01.03.06 16:33 Uhr
 12.405
 

Afrika: Die Geburt eines neuen Ozeans vollzieht sich schneller als erwartet

Geologen der Universität von Addis Ababa waren Zeugen, als sich bei heftigen Erdstößen der Boden öffnete und Spalten im Wüstenboden der Afar-Senke in Nordost-Afrika aufrissen. Bei jeder Inspektion entdeckten sie neue Erdspalten, hieß es.

Seit etwa einem halben Jahr hat die geologische Aktivität stark zugenommen, ständig gibt es leichte Erdbeben, Vulkanausbrüche und Schwefeldämpfe. Teile der Region sanken um 100 Meter ab und liegen weit unter dem Meeresspiegel.

Unter Wissenschaftlern ist lange bekannt, dass der Osten Afrikas vom Rest abbrechen wird wie dereinst schon Arabien. Schon in zehn Millionen Jahren wird ein breiter Meeresarm sich nach Süden erstrecken, wo heute noch das ostafrikanische Hochland ist.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geburt, Afrika, Ozean
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 16:21 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal wünscht man sich, die menschliche Existenzspanne wäre nicht so jämmerlich kurz und man könnte mit eigenen Augen schauen, wie sich die Erde verändert...
Kommentar ansehen
01.03.2006 17:47 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: können wir ja die Sache thermonuklear etwas beschleunigen, damit du es sehen kannst. ;-)
Kommentar ansehen
01.03.2006 18:11 Uhr von -zodiac-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in 10 mio jahren: dauert ja nur noch 10 mio jahre, bis "ein breiter meeresarm sich nach süden erstreckt". und ich hatte schon ernsthafte bedenken, dass ich es nicht mehr miterleben werde.
Kommentar ansehen
01.03.2006 18:27 Uhr von Matzeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ja mit paar atombomben und son zeugs kann man da scho was machen das dus miterlebst

oder du lässt dich eingfriern

aber 10 mio jahre hab auch bedenken das ich des viell. nimmer miterlebe.

Vorallem geht schneller vorran als gedacht. also wärns sonst 20 mio gewesen ??
Kommentar ansehen
01.03.2006 18:48 Uhr von HenriP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz, Die Aombomben würden zusammen das gesamte Leben vernichten! Keiner könnte dann noch den Ozean sehen...
Kommentar ansehen
01.03.2006 21:46 Uhr von meister shredder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte man sich ja schonmal gedanken machen wie man das gewerblich nutzen könnte....
...kann man schon wassergrundstücke kaufen ^^
Kommentar ansehen
01.03.2006 23:11 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2006 04:01 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sehen wir den neuen Ozean in einem späteren Leben.
Kommentar ansehen
02.03.2006 04:08 Uhr von slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun: in mehreren späteren Leben.Genauer gesagt.
Kommentar ansehen
02.03.2006 08:23 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snicker: Ich bin ganz froh keine paar hundert Jahre leben zu können. Was würde ich da alles sehen? Kriege, Hungersnöte, Kapitalismus, Artensterben, usw.

Da begnüge ich mich damit die Veränderungen der Erde zu sehen die innerhalb meines Lebens stattfinden...
Obs nun ist das aus einem brachliegenden Feld ein kleiner Wald wird.
Wie aus einem Eichel ein ganzer Baum wird (der die Bodenplatten anhebt und die Mauer zum Nachbarn umschmeisst *grmblfrx*)
Wie aus einem kleinen Tümpel ein See wird.
Wie sich ganze Gebiete um 100 Meter senken (also kann man ja wohl auch gravierende Veränderungen miterleben).

Es gibt sehr viel was man mit ansehen kann... man muss nur die Augen aufmachen. ;)
Kommentar ansehen
02.03.2006 08:24 Uhr von NeoNotify
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In 10 Millionen Jahren: glaube ich kaum das es da noch IRGENDETWAS gibt das das miterlebt. Bis dahin ist unser schöner blauer Planet komplett zerbombt oder auf natürliche Weise weg.
Kommentar ansehen
02.03.2006 08:34 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ neo: ich denke in 10 mio jahren haben wir uns tatsächlich entweder selber kaputt gemacht oder die natur.. aber ich glaube solange der planet nicht explodiert oder so.. wird sich das leben hier wieder regulieren und in 10 mio jahren vielleicht wieder menschen oder unsere nachkommen ( hoffentlich der homoer ektus inteligentus) die erde bevölkern
Kommentar ansehen
02.03.2006 11:21 Uhr von svarco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss man aber früh Buchen: um der erste zu sein, der in 10 Mio jahr am "neuen meer" badet. Ich glaub ich muss schonmal Buchen.... *g*

Aber scherz beiseite, ich finde die Bezeichnung: "Neuer Ozean" relativ überissen für die -verhältnissmässig- kleine Fläche. Da dann warscheinlich das rote mehr auch nahtlos mit dem neuen zusammenlaufen wird, würde ich es eher als eine Erweiterung des roten Meeres bezeichnen.

hmm, jetzt stell ich mir grad vor wies wohl gewesen wäre in einer Zeit als es z.B. das Mittelmeer oder den Atlantik noch net gab, wär sicher interessant gewesen auf dem "Meeresboden" rumzulaufen... *g*
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:09 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: das stimmt allerdings. so manche entwicklung würde ich auch noch gerne sehen. aber das wird mir nicht vergönnt sein. schade eigentlich.
Kommentar ansehen
02.03.2006 20:21 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: warten wir´s ab :-))
Kommentar ansehen
03.03.2006 23:36 Uhr von G-Munky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Mil. Jahren: Bis dahin ist das Mittelmeer 50-70% kleiner, weil Nordafrika sich nach Europa verschiebt.
Zwischen Westgrönland und Alaska ist nur noch ein Meeresbodden.
Weiter ist anzunehmen, dass die Atmosfhere auf dem 0-Punkt ca 1000 höhe entspricht, weil die Sonne 5-10% grösser geworden ist.Was auch die
Durchschnittstemperatur um 25% steigen lässt.
Wobei warscheinlich der Wärmeaustausch im Ozean zusammenbricht. Was eine Eiszeit der Northalbkugel nachsich ziet. Der Mond hat sich etwa 150 km von der Erde entfernt, was die Gezeiten erheblich abschwächen wird.
Wen interressiert dann ein kleiner Meeresgraben in Afrika?
Kommentar ansehen
31.03.2006 15:07 Uhr von Shiftest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, das gibts doch nicht: Omg, und ich wollte im schönen Gebirge Afrikas in "some years" noch meine Hotelkette "African-mountain-Loacations" (AmL) eröffnen. Was jetzt???

Helft mir ich brauche dringend irgendwelche neuen Berge.
Geht das auch mit Abomben? ^^
Kommentar ansehen
31.03.2006 16:28 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, so terrorisierst du also deine Nachbarn,: jens3001. :)

> Wie aus einem Eichel ein ganzer Baum wird (der
> die Bodenplatten anhebt und die Mauer zum
> Nachbarn umschmeisst *grmblfrx*)

Genialer Trick. Werde ich auch mal versuchen. :)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?