01.03.06 18:43 Uhr
 789
 

Satellit hat Gammastrahlenausbruch beobachtet - Beginn einer Supernova?

In einer Galaxie, die 440 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist, hat der Forschungssatellit Swift eine Gammastrahleneruption gemessen, die 40 Minuten dauerte. So etwas war bisher noch nie beobachtet worden.

Wissenschaftler von der Universität von Leicester vermuten, dass dies erste Anzeichen einer Supernova sein könnten. Sie wollen die Region beobachten, um so vielleicht den Zerfall eines Sterns von Beginn an erforschen zu können.

Supernovaexplosionen sind recht häufige Ereignisse im All. Meistens kann man es aber erst sehen, wenn der Stern das erste Mal aufleuchtet. Der beobachtete Gammastrahlenblitz könnte es ermöglichen, neue Erkenntnisse über den Vorgang zu gewinnen.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Supernova
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 18:03 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Satellit hatte schon mal eine Gammastrahlenexplosion beobachtet, die noch viel weiter weg war. ssn hatte darüber berichtet. Aber keine solch lange und energiereiche. Interessant was so ein Projekt an Ergebnissen bringt. Und was ist mit den Problemen hier? Kein Arzt kann mir die hartnäckige Erkältung nehmen, die mich gerade plagt. ;-)
Kommentar ansehen
01.03.2006 21:38 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend: Man kann sich garnicht vorstellen welche Energien da frei werden. Soweit ich weiß würde unsere Sonne zu keiner Supernova werden weil zu klein.

@Thothema: Zwiebelsuppe macht die Nebenhöhlen frei, ansonsten würd ich vorschlagen einen Urlaub am Toten Meer zu machen. Das viele Salz dort killt sicherlich deine Erkältungsbazillen restlos ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?