01.03.06 14:07 Uhr
 2.234
 

Hongkong: Muss "Spiderman" für seine Protestaktion für zwei Jahre ins Gefängnis?

Am 3. Juni 2005 verkleidete sich in Hongkong ein britischer Lehrer als Spiderman und hängte vor einem LCD-Bildschirm ein Plakat aus Protest gegen die blutige Niederschlagung der chinesischen Demokratiebewegung im Jahr 1989 auf.

Ein Gericht vertritt die Ansicht, dass hier ein öffentliches Ärgernis vorliege und Geschäftsleute geschädigt seien. Aus der Sicht des Richters war die Aktion "unverschämt und exzessiv".

Am 15. März soll es zu einem Urteilsspruch kommen. Dem Protestler droht eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Protest, Hongkong, Spider-Man
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 16:13 Uhr von disco*boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An der Stelle dieses Typen würde ich jetzt schleunigst mal sehr stark auf meine Botschaft hoffen, dass sie mich dort rausholt! :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?