01.03.06 19:31 Uhr
 207
 

Hamburg: Der Tarifvertrag wird nicht auf alle Länder übertragen

In Hamburg kommt es zur Einigung, aber der Arbeitskampf in Baden-Württemberg geht weiter. Es soll weiter an der 40-Stunden Woche im Öffentlichen Dienst festgehalten werden, so die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL).

Den Tarifvertrag aus Hamburg wollen die Länder nicht einfach so übernehmen. Denn da muss jetzt jeder, der noch nicht 50 Jahre ist und keine Kinder unter zwölf Jahren hat, 39 Stunden pro Woche arbeiten.

Dafür müssen die Beschäftigten mit Kindern bis zwölf nur 38,5 Stunden und wer schon 49 Jahre ist nur noch 38 Stunden arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Land, Tarif, Tarifvertrag
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?