ansehen
01.03.2006 22:34 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pech gehabt! Da würd ich mein Geld natürlich auch zurückfordern.

Er hat ja auch nicht das bekommen, für was er bezahlt hat.
Kommentar ansehen
01.03.2006 23:41 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie hässlich: ich würd dem Mann(Frau) was auch mir erst mal 2 Dinger für die verarschung geben, dann würd ich mein Geld rippen und verschwinden. Was macht der so Überhasch - Aktionen...Idiot...
Kommentar ansehen
02.03.2006 11:02 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ md2003 und @attack64: Hei ihr beiden !

Was ist denn eine operierte Transindentische, anders
als eine Frau ?

Den einzigen Unterschied zu einer Biologischen ist
nur, daß sie keine Kinder bekommen kann.

Und die will doch wohl niemand von einer
Prostituierten !!!

Und ansonsten ihr beiden :

Kennt ihr Artikel 3 Grundgesetz ?

Wohl nicht.

Werdet erst einmal erwachsen.
Kommentar ansehen
02.03.2006 12:14 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Ich möchte gerne die Aufzeichnung des "Notrufes" hören...
Kommentar ansehen
02.03.2006 13:02 Uhr von 911GT3RS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja echt: verrückt das menschen sich umoperrieren lassen!zu den freier:selber schuld
Kommentar ansehen
02.03.2006 14:02 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebecca Bock: Woooah bist du jetzt Erwachsen und cool oder wie ? Im Artikel 3 steht das ich dein Vater bin...:-)))
Kommentar ansehen
02.03.2006 16:08 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieeeeeeee: erst einmal:
war "sie" denn komplett umoperiert? wenn ja, wo ist denn das Problem, dann ist sie doch quasi de facto n weib, oda :?

und:
...
>>bereits ein Teil der sexuellen Tätigkeiten erbracht wurde.<< also wie oder watt?
hat sie ihm erst ein gebla*** bzw. manuelle befriedigt und dann wollt er, so mit latte da herum stehend, nicht mehr, weil sie ihr oberteil gelüftet hat?

tztztz, also ne ^^
Kommentar ansehen
02.03.2006 16:13 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebecca Bock: Naja also wenn ich einen Porsche kaufe, und dann einen VW bekomme, der nur aussieht wie ein Porsche, dann nennt man das Betrug!

Man kann es auch so sagen: Der 21 Jährige Mann wollte mit einer echten Frau schlafen, und nicht mit einem durch zahlreiche Operationen und Östrogenhämmern veränderten Mann.

Biologisch gesehen bleibt es eben immer ein Mann. Trotzt Brüsten und Pipi ab!!!!

Es ist sogar so, dass der Freier evtl. psychische Schäden von diesem erschreckenden Ereignis bekommt.

Hier Artikel 3 GG

Artikel 3
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:36 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unnormal: Ziemlich unnormal wenn da plötzlich ein umoperierter Kerl neben einem liegt.
Ich hätte wohl sehr, sehr heftig reagiert. Die Hilfe der Polizei hätte diese Tucke nicht gebraucht.
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:09 Uhr von MATZE37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dann würd ich mal sagen pwnd ^^
Kommentar ansehen
19.07.2006 11:38 Uhr von tATu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber scheinbar hat sie ihm ja vorher gefallen - sonst hätt er sie ja nicht genommen, und ein teil der sexuellen tätigkeit wurde erbracht...

also ich find das lustig.
Kommentar ansehen
19.07.2006 11:50 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön bescheuert das mit nem Auto zu vergleichen.

Wenn dann könnte man das damit vergleichen, dass jemand mit nem Taxi fährt das scheinbar ein Mercedes ist, und am Zielort rausfindet dass es ein BMW war.
Da kann man auch nicht das Geld zurückverlangen.


Und wer Sex kaufen will ist eh selber schuld. Da hab ich kein Mitleid.
Kommentar ansehen
19.07.2006 19:40 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für seltsame Vergleiche

üblicherweise wird zwischen Nutte und Freier nicht erst via Unterhändler ein Vertrag ausgehandelt aus dem der volle Leistungsumfang entspricht, angelehnt an das vorher ausgearbeitete Lastenheft des Freiers

Es ist eben nicht das Gleiche ob man eine Frau knallt oder eine Scherbel die früher Otto hieß

Ist aber nachvollziehbar daß dies Frauen anders sehen mögen

ob nun eine Professionelle oder der Aufriß von gestern abend in der DIsko ist für den Ekelfaktor vollkommen unerheblich.


Kommentar ansehen
19.07.2006 20:19 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rebecca: so ganz richtig ist das auch nicht was Du da so schreibst. Es gibt ferner noch den Unterschied, das nach einer Umoperation die Vagina für immer eine Wunde bleibt.
Mir wurde äußerst übel als ich dat im TV sah.
Lt. dieser Doku musste die/der Patient/in stets ´nen Tampon benutzen, damit dieser Bereich nicht zu wächst.
Mir ist schon wieder übel, sorry.

Also mir tunse leid die im fremden Körper Gefangenen! Echt, sowas möcht ich nicht durchmachen müssen. Der psychische Stress, die Operationen... echt schlimm!
Kommentar ansehen
19.07.2006 20:29 Uhr von die_königin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lienna: wenn das ewig ne wunde bleibt, dann kann ihr sex doch keinen spass mehr machen, oder?würde das nicht immer schmerzhaft sein und würde das nicht weiter aufreissen?wua, grausame vorstellung!!
Kommentar ansehen
19.07.2006 21:24 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@die_königin: ich weiß auch nicht wie dat funktionieren soll. Ich hätte die Sendung mal zuende schauen sollen.
Aber wer soetwas wirklich durchzieht, der muss arg unglücklich sein in seinem Körper.

So wird im Internet berichtet:
"...denen, die eine künstliche Vagina bekommen, wird regelmäßig ein „Phantom“ eingeführt, ein harter, rohrähnlicher Gegenstand, der die neu geschaffene Körperöffnung dehnen und das erneute Zuwachsen verhindern soll."

Also mit Tampon lag ich da ein bisschen falsch. Und Sex ist möglich und macht der betreffenden, die nun glücklich ist endlich im richtigen Körper zu stecken, mit Sicherheit auch Spaß.
Zumindest im Kopf.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?